Inhalt

Schlagwortsuche: "dämmen"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© ista/txn
10 Tipps: So heizen Sie effektiv!
Gegen den Klimawandel wollen viele Menschen etwas tun. Diese zehn Tipps helfen dabei, den eigenen energetischen Fußabdruck zu verkleinern und gleichzeitig Geld zu sparen.
© djd/Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V.
Expertentipp: Förderung für die Sanierung
Wer sich jetzt für eine energetische Dachsanierung entscheidet, wird vom Staat gefördert. Tobias Schellenberger – Geschäftsführer des IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V. erklärt, worauf zu achten ist.
© Fördergemeinschaft Holzbau und Ausbau mbh/Schintze
Fassade dämmen - Ein warmer Mantel für das Haus
Dämmen lohnt sich - nicht nur wegen der eingesparten Energiekosten und dem angenehmen Wohlfühl-Klima im Haus, sondern auch, weil eine effiziente Dämmung den Wert des Gebäudes steigert.
© FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.
Rohre dämmen
Zwischen Heizkessel und Heizkörper führen die Leitungen der Heizanlage häufig durch kalte Keller- oder Dachräume. Hier geben sie unnötig Wärme an die Umgebung ab. Das muss nicht sein.
So geht's: Sanieren mit der KfW
Hat Ihnen das Beispiel der Stehlings Lust zum Sanieren gemacht? Im Folgenden lesen Sie, wie Sie zur passenden Förderung kommen. Die Informationen sind der Internetpräsenz der KfW (www.kfw.de) entnommen.
© Saint-Gobain Weber
Statt Wärme-Dämm-Verbund-System: Innendämmung, aber richtig
Die Dämmung von Innenräumen kann in bestimmten Situationen eine gute Alternative zur außenseitigen Ausführung darstellen. Unser Experte Georg Kolbe, Leiter Produktmarketing eines großen Baustoffherstellers, gibt einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten der Innendämmung.
© INTHERMO
Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) - Holzfaserdämmstoff
Ende der fünfziger Jahre wurden erstmals Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) auf der Basis von Polystyrol-Hartschaumdämmstoffen eingesetzt. Über diese Dämmstoffe haben wir Sie in den letzten Monaten informiert. Seither wurden viele Systeme auf der Basis anderer Dämmstoffe entwickelt. Solche aus Holzfaser wurden seit Anfang der 90er Jahre zunächst für den Einsatz im Holzrahmenbau entwickelt. Inzwischen werden Sie auch im Massivbau eingesetzt.
© sto
Wärmedämm-Verbundsysteme
Laut EU müssen ab 2021 alle Neubauten dem Passivhaus-Standard entsprechen. Damit kommen im Dachbereich Dämmschichten bis 40 cm auf uns zu, im Wandbereich bis zu 30 cm. Auch bei der Haustechnik wird sich einiges ändern und es stellt sich die Frage nach der Bezahlbarkeit. Umso wichtiger ist es, die Verbraucher rechtzeitig gut zu informieren, damit sie selbst entscheiden können, welche Maßnahmen für sie und ihr Haus in Frage kommen bzw. sich rechnen. In der Juni-Ausgabe ließen wir daher Pro- und Contra-Stimmen zum Thema "Dämmen" zu Wort kommen. Dieses Mal stellt Dipl.-Ing. Detlef Keßler das WDVS-System des deutschen Marktführers STO vor.
© Hock
Dämmung mit Naturstoffen
In unserer letzten Folge wollen wir Ihnen Dämmstoffe vorstellen, die zugegeben etwas ungewöhnlich sind, aber aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Und selbst bei Naturstoffen muss manchmal mit chemischen Substanzen nachgeholfen werden, damit das Ungeziefer die Dämmstoffe nicht befällt und damit der Brandschutz gewährleistet ist.
© Schwenk
Dachdämmung mit Polystyrol
Nachdem wir im Mai einen Dachausbau mit Polyurethan-Elementen vorstellten und uns in der Juli-Ausgabe mit dem Dämmstoff Mineralwolle beschäftigt haben, wollen wir in diesem Monat den Dämmstoff Polystyrol vorstellen.
© Isover
Dachdämmung mit Mineralwolle
Über ungedämmte Dächer von Einfamilienhäusern gehen schnell einmal 20 bis 40 Prozent der Heizwärme verloren. Eine gute Dachdämmung spart Energie und unnötige Emissionen. In der Mai-Ausgabe stellten wir Ihnen eine Dachsanierung mit Polyurethan vor. Hier informieren wir Sie über die Dämmung mit Mineralwolle.
© VELUX Deutschland GmbH
Hamburger Vorzeigehaus Velux eröffnet LichtAktiv Haus
Jetzt ist es fertig: das LichtAktiv Haus von Velux. Mitten in der Siedlergemeinschaft Finkenriek (Hamburg) wohnt es sich nun CO2-neutral. Am 19. November 2010 wurde das modernisierte Haus feierlich eröffnet.
© Velux Deutschland GmbH
Modell-Haus in Hamburg
Mitten in der Siedlergemeinschaft Finkenriek e.V. (Hamburg-Wilhelmsburg) plant die Firma VELUX ein einzigartiges Projekt: Unter dem Namen "Model Home 2020" will der weltweit größte Dachfenster-Hersteller eine Doppelhaushälfte sanieren. Das Ergebnis soll ein Haus mit Vorbildcharakter sein – inklusive optimiertem Energiekonzept und höchster Wohnqualität.
© Dach.de
Dachsanierung. Ausbau Teil 2
Kannst Du dämmen, kannst Du ausbauen! Meine Frau, Besitzerin eines gesunden Selbstbewusstseins, war noch nie zimperlich in den Dingen, die sie mir zutraut. Da unsere Tochter diese Eigenschaft, wie so viele andere, von ihrer Mutter gelernt hat, lag es nahe, dass sie irgendwann einmal von mir fordern würde, ihre Kemenate unterm Dach auszubauen. Und jetzt ist es soweit. Wie schon bei der Dämmung, habe ich mich wieder in der Welt umgesehen und so manches zusammengetragen, das auch Sie interessieren dürfte.
Altbauten: Der Weg zum Erfolg
Innerhalb von 50 Jahren kann in Deutschland der Heizenergieverbrauch halbiert werden. Hierzu gehören sechs Schritte, die zusammen mit ohnehin anstehenden Erneuerungsmaßnahmen ausführbar sind.
Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen
Die Nachfrage nach Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen steigt stetig, denn sie sollen eine hohe bautechnische Qualität mit besonders günstigen Eigenschaften im sommerlichen Wärmeschutz garantieren. Außerdem sagt man ihnen Eigenschaften für ein angenehmes Wohnklima mit minimierten gesundheitlichen Risiken und einen schonenden Umgang mit fossilen und mineralischen Ressourcen nach.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.