Inhalt

Schlagwortsuche: "Buchsbaumzünsler"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Verband Wohneigentum
Raffgierige Raupe: Der Buchsbaumzünsler
Grün und gefräßig – das ist die Raupe des Buchbaumzünslers. Der Kleinschmetterling und richtet auch in den Gärten unserer Mitglieder erhebliche Schäden an. Die Bekämpfung ist schwierig, aber nicht unmöglich.
© Birchmeier Sprühtechnik AG
Hilfe für Buchsbäume
Als gestalterisches Element in Hobbygärten oder privaten Eingangsbereichen sind Buchsbäume nicht mehr wegzudenken. Zum größten Feind des immergrünen Gewächses hat sich in den letzten Jahren allerdings der Buchsbaumzünsler entwickelt und massive Schäden angerichtet. Da der Kleinschmetterling hierzulande keine natürlichen Feinde hat, breitet er sich immer mehr aus. Um ihn einzudämmen, ist eine frühe Erkennung sowie fachmännische Bekämpfung unabdingbar.
© Görlitz, Sven
Buchsbaumzünsler - Eine neue Gefahr für den Buchsbaum
Seit Jahrhunderten wird der Buchs (Buxus sempervierens) in unseren Gärten und Parks verwendet und ist für den Gartengestalter nicht wegzudenken. Als immergrünes, schnittverträgliches und leicht zu vermehrendes Laubgehölz findet er Verwendung in Form von Hecken, Formgehölzen oder als frei wachsender Strauch. Bis vor einigen Jahren galt er darüber hinaus auch noch als wenig krankheitsanfällig. Dies hat sich jedoch grundlegend geändert. Nach der Einschleppung des Buchsbaumpilzes Cylindrocladium buxicola, der dem Buchs bereits schwer zu schaffen macht, tritt seit 2007 der Buchsbaumzünsler (Diaphania perspectalis) in Deutschland auf. Die gefräßige Raupe dieses Falters stellt eine neue Gefahr für den Buchs dar.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.