Inhalt

Schlagwortsuche: "Salat"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Oliver Brachat, Hölker Verlag
© Stein
Die Anzucht beginnt!
Endlich ist es soweit: Wer eigenes Gemüse ernten möchte, der kann sich jetzt bereit machen für die ersten Aussaaten auf der Fensterbank.
© Török-Bognar, Callway
Nur Salat? Klar!
Salate sind pfiffig, farbenfroh und abwechslungsreich. Genau das Richtige für einen gesunden Jahresstart. Kosten Sie selbst!
© Deutsches-Geflügel.de
Nicht dumm, die Pute
Leichte Gerichte mit Putenfleisch sind lecker und enthalten wenig Kalorien. Perfekt für alle Ernährungs- und Figurbewussten.
© Andreas Keudel/Verlag Die Werkstatt
Kick and Cook: Das Kochbuch zur Fußball-WM
Am 14. Juni startet die Fußball-WM in Russland. Nähern Sie sich den Teilnehmern auch kulinarisch – mit Gerichten aus „Kick and Cook. Das Kochbuch zur Fußball-WM 2018“. Hier zwei Rezepte aus den Nationen, die die Eröffnungspartie bestreiten: Russland und Saudi-Arabien.
© frux
So wird Balkonien zur Naschoase
Balkon und Terrasse sind nicht nur ein idealer Ort, um Sonne zu tanken und zu entspannen, sondern auch, um Gemüse in Kästen und Kübeln anzubauen. Mit der Bioerde für Naschgemüse von frux winkt eine reiche Ernte auf kleinstem Raum, noch dazu in Bioqualität. Im handlichen 30-Liter-Tragebeutel verpackt, lässt sich die Erde bequem transportieren und sauber entleeren.
© Wama
Hochbeete in Hochform
  • Hochbeet mit Frühbeet-Aufsatz von Wama
© Unilever/Rama
Fit in den Frühling: Salate
  • Vitaminteller mit Löwenzahn
  • Grüner Salat mit Avocadocreme, Erdbeeren und Ziegenkäse
  • Buch-Tipp - Für Sie gelesen: Hofladenküche
© von Soosten, Rolf
Kinder im Garten
Vor einigen Monaten zierte ein Foto mit Kindern im Garten das Titelbild dieser Zeitschrift. Das erinnerte uns an die Garten-Erlebnisse mit unseren Nachbarskindern. Die eigenen Kinder und Enkel leben mittlerweile weit weg, und nun nehmen "unsere neuen Kinder" ihren Platz im Garten ein. Viel Freude und eine noch tiefere Nachbarschaft haben sich daraus entwickelt. Es entstand die Idee, den 5- bis 8-jährigen nicht nur die Pflanzen und Tiere, sondern auch die Beschäftigung mit der Natur näher zu bringen.
© Wirths PR/Zott
Frühlingsfrische Salate - nicht nur für Osterhasen
  • Frühlingssalat
  • Feldsalat mit Champignons und Balsamico-Dressing
  • Buch-Tipp: Der Selbstversorger-Küchengarten
  • Buch-Tipp: Die eigene Ernte
© Bertolli
Fruchtige Sommersalate
  • Melone-Rucola-Salat
  • Italienischer Orangensalat
  • Fruchtiger Sommersalat mit Zitronendressing
© Jaehner, Ilse
Nutzpflanzen im Ziergarten
Früher waren Gärten aufgeteilt in Ziergarten, Gemüsegarten, Obstgarten. Das brauchte Platz, der auch nötig war in Zeiten des Selbstversorger-Anbaus und der großen Familien. Heutzutage werden große Gärten mitunter als Last empfunden, weil sie viel Arbeit machen. Also sind die Gärten heute meist kleiner.
© Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft
Eine Kür mit Biss - Kürbis
  • Gefüllter Kürbis
  • Kürbis-Kastanien-Kuchen mit Salat
  • Kartoffelplätzchen mit Kürbis-Champignon-Gemüse
  • Weinempfehlung: Weißburgunder 2009
© Knorr
Unters Messer gekommen: Frisches Gemüse
  • Tomaten-Gurken-Salat mit Ananas
  • Gemüse-Schichtsalat mit Petersilie
© Knorr
Diese Salate schmecken so gut wie im Urlaub
  • Gemischter Salat Griechische Art
  • Kalbsbraten Toskanische Art
© Rougette-DJD
Grill-Ideen
  • Grillfreuden ungetrübt genießen: Sicherheits-Tipp
  • Heiße Käseideen für die Grillsaison
  • Grillgenuss mit frischem Pils
  • Sommerliche Hülsenfrüchte: Kerniger Linsensalat
  • Cocktails machen Sommerlaune
© Familienheim und Garten, Lentner
04/08: Tag des Baumes
Weil Bäume so wichtig für Mensch und Natur sind, wird seit 1872 der "Tag des Baumes" gefeiert. Im Jahr 1872 pflanzten erstmals Bürger und Farmer mehr als eine Million Bäume.
© Pfanni
Frisch vom Feld
  • Feldsalat mit Pfeffer-Makrele
  • Feldsalat mit Kartoffelplätzchen
  • Feldsalat mit Avocado
© Becel
Rosige Zeiten mit Rosenkohl
  • Kartoffeltaler zu Rosenkohlgemüse
  • Rosenkohltarte mit Maronen und Schinken
  • Rosenkohlkuchen mit Schinken
  • Rosenkohlsalat
© Titze, Winfried
Blattsalate
"Blattsalate" – ist hier ein nach Belieben gewähltes Wort für verschiedene Gemüsearten diverser Pflanzenfamilienzugehörigkeit. Denn nicht jede von ihnen ist Salat im Sinne des eigentlichen Kopf-, Pflück-, Schnitt- oder Bindesalats. Was sie verbindet, ist ihre Zubereitung und der Genuss im rohen Zustand – also "salatartig".
© Landesvereingung der Bayerischen Milchwirtschaft
Heute bleibt die Küche kalt!
  • Rucola-Joghurt-Suppe mit Gurke
  • Melonen-Romanasalat mit Quarkcrème
© Niller
Das Kleingewächshaus im Februar
Keine Angst vor Kälte. Für den Gemüsegärtner geht die winterliche Ruhepause bald zu Ende. Die Sonneneinstrahlung ist im Februar bereits so stark, dass ohne Bedenken im unbeheizten Gewächshaus gegen Ende Februar die erste Bestellung erfolgen kann. Schnee- und Nachtfröste sollten kein Hinderungsgrund sein, schon jetzt mit dem Anbau zu beginnen.
© Titze
Blattrandschäden an Kopfsalat und Kohl
Innenblattnekrose (Nekrose = Gewebstod) beim Kopfsalat, China-, Kopf- und Rosenkohl (Kohlanbauer sprechen vom "Tabak" oder "Randen") tritt jahrweise unterschiedlich auf. Im Kopfinnern zeigen sich graubraune Schichten abgestorbener Blattränder oder auch größerer Blattpartien.
© Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft
Frisch auf den Tisch - Sommersalate
  • Feldsalat mit Selleriestern
  • Bunte Salat-Garnitur
© Titze
Langtagpflanzen im Gemüsegarten
Sicher sind Sie im Zusammenhang mit dem unerwünschten Schossen z. B. bei Salat und Spinat schon einmal auf die ohne Hintergrundwissen wenig sagenden Begriffe Langtag oder Langtagpflanzen gestoßen. Die Tabelle gibt zu den Letztgenannten eine kurze Erläuterung. In ihr finden Sie auch zwei weitere zu dem Thema gehörende Pflanzengruppen.
© Teuteburger Ölmühle/Wirths PR
© Wirths PR
© Niller
Zichorie Zuckerhut immer beliebter
Dem Zuckerhut wird im Garten immer mehr Platz eingeräumt. Vielerorts hat er berreits der Endivie den Rang abgelaufen. Er liefert ab Oktober bis in den Winter hinein würzigen Salat.
Salat: Netzabdeckung und Resistenz
Zu den Hauptschädlingen des Salats gehören die Blattläuse. Sie beeinträchtigen die Pflanzen durch ihre Saugtätigkeit, die Misswuchs und Verkrüppelungen verursacht, sowie durch die Übertragung von Viruskrankheiten.
© Gondrom Verlag
© Ackermann
Gartengedanken: Aus dem eigenen Garten
Nach getaner Gartenarbeit im Obst- und Gemüsegarten meines Einfamilienhauses fiel mir ein neuer Wochenprospekt einer großen Handelskette im Briefkasten auf.
© Niller
Salatjungpflanzen selbst anziehen
Der fortlaufende Salatanbau für die Küche zählt mit zu den wichtigsten Arbeiten im Gemüsegarten. Hierfür bieten sich Kopf-, Eis-, Pflück- und Bindesalatsorten in vielen Farbvariationen an.
© Niller
Eissalat wächst auch im Gewächshaus
Bei der ersten Gemüsebestellung im unbeheizten Gewächshaus gegen Ende Februar sollte man unbedingt auch Eissalat anbauen. Die etwa acht bis zehn Tage längere Entwicklungszeit im Vergleich zu anderen Salatarten ist kein Nachteil, denn die Ernte beginnt meist dann, wenn Kopfsalat zur Neige geht.
© Tieze
Auch das ist interessant …
  • Salat: Prüfung verschiedener 'Little Gem'-Herkünfte/Sorten
  • Kürbisanbau
  • Spargel: Wichtigste Gemüseart in Deutschland
  • Sieger im Wettbewerb der Welt-Kürbis-Vereinigung
© Niller
Salatsorten ohne Blattlausbefall
Die Grüne Salatblattlaus, auch als Große Johannisbeerblattlaus bezeichnet, wurde durch die Pflanzenzüchtung bei einigen Salatsorten "aus dem Verkehr" gezogen. So sind inzwischen blattlausresistente Kopf- und Eissalatsorten auch für den Freizeitgärtner erhältlich geworden. Eine Verwendung von Pflanzenschutzmitteln oder das Abdecken mit Kulturschutznetzen wird dadurch entbehrlich.
Schlechter Salataufgang
Wer als "Gemüse-Fotograf" zufällig auf ein so geartetes Salatbeet stößt, ohne Näheres von seiner Anlage und Pflege zu wissen, mutmaßt natürlich über die Ursache dieses unterschiedlichen Pflanzenwachstums. Entscheidende Grundlage für die erfolgreiche Aussaat des Salats an Ort und Stelle – einwandfreies Saatgut vorausgesetzt – sind:
  • gute Bodenvorbereitung
  • guter Bodenschluss
  • ausreichende, gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit und
  • nicht zu hohe Bodentemperaturen
In einem dieser Erfordernisse dürfte der Schlüssel zur Diagnose der ungleichen Pflanzenentwicklung liegen.
© Titze
Läuseresistenter Salat
Blattläuse verschiedener Arten lassen Salat zwar nicht gerade appetitlich aussehen und ggf. nur eingeschränkt verwenden, was jedoch bedeutsamer ist: Sie können durch ihre Saugtätigkeit die Pflanzen schwächen sowie Misswuchs und Verkrüppelungen verursachen.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.