Inhalt

Schlagwortsuche: "Unkraut"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Stein
Zehn Tipps zum Mulchen
Gartenarbeiten wie Hacken und Unkrautjäten können Sie sich sparen, wenn Sie den Boden mit einer dicken Mulchdecke schützen. Wir zeigen Ihnen, wie’s geht.
© Verband Wohneigentum/Breidbach
So bekämpft man Unkraut zwischen den Fugen
Die Versiegelung von Verkehrsflächen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Dies zeigte sich auch auf der Bereisung im Bundeswettbewerb. Und in den Fugen der gepflasterten Flächen zur Garage oder zum Haus blüht und grünt es um die Wette - sehr zum Leidwesen der Grundstückseigentümer.
© Gloria Haus- und Gartengeräte GmbH
© Gloria
Thermoflamm bio electro
Unkrautbekämpfung mit Thermoflamm bio electro von Gloria
© Lentner
Staudentausch mit Nebenwirkungen
Der Herbst mit seinen prächtigen Farben hat unsere Gärten bereits seit einigen Wochen fest im Griff. Ballierte und wurzelnackte Sträucher können gepflanzt, Stauden geteilt und Zwiebeln gesetzt werden. Dies veranlasst viele Gartenenthusiasten zum Besuch von Pflanzentauschbörsen, auch Pflanzenflohmärkte genannt.
© Böker, Gerd
Kleine Fräse - große Wirkung: Die Mantis Motorfräse
Der erste Eindruck ist wohl (fast) immer die wichtigste Grundlage für eine (Kauf-)Entscheidung. Aber hier liegt die Betonung auf "fast". Als die Mantis-Fräse per Paket zum Test angeliefert wurde, machte es den Eindruck, als dass dieses zierliche Gerät der zu erwartenden schweren Bodenarbeit nicht gerecht werden könnte. Weit gefehlt!
© Eckermeier, Manfred
Wie wird ein Hausrasen richtig gepflegt?
Unter dem Begriff Hausrasen sind auch die Rasenflächen zu verstehen, die im Sprachgebrauch als Zierrasen, Gebrauchsrasen, Spielrasen, Sportrasen oder Schattenrasen bezeichnet werden. Der Einfachheit halber wird der Begriff Hausrasen verwendet.
© Titze, Winfried
Wenn Unkräutern kein Einhalt geboten wird …
Ob Un-, Wild- oder Beikräuter – sie stellen dieselbe Wachstumsbeeinträchtigung der Kulturpflanzen dar: "Unkraut sprosset ungesät, wo schönes Korn zugrunde geht." sagt ein Sprichwort.
© von Soosten, Rolf
Schwer bekämpfbare Unkräuter
Es gibt sowohl im Hausgarten als auch im Erwerbsobstbau Situationen, in denen man mit herkömmlichen Mitteln nicht auskommt. Beispielsweise bei der Übernahme eines neuen Gartens oder wenn vom Nachbarn ungebetene Kräuter eindringen.
© von Soosten, Rolf
Unkräuter in Obstpflanzungen
Das Problem unerwünschter Kräuter im Garten ist so alt wie der Garten selbst. Es hat Generationen gegeben, die keine Unkräuter duldeten. Mittlerweile wird doch einiges ganz anders gesehen. Die Toleranz ist größer geworden. Doch eine gewisse Vorsicht ist geboten. Man darf die Unkräuter nicht allein sehen, sondern im Zusammenhang mit den Kulturpflanzen.
© Ratschinski, Ilja
Wildkrautbekämpfung im Hausgarten
Wenn Wildpflanzen in menschliches Hoheitsgebiet vordringen und zur falschen Zeit am falschen Ort wachsen, werden sie zu Unkraut. Sind Wildpflanzen erst einmal als Unkraut eingestuft, werden diese Pflanzen auf vielfältige Weise bekämpft. Sie werden vergiftet, verätzt, verbrannt, gehackt oder schlicht herausgerissen. Da Pflanzen allgemein als schmerzunempfindlich gelten, ist ein schlechtes Gewissen nicht verbreitet, und für einen engagierten Gärtner ist es ganz normal, diese Pflanzen regelmäßig zu bekämpfen – schließlich konkurrieren die Unkräuter mit unseren wertvollen Kulturpflanzen um Wasser, Nährstoffe, Licht und Lebensraum.
Pflegeleichte Gärten …?
Pflegeleichte Tipps zu
  • Unkraut
  • Wechselflorbeete
  • Herbstlaub
  • Gehölzpflanzungen
  • Sichtschutz- und Einfriedungshecken
© WOLF-Garten
Tipps - Rasenprobleme
Durch die Auswahl einer richtigen und qualitativ hochwertigen Saatgutmischung, regelmäßigem Mähen, Düngen, Wässern und Vertikutieren lassen sich die meisten Probleme im Rasen beseitigen oder so klein halten, dass sie nicht stören. Falls dennoch Moos und Unkräuter den Rasengräsern das Leben schwer machen, sollten Sie die Ursachen herausfinden und direkt dagegen vorgehen.
Unkräuter
Wir wollen hier auf keinen Fall den oft wilden Pflanzen im Garten den totalen Krieg erklären. Ganz im Gegenteil. Eine Vielfalt der Pflanzen kann für den Garten sogar nützlich sein. Ein sorgloses, unüberlegtes und ungepflegtes Durcheinander darf aber mit den bewusst angelegten Mischkulturen oder mit einer gepflegten Wiese bzw. einem wohlüberlegten Biotop, im Interesse der Pflanzen selbst, nicht verwechselt werden. Die Pflanzen im Garten können sich ihre Nachbarn nicht aussuchen – deshalb müssen wir korrigierend eingreifen, liebe Gartenfreunde.
Gartengedanken: Grüne Perlen & Edle Steine
Wenn man als Gartenfachberater durch ein neu entstehendes Wohngebiet läuft und bei DSB-Mitgliederfamilien eine Gartenfachberatung durchführt, fallen einem immer wieder die z. T. überdimensionierten Anlagen von Wegen, Zufahrten und Plätzen auf.
© Titze
Gemüsebauer in der Zwickmühle?
Zu den wichtigsten sommerlichen Pflegemaßnahmen auf dem Gemüsebeet gehört das Hacken des Bodens in den Pflanzenbeständen. Es trägt durch die oberflächliche Lockerung mit dazu bei, dass die Wurzeln (neben Wasser und Nährstoffen) im Erdreich auch genügend Luft (Sauerstoff!) vorfinden. Zugleich ist die Zufuhr von Sauerstoff wichtige Voraussetzung dafür, dass das Bodenleben funktioniert.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.