Inhalt

Schlagwortsuche: "Gartenteich"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Heitzer/Verband Wohneigentum
Wie Sie einen Gartenteich anlegen
In flachen Gärten sieht man immer wieder künstliche Bachläufe, die auf dem Bodenaushub des Teiches erstellt wurden. So praktisch dies auch ist, so selten wirken diese Wasserspiele natürlich und harmonisch.
© Stein
Pflanzen für den Wassergarten
Ein naturnaher Gartenteich versprüht einen besonderen Charme. Er schafft Lebensräume für vielerlei Kleintiere, die zum Beobachten einladen. Auch die Bepflanzung bietet tolle Blickfänge, denn etliche Wassergewächse punkten mit dekorativen Blüten und Blättern.
© Heitzer/Verband Wohneigentum
Regenwasser für den Gartenteich
Gartenteich-Besitzer kennen das Problem: Im Sommer ist das Wasser oft trüb, die Verdunstungsrate hoch und jeder Topfen kostbar. Ist es da ratsam, vorhandenes Regenwasser nicht nur zur Gartenbewässerung, sondern auch für den Teich zu verwenden? Gartenberater Hans-Willi Heitzer erklärt, worauf Sie achten sollten, um das sensible biologische Gleichgewicht im Teich nicht zu stören.
© Stein
Frühjahrsputz im Gartenteich
Kaum ist der Winter vorbei, erwachen Garten- und Schwimmteiche zu neuem Leben. Doch bevor der Reigen der Natur von neuem beginnt, sollten Sie den Gartenteich reinigen und auf die kommende Saison vorbereiten. Sonst breiten sich die Algen schnell aus und vermiesen das ungetrübte Teicherlebnis.
© djd/Biotop-Landschaftsgestaltung
Ab in den Teich! Schritt für Schritt zum Traum-Gartenteich
Richtig angelegt wird ein Teich zum Mittelpunkt des Gartens: Das in der Sonne glitzernde Wasser lädt zum Entspannen ein. Eine schöne Möglichkeit, dem stressigen Alltag eine Weile zu entfliehen. Ein großer Teich ist außerdem eine natürliche Alternative zum Pool - der perfekte Ort, um sich an heißen Sommertagen abzukühlen.
© Floydine/Fotolia.com
Wilde Ecke gesucht! - Der tierfreundliche Garten
Ich weiß nicht, wie sie das gemacht haben: Beim Rückschnitt, meiner wachsenden Kräuterecke (und deshalb von den "ordentlichen" Nachbarn schief beäugten), fand ich ein halbes Dutzend Teichmolche. Im zwar grünen Hinterhof eines Gründerzeithäuser-Karrees in der Stadt, darum herum jedoch Asphalt. Kein Wasser weit und breit ...
© Söll
Teichpflege im Sommer
Sommerzeit ist Outdoor-Zeit. Jetzt steht der Gartenteich besonders im Fokus. Das Wasser ist bei dem warmen Wetter aufgrund des starken Sonnenscheins allerdings häufig von Algen durchzogen, was zu schwankenden Wasserwerten führen kann. Auch der Sauerstoffgehalt im Gewässer erreicht an heißen Tagen oft gefährlich niedrige Werte. Worauf es jetzt bei der Teichpflege ankommt, verrät Söll-Gartenteichexpertin Tina Lück.
© Landesgartenschau Zülpich
Badespaß und Blumenfreuden: Gartenschaupark Zülpich
Der Gartenschaupark Zülpich bietet als Nachfolger der Landesgartenschau Zülpich 2014 ein einmaliges mediterranes Ambiente, in dem die Besucher neue Attraktionen wie Adventure Golf und bewährte Highlights wie die Hausgärten und Greifvogelflugschauen erleben.
© GAH
Kinder schützen
Ob Gartenteich, Swimmingpool oder Regentonne – Wasser zieht Kinder magisch an. Doch das Spielen in Gewässernähe birgt für die Kleinen große Gefahren.
© Lavaris Lake
Gartenteich
Endlich wird es wieder Sommer: lange Tage, hohe Temperaturen und viel Sonne! Leider fühlen sich jetzt auch die Algen im Gartenteich pudelwohl!
© Heitzer, Hans
Wasser im Garten
Wasser ist eines der faszinierendsten Elemente im Garten. Es fesselt besonders, wenn es in großen Massen Verwendung findet und zum herausragenden Blickfang im Garten wird. Die Einsatzmöglichkeiten von Wasser sind sehr vielfältig. Klassiker sind ohne Zweifel Teiche und Wasserbecken. Je größer sie sind, desto unkomplizierter wird die Pflege.
© Karl-Heinz Liebisch / PIXELIO, www.pixelio.de
Am Teichufer
Kaum jemand verzichtet ohne Weiteres auf das Erlebnis "Wasser" im Garten. Doch damit das Ergebnis befriedigt, sollte man genau planen, ehe man zu Werke geht. Die Wasserfläche als solche ist nicht das Problem – die Ufer müssen passen!
© Sera
Wie Sie Algen erfolgreich bekämpfen
Übermäßiger Algenwuchs kann im Gartenteich zur Plage werden: Er beeinträchtigt die Entwicklung der übrigen Pflanzen und gefährdet die Gesundheit der Fische. Die Lösung bieten spezielle Wasserpflege-Systeme. Sie sorgen für eine biologische Aufbereitung und Reinigung.
© Oase
Teichideen
  • Licht im Teich
  • So bleibt der Teich algenfrei
  • Erfolgreiche Beseitigung von Fadenalgen
  • Teiche energetisch entlasten
  • Buch-Tipp: Beispielhafte Gartenteiche zum Lesen
© Bfc
Kleines Wasser für große Gefühle
Unser Gartenteich, sagt meine liebe Frau, Königin der Seerosen, sei ihr eigenes kleines Biotop. Er sehe nicht nur schön aus, sondern habe auch eine beruhigende Wirkung auf sie. Wenn sie sich zum Ende eines harten Arbeitstages nach Ruhe und Entspannung sehne, könne sie das am Gartenteiche schnell in die Tat umsetzen. Nach ein paar Minuten falle der ganze Alltagsstress von ihr ab und sie sei von Frieden und Harmonie umgeben.
© sera
Den Gartenteich winterfest machen
Wenn die Natur den Garten in herbstliche Farbe taucht, ist es für Gartenteichbesitzer an der Zeit letzte Vorbereitungen für den Winter zu treffen. Denn damit Fische und Pflanzen gesund durch die kalte Jahreszeit kommen, gilt es ein paar Tricks und Hinweise zu beachten.
© Sera
Koi - Zierde für den Gartenteich
Ob schwarz-rot gemustert, weiß mit einem roten Punkt auf dem Kopf oder einfach nur orange: Prachtvoll sind sie alle – die Koi. Der Karpfenfisch kommt in zahllosen, unterschiedlichen Farbvarianten vor. Zwischen 80 cm und einem Meter misst ein ausgewachsener Koi. Der zutrauliche Fisch, der bis zu 60 Jahre alt werden kann, bedarf besonderer Pflege und spezieller Nahrung, je nach Jahreszeit.
© Wolf-Garten
Nützliches für Ihren Teich
  • Universalschlammsauger USS 3000/4000 von Zehnder
  • multistar Fangkescher von Wolf-Garten
  • multistar Grünschnitt/Teichschere von Wolf-Garten
  • Teichnebler-Sets Ambiente 24 S und 48 S von Gardena
  • Jumping Jet Rainbow Star von Oase
  • Teichbeleuchtung von Oase
© Söll
In drei Schritten zum klaren und schönen Teich
Der Teichliebhaber vertraut auf die Natur und die Selbstreinigungskräfte des Wassers. Der Miniatursee soll so sein, wie sein großes Vorbild: üppiges, blütenreiches Pflanzenwachstum im Uferbereich und klares Wasser mit Sicht auf die Teichbewohner auch in tieferen Regionen. Leider sieht die Realität oft anders aus: Kurz nach der Neuanlage mit klarem, frisch eingelassenem Wasser stellen sich Trübungen von hellgrün bis dunkelbraun ein.
© Archiv
Die schönsten Wasserpflanzen für den Gartenteich
Zu einem schönen Gartenteich gehören Wasserpflanzen. Sie geben dem Teich ein Gesicht und sind wichtig für das biologische Gleichgewicht. Die Auswahl an dekorativen Wasserpflanzen ist groß. Jeder findet seine Favoriten.
© Floragard
Die richtige Teichbepflanzung
Tipps von den Floragard- und Oase-Experten
© PHOTOCASE, www.photocase.de
Die Sehnsucht nach dem Wasser
Was kann schöner sein als Ferien am See? Ferien am eigenen See! Natürlich reicht in den meisten Fällen das Ersparte nicht für ein Grundstück an Wann- oder Bodensee. Aber ein kleiner Teich im Garten kann schon wahre Wunder für die Seele bringen. Egal ob Tümpel oder Schwimmteich: Wo es Wasser gibt, ist immer was los. Wer Wasser auf sein Grundstück holt, lockt Leben an. Schnell finden sich Insekten, andere Kleintiere, Vögel und sogar Amphibien ein. Der Gartenteich ist oft das Zentrum und Highlight eines naturnahen Gartens. Je nach Gartengröße gibt es für solche Wasserquellen auch verschiedene Lösungen. Wir wollen Ihnen heute ein paar Ideen für die Anlage Ihres Teiches oder zur Verschönerung geben. Und wenn Ihnen alles gelungen ist, dann laden Sie uns doch einmal zu sich auf einen Kaffee ein!
© Anja Semling / PIXELIO, www.pixelio.de
Wasserschildkröten
Die Wasserschildkröten beleben unseren Planeten schon seit mehr als 250 Millionen Jahren. Das zeigt die Widerstandsfähigkeit dieser Tiergattung. Sie haben sich bis heute in Aussehen, Größe und Form kaum verändert.
© Uni
Weg und Steg
Nur einer gibt im Garten die Richtung an. Und wenn Teich, Bach und Hügel sich als Barriere dazwischen schieben, hilft ihm ein treuer Freund, das scheinbar Unüberwindbare zu meistern. Nicht umsonst gilt der Weg als das Ziel. Und seitdem uns in den Siebzigern die Gruppe Karat empfohlen hat, über sieben Brücken zu gehen, kommen wir auch problemlos an.
© Dagner, Gerd
Geburt einer Mosaikjungfer
Vor einigen Jahren habe ich in meinem Garten eine kleine Gartenteichanlage erstellt, einen etwas tieferliegenden Teich, aus welchem ich mit einer Umwälzpumpe das Wasser in den höheren pumpe, das über einen Überlauf und eine Vogeltränke zurückfließt und somit den Kreislauf schließt. In den folgenden Jahren sind die Pflanzen üppig gewachsen. Zu den von mir eingesetzten Moderlieschen haben sich Wasserkäfer, Schnecken, Wasserläufer und Frösche gesellt.
© Opitz
Der Garten - Bedeutung und Planung
Gärten sind ein Stück Natur in unserer zunehmend verstädterten Umwelt. Für Professor Dr. Tove Fjeld ist die gesellschaftliche Bedeutung von Gärten deshalb nicht hoch genug einzuschätzen. Auf dem IVG Medientag Garten 2003 in Köln wies die norwegische Wissenschaftlerin darauf hin, dass das Erleben von nur 3 Minuten natürlicher Sinneseindrücke zu einem deutlichen und nachhaltigem Abbau von umweltbedingtem Stress führt. Pflanzen lenken somit von Alltagssorgen ab und entspannen Körper, Geist und Seele – es kommt zu einem Wohlfühl-Effekt.
© Oase
Gartenteich
Ein Gartenteich, in dem Fische schwimmen sollen, muss mindestens einen Meter tief sein. Das ist wichtig, damit die Fische auch strengere Winter und dickere Eisbildung sicher überleben. Zum Schutz vor Katzen sollten die Ufer eines Fischteichs ausreichend hoch sein.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.