Inhalt

Schlagwortsuche: "Schimmel"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© txn/burdun/fotolia
Schimmel – was nun?
Schimmel im eigenen Zuhause kann die Gesundheit beeinträchtigen. Wer weiß, wie Schimmel entsteht, hat die Chance, rechtzeitig vorzubeugen – durch optimales Heizen und Lüften oder durch bauliche Veränderungen.
© sto
Innendämmsystem - inklusive Schimmel-Prävention
Schimmelvorbeugend, leicht zu verarbeiten und nicht brennbar: Das neue Innendämmsystem "Therm In Comfort" von Sto ermöglicht die energetische Sanierung von Gebäuden, die nicht von außen gedämmt werden können – zum Beispiel bei Denkmalschutzfällen oder wenn die städtebauliche Situation keine Außendämmung zulässt (z. B. bei Grenzbebauung) oder in Fällen, in denen sich mehrere Parteien in einem Gebäude nicht auf eine gemeinsame Linie – sprich: Fassadendämmung – einigen können.
© scanheat
Schluss mit feuchter Kellerluft
Die Zeit offener Fenster und Türen ist nun vorbei – Herbst und Winter ziehen ein. Geschlossene Fenster und Türen haben aber meist einen ungünstigen Effekt auf das Klima im Eigenheim, wenn nicht ausreichend gelüftet wird.
© Getfix
Schimmelpilz - die versteckte Gefahr für die Gesundheit
In nahezu jeder fünften Wohnung ist Schimmel zu verzeichnen, der zu schweren gesundheitlichen Schäden führen kann.
© Istotec
Wenn Feuchtigkeit ins Innere dringt
Viele unserer Mitglieder haben bei ihren Häusern immer wieder mit dem Problem eindringender Feuchtigkeit zu tun. Dabei ist es nicht immer leicht, die richtige Lösung für das eigene Problem zu finden. Denn die Feuchtigkeit wird selten dort sichtbar, wo sie entsteht. Wasser sucht sich eben seinen Weg. Wir lassen hier Experten zu Ihren unterschiedlichen Lösungsansätzen zu Worte kommen.
© VELUX Deutschland GmbH
Geregelte Lüftung?
Ob Neubau oder modernisierter Altbau, die Optimierung der Wärmedämmung allein reicht nicht aus. Energieeinsparverordnung (EnEV) und Deutsche Industrie Norm (DIN) fordern auch die Sicherstellung eines ausreichenden Luftaustauschs in den Gebäuden.
© Henkel
Auf Nimmerwiedersehen, Schimmel!
Viele kennen das: Der morgendliche Gang ins Badezimmer, ein Blick in Richtung Dusche, die Stimmung sinkt. Die Fugen sind mit schwarzen Flecken übersät - Schimmel. Jetzt ist Handeln angesagt!
© Sista
Vorsicht Schimmel - Teure Bäder richtig schützen
Eigenheimbesitzer denken langfristig und setzen in Sachen Innenausbau auf Qualität. Hochwertige Fliesen und luxuriöse Sanitärkeramik machen beispielsweise das heimische Bad zum Spa. Damit die Materialien lange Freude bereiten, müssen die Anschlussfugen optimal versiegelt sein. Nur so lassen sich Schimmelbefall und Schäden in der Bausubstanz langfristig vermeiden.
© Sista
So vermeiden Sie Bauschäden
Schimmelpilze sind eine Gefahr für die Gesundheit. Dass Schimmel auch zu erheblichen Schäden führt, erkennen Eigenheimbesitzer meist erst, wenn es zu spät ist. Denn die Zerstörung der Bausubstanz findet im Verborgenen statt – beispielsweise hinter befallenen Fugen im Bad.
© Sista
Rund ums Haus rechtzeitig abdichten
Wenn Herbst und Winter vor der Tür stehen, lohnt es sich, rund ums Haus sicher abzudichten. Denn extreme Wetterbedingungen in der kalten Jahreszeit sind echte Härtetests für Abdichtmaterialien. Ob Unwetter, Sturm oder starker Frost – schnell entstehen kleine Schäden, z. B. an Regenrinnen oder Gartenhäuschen, die mitunter unangenehme und teure Folgen haben können.
© Sista
Fugen erneuern und Kosten sparen
Ob der Sprung unter die Dusche oder ein behagliches Entspannungsbad: Jeder verbringt viel Zeit im eigenen Badezimmer. Wo so viel Wasser fließt, kann sich schnell Schimmel in den Anschlussfugen bilden, der Gesundheit und Bausubstanz gefährdet. Wer Krankheiten und hohe Sanierungskosten vermeiden will, legt selbst Hand an und wechselt die Fugen – beispielsweise mit dem Aktiv-Silikon Sista Schimmel Blocker. Damit bleiben die Fugen garantiert fünf Jahre schimmelfrei.
© Sista
Erholung fürs Immunsystem
Im Bad entspannt sich die ganze Familie – ob beim gemütlichen Schaumbad oder der ausgiebigen Dusche. Aber auch dem Immunsystem sollten wir dort Erholung gönnen. Damit gefährliche Schimmelsporen nicht die Gesundheit schwächen, ist effektive Vorbeugung wichtig. Beispiel Anschlussfugen: Ein Aktiv-Silikon mit Schimmelschutz (z.B. Sista Schimmel Blocker) verbannt die Pilzsporen langfristig aus dem Bad.
© Getifix
Gefährlicher Schimmel in unseren Wohnräumen
Schimmelpilze sind ein natürlicher Teil unserer Umwelt. Ihre Sporen sind fast überall zu finden, im Freien und auch in Innenräumen. Bekannt sind etwa 120.000 verschiedene Arten von Pilzen. Normalerweise sind sie für uns Menschen harmlos. Übersteigt allerdings die Schimmelpilzkonzen tration ein bestimmtes Maß, kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen.
© Sista
Schimmelfreie Fugen mit 5 Jahren Garantie*
Immer mehr Menschen kämpfen gegen Schimmelpilze in den eigenen vier Wänden. Lieblingsplatz der lästigen Mitbewohner: Silikon fugen im Bad – das kann die Gesundheit gefährden. Wer den Schimmelsporen den Garaus machen will, wird jetzt durch eine Problemlösung unterstützt. Mit Sista Schimmel Blocker hat Henkel ein Aktiv-Silikon mit einem 3-Phasen-Aktiv-Schutz entwickelt – der die Ansiedelung und Ausbreitung der Pilze verhindert.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.