Inhalt

Schlagwortsuche: "Wachstumsgesetze"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© bringolo/Fotolia.com
Wenn Obst sich schmal macht
Ist der Garten klein und schmal, gibt es dennoch eine Wahl: Einige Baumobst-Arten lassen sich prima am Spalier erziehen. Auf diese Art verbinden Sie das Leckere mit dem ­Dekorativen. Ein Überblick über die Möglichkeiten.
© von Soosten, Rolf
Schnitt der Obstgehölze
Gehölze haben unterschiedliche Wuchscharaktere. Die Palette reicht von streng aufrecht wachsenden Stämmen mit regelmäßig angeordneten Seitenästen (Tannen) bis hin zu locker aufgebauten Kronen, denen keine Ordnung abzugewinnen ist (Walnuss). Allen gemeinsam ist der Stamm, auf dem sich die Krone entwickelt. Diesen Arten gab man den Begriff Bäume.
© May
Wachstumsgesetze beim Baumschnitt berücksichtigen!
Alle baumartigen Obstgehölze zeichnen sich durch eine starke Wuchsförderung der Mittelachse aus, die einseitig auf Kosten der darunter angelegten Knospen erfolgt. Sinn dieser Wuchsförderung ist es, den Bäumen einen Platz an der Sonne zu bieten, weil nur eine optimale Kronenbelichtung ein gesichertes Weiterleben garantiert.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.