Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Innenausbau > Sonnenschutz statt Hitzefrust
nächster Beitrag → Die schönsten Bodenbeläge

Sonnenschutz statt Hitzefrust

Mai 2020 Steigen die Temperaturen über die 30-Grad-Marke, möchte sich so mancher lieber in ein kühles Haus zurückziehen. Wer die Sonne effektiv aussperren will, setzt auf den passenden Sonnenschutz am Fenster. Hier gibt es viele Möglichkeiten. Unser Überblick:


Kühle Wohnräume trotz Sommerhitze
© dena
Kühle Wohnräume trotz Sommerhitze
„Am wichtigsten ist, die Hitze gar nicht erst reinzulassen“, sagt Christian Stolte, Experte für energieeffiziente Gebäude bei der Deutschen Energie-Agentur (dena). Hat ein Sonnenstrahl erst einmal die Glasscheibe passiert, gelangt auch die Wärme ins Innere.

nach obenInnen oder außen verschatten?

Außenjalousie
© Warema
Außenjalousie
„Außen angebrachte Schattenspender sind deutlich effektiver. Rollläden, Markisen oder Jalousien können die Sonneneinstrahlung durch Fenster sowie Balkon- und Terrassentüren um bis zu 90 Prozent verringern“, erläutert Stolte. So gibt es den außen vor dem Fenster angebrachten Sonnenschutz oder innenliegend montierte Lösungen. Was wünschen Sie sich? Ist neben Hitzeschutz beispielsweise auch Verdunkelung oder Lärmschutz erwünscht? Wie wichtig sind Tageslichteinfall und ein freier Blick nach draußen und – wie hoch soll der Montageaufwand sein?

nach obenSonnenschutz von außen

Rolladensystem
© Schanz
Rolladensystem
Markise und Rollläden halten Sonnenstrahlen ab, bevor sie auf das Fenster treffen und schützen zusätzlich vor Witterungseinflüssen wie Regen oder Sturm. „Rollläden sind intelligente, auf Wunsch voll automatisierte Systeme, die den Energieverbrauch senken, für mehr Komfort sorgen und zusätzliche Sicherheit gegen Einbrecher bieten. Zudem sorgen sie im geschlossenen Zustand für maximale Privatsphäre, schützen vor Lärm von außen sowie vor Wetterextremen“, erklärt Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster und Fassade (VFF). Das macht sie zur idealen Lösung beispielsweise für das Schlaf- oder Kinderzimmer.

Eine andere Möglichkeit ist die Außenjalousie, auch „Raffstore“ genannt. Diese verspricht ebenfalls Hitze-, Blend- und Sichtschutz. „Je nach Stellung der Lamellen lässt sich gleichzeitig eine gute Durchsicht von innen erreichen. Raffstores sorgen so für ein wohltuendes Raumklima, eine angenehme Helligkeit, viel Privatsphäre und eine gute Sicht“, erklärt Frank Lange.

Markisen schützen außen an Fenstern als Senkrechtmarkise ebenso wie auf Dachfenstern vor direkter Sonneneinstrahlung. Auch als Wintergartenbeschattung erfüllt die Markise höchste Ansprüche. Mit der klassischen, bunt gestreiften Terrassenmarkise hat diese Lösung optisch wenig gemeinsam: Das wetterbeständige, lichtdurchlässige Gewebe liegt dezent außen vor dem Fenster und hält die energiereichen Sonnenstrahlen fern. Gleichzeitig lässt die Markise noch so viel Tageslicht in den Raum, dass dieser angenehm hell ist.

nach obenInnenliegender Sonnenschutz

Rollo
© Warema
Rollo
Rollos und Raffrollos eignen sich für fast jede Fenstergröße. Es gibt sie aus verschiedenen Stoffen sowie in diversen Farben und Mustern – von transparenten Rollos, die einen leichten Sichtschutz bieten über Thermorollos mit einem energiesparenden Effekt bis hin zu Verdunklungsrollos. Alle Modelle haben eines gemeinsam: Sie können entweder ohne Bohrung – mithilfe eines Klemm- oder Klebesets – am Fensterrahmen fixiert oder als klassisches Seitenzugrollo zum Bohren angebracht werden.

Spezielle Sonnenschutzrollos sorgen für den optimalen Licht-, Sicht- und Sonnenschutz, während sich leichte Raffrollos oder auch Faltrollos schön mit Gardinen kombinieren lassen. Sie bestehen aus Stoff und werden durch Ziehen und Fixieren der senkrechten Schnüre beliebig aufgerollt oder fensterverdeckend eingestellt. Rollos aus Polyester sind lichtdurchlässig und bieten einen leichten Sichtschutz, im Gegenteil zu Verdunklungsrollos. Sie haben auf der Rückseite eine farblich angepasste Spezialbeschichtung und verhindern jeglichen Lichteinfall. Deshalb eignen sie sich besonders für das Schlafzimmer. Thermorollos sparen sogar Energie: Die aluminiumbeschichtete Rückseite reflektiert Licht und Wärme, vermindert den Wärmeverlust und lässt auch kein Licht hindurch.

nach obenJalousien für Lichtspiele

  • Jalousien bestehen aus horizontalen Lamellen und können sowohl innen, als auch außen angebracht werden. Je nach Lichteinfall lassen sie sich schließen oder entsprechend neigen, sodass auch eine komplette Abdunklung möglich ist. Jalousien gibt es sowohl aus Aluminium, als auch aus Holz, PVC und anderen Kunststoffen.
  • Wabenplissee
    © Duette
    Wabenplissee
    Plissees eigenen sich für alle Wohn- und Schlafräume, Kinderzimmer sowie Küchen und Bäder. Sie schützen nicht nur vor Sonnenstrahlen, sondern bieten auch Sichtschutz, sie lassen sich nahezu überall anbringen, auch bei außergewöhnlichen Fensterformen.
  • Spezielle Wabenplissees können laut Hersteller dank ihrer ausgefeilten Struktur sogar Energieersparnisse ermöglichen. Das bedeutet, im Winter entweicht die Wärme langsamer und im Sommer bleibt die Hitze draußen. Sogar Raumschall kann gedämpft werden.
  • Für moderne Wohn- und Arbeitsräume sind Flächen- oder Schiebevorhänge ein attraktiver Sicht- und Sonnenschutz. Durch die mehrläufigen Schienensysteme, an denen die verschiebbaren Paneele befestigt werden, lassen sich Unistoffe oder fantasievolle Muster zu kontrastreichen und spannungsvollen Fensterdekorationen kombinieren.

Flächenvorhang
© Warema
Flächenvorhang
  • Auch Vorhänge bieten – je nach Stoff und Größe – Licht-, Sonnen- und Sichtschutz. Wenn sie dicht und schwer gewebt sind, können sie sogar Lärm und Zugluft aussperren. Vorhänge unterscheiden sich durch ihre Stoffe und Größen, aber auch durch die Art, wie man sie aufhängt: Schlaufen, Ösen oder Kräuselband für Gardinenstangen, Seilsysteme oder Vorhangschienen in verschiedenen stilistischen Varianten.

nach obenDer smarte Sonnenschutz denkt mit

Steuerung per App
© Warema
Steuerung per App
Besonders komfortabel sind motorisierte Rollläden und Sonnenschutzprodukte. Mit Fernsteuerung, Sensoren oder einer Zeitschaltuhr lassen sie sich per Knopfdruck oder automatisch steuern. Praktisch bei wechselhaftem Wetter sind Sensoren, die auf Wetteränderungen reagieren. In der hellen Mittagssonne fährt die Steuerung die Markise aus, ein plötzlicher Regenschauer bewirkt, dass sie wieder einfährt. Ein weiterer Pluspunkt der automatischen Steuerung: Das System kann problemlos von unterwegs per App ferngesteuert und Anwesenheit simulieren, und so vor Einbrüchen schützen.

nächster Beitrag → Die schönsten Bodenbeläge
Plissees bieten Sicht- und Sonnenschutz und verdecken je nach Bedarf nur bestimmte Bereiche des Fensters.
Haus | Garten | Leben
Licht- und Schattenspiel: Sonnenschutz rund ums Haus / Seite 2
Markisen sind ein Sonnendach für Balkon oder Terrasse und halten gleichzeitig den angrenzenden Raum kühl.
Haus | Garten | Leben
Licht- und Schattenspiel: Sonnenschutz rund ums Haus / Seite 3
Dieses Rolladensystem verhindert zuverlässig das Eindringen von störenden Sonnenstrahlen, ist aber auf Wunsch immer noch so lichtdurchlässig, dass nicht auf künstliche Beleuchtung zurückgegriffen werden muss.
Haus | Garten | Leben
Rollläden und Markisen, auch automatisiert

Schlagworte dieser Seite:

Markise, Rolladen, Rollo, Schatten, Sensoren, Sichtschutz, Sonnenschutz, Vorhang

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de