Inhalt

Einfach. Schnell. Lecker. Süßkartoffelcurry

Oktober 2022 Ein cremiges Curry mit einer unglaublichen Aromenfülle! Sahnige Kokosmilch verbindet sich mit knusprigen Erdnüssen, zartschmelzender Süßkartoffel und Aubergine. Die Currypaste ist im Handumdrehen im Mixer hergestellt und zaubert den vollen, würzigen Geschmack. Dieses Gericht ist einfach und schnell zubereitet, sehr lecker und vegan. Jenny Walldén erklärt, wie’s geht!


Süßkartoffelcurry
© Petter Bäcklund, AT Verlag/www.at-verlag.ch
Süßkartoffelcurry

nach obenZutaten für 4 Personen:

  • 400 g Aubergine
  • neutrales Speiseöl zum Anbraten
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 ml Wasser
  • 70 g cremige Erdnussbutter
  • Saft von 1 – 2 Limetten
  • 1 ½ EL Zucker
  • 700 g Süßkartoffeln
  • 2 EL japanische Sojasauce
  • Salz
  • 140 g gesalzene Erdnüsse
  • 35 g Kokosflocken
  • 1 Bund Koriander (Stiele für die Currypaste verwenden)

Currypaste
  • 3 – 5 frische rote Chilischoten
  • 4 Schalotten (Bananenschalotten)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Stängel Zitronengras, äußere Blätter entfernt
  • Korianderstiele (siehe oben)
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimtpulver
  • ½ TL Nelkenpulver

Zum Servieren
  • Frisch gekochter Jasminreis


nach obenUnd so wird’s gemacht

Jenny Walldén ist TV-Köchin in Schweden, Restaurantbesitzerin und Podcasterin und kocht mit Leidenschaft.
© Petter Bäcklund, AT Verlag/www.at-verlag.ch
Jenny Walldén ist TV-Köchin in Schweden, Restaurantbesitzerin und Podcasterin und kocht mit Leidenschaft.
  1. Für die Currypaste die Chilischoten der Länge nach aufschneiden, die Schalotten in grobe Stücke schneiden und zusammen mit allen weiteren Zutaten im Mixer oder Cutter pürieren.
  2. Die Aubergine in 3 cm große Würfel schneiden. Den Wok leer stark erhitzen und die Auberginen darin in reichlich Öl scharf anbraten, bis sie rundherum goldbraun sind. Auf einem Teller beiseitestellen.
  3. Den Wok wieder erhitzen und die Currypaste im verbliebenem Öl einige Minuten rösten. Kokosmilch, Wasser, Erdnussbutter, den frisch gepressten Limettensaft und Zucker hinzufügen, umrühren und aufkochen.
  4. Die Süßkartoffeln schälen und in 3 cm große Würfel schneiden. In den Kochsud geben und etwa 15 Minuten kochen, bis sie weich sind. Nach 10 Minuten die angebratenen Auberginenwürfel hinzufügen und mit den Süßkartoffel zusammen fertig garen. Mit Sojasauce und Salz abschmecken.
  5. Das Curry auf Jasminreis anrichten. Mit grob gehackten Erdnüssen, Kokosflocken und Korianderblättern garnieren.

nach obenBuchtipp

Buchtipp: Wok Reis Nudeln
© Petter Bäcklund, AT Verlag/www.at-verlag.ch
Buchtipp: Wok Reis Nudeln

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Jenny Walldén
Wok Reis Nudeln
168 Seiten, Hardcover
2022, AT Verlag, 25 Euro
ISBN: 978-3-03902-157-4


vorheriger Beitrag
nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Aubergine, Buch-Tipp, Curry, Ingwer, Süßkartoffeln, Zitronengras
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.