Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Die Magie der Kräuter
← vorheriger BeitragEinfach kochen im Paket
nächster Beitrag → Umgedrehter Käsekuchen

Die Magie der Kräuter

Mai 2020 Frische Kräuter begegnen uns überall. Gerade in der Küche geben sie einer veganen Gemüsepfanne mit Hirse oder Ziegenfrischkäsebällchen im Kräutermantel einen Extra-Geschmackskick. Zudem sind sie eine exzellente Alternative zu Salz und Zucker.


Kräuter
© Jessica Diesing für BVEO
Kräuter (v.l.n.r: Zitronenmelisse, Thymian, Salbei, Basilikum)

Die heilende Wirkung von Pflanzen und Kräutern ist seit Urzeiten bekannt. Frisch, als Tee, Pulver oder auch in Form von Umschlägen können sie Körper und Geist beleben. Das wusste auch der Arzt Hippokrates, der dazu bereits 400 Jahre vor Christus ein komplexes Sortiment von Heilpflanzen verzeichnete.

nach obenWie gesund ist Petersilie?

Sie ist der Liebling der Deutschen, harmoniert mit allen anderen Kräutern und passt zu fast jedem Gericht. Es gibt sie in glatt und kraus, wobei die glatte Petersilie geschmacklich intensiver ist als die krause.

Das Kraut steckt voller wertvoller Inhaltsstoffe. Darunter die Vitamine A, B1 bis B6, C und K, Beta Carotine sowie Folsäure. Dazu kommen noch jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente, die das Herz stärken, die Leistungsfähigkeit steigern, sogar gegen Sodbrennen helfen können und an der Knochenbildung beteiligt sind. Petersilie enthält außerdem viel Chlorophyll. Das sorgt nicht nur für die satte grüne Farbe, es tut auch unserem Körper gut. Denn es unterstützt die Blutbildung und die Reinigung von Leber und Niere.

Kräuter-Zitronen-Sirup
© Jessica Diesing für BVEO
Kräuter-Zitronen-Sirup
Zutaten für Kräuter-Zitronen-Sirup
© Jessica Diesing für BVEO
Zutaten für Kräuter-Zitronen-Sirup

nach obenKräuter-Zitronen-Sirup

Als Limonade mit Sprudelwasser, Tee mit heißem Wasser, als Gespritzter mit Prosecco oder Wein, aber auch in Cocktails – einfach lecker!

Zutaten für 750 ml Sirup

  • 1 Bund Zitronenthymian
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Salbei
  • 500 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 3–4 Zitronen (ca. 150 ml Saft)


Zubereitung:

  1. Das Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen und rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die gewaschenen Kräuter dazugeben und mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze für 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen. Die Zitronen auspressen und den Saft dazu gießen. Durch ein Sieb in eine ausgekochte Flasche füllen.
  2. Für Tee oder Limonade etwa im Verhältnis 1:4 mit heißem oder kaltem Wasser aufgießen.

nach obenTop-10 der Kräuter in deutschen Privathaushalten*

Ganz vorn im Verbrauchs-Ranking liegt – wenig überraschend – unser Lieblingskraut: die Petersilie.

1. Petersilie 32,7%
2. Basilikum 17%
3. Kresse 10%
4. Schnittlauch 8,5%
5. Dill 5,5%
6. Minze 5%
7. Rosmarin 2,6%
8. Koriander 2,3%
9. Bärlauch 1,6%
10. Thymian 1,6%

(*Quelle: AMI-Analyse nach GfK-Haushaltspanel)


← vorheriger BeitragEinfach kochen im Paket
nächster Beitrag → Umgedrehter Käsekuchen
Pflanzen
Mit allen Sinnen reisen
Rosmarin hat ein unverwechselbar mediterranes Aroma.
Pflanzen
Die beliebtesten Grillkräuter
Es muss nicht immer Zucker sein. Probieren Sie doch mal das Aztekische Süßkraut zum Süßen.
Pflanzen
Leckere Getränke mit Kräutern

Schlagworte dieser Seite:

Basilikum, Kräuter, Limonate, Minze, Petersilie, Rezept, Salbei, Sirup, Zitronenthymian

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de