Inhalt

Jetzt ist Pflanzzeit!

September 2021 Blumenzwiebeln sorgen für ein buntes Frühjahr. Tolle Neuheiten locken. Wir zeigen, welche sich lohnen:


Dicht gefüllte lila Blüten der Tulpe ‘Blue Wow’
© Sperli GmbH
Dicht gefüllte lila Blüten der Tulpe ‘Blue Wow’
Mit ihrer Farbenpracht zaubern Tulpen wunderschöne Stimmungsbilder in den Frühlingsgarten. Problemlos gedeihen sie auch in Töpfen auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Kein Wunder also, dass sie zu den beliebtesten Zwiebelblumen zählen. Drei farbenprächtige Neuheiten haben wir für Sie ausfindig gemacht.

Geflammt, gesprenkelt, gepunktet – die Tulpe ‘Purple Circus’ (von Kiepenkerl, Fluwel) beeindruckt mit außergewöhnlichem Farbspiel! Ihre stark gefransten, cremeweißen Blütenblätter wirken wie bemalt mit rosa Sprenkeln, Punkten und zarten violetten Streifen. Ihre wunderschönen Blüten öffnen sich ab Mai auf etwa 50 cm hohen, festen Stielen. Sie eignen sich gut zum Schnitt von stimmungsvollen Frühlingssträußen.

Einfach WOW – das ist die Tulpe ‘Blue Wow’! Denn ihre dicht gefüllten, lila-blauen Blütenbälle sind ein absoluter Hingucker. Sie recken sich von April bis Mai dem Betrachter auf etwa 30 cm hohen, kräftigen Stielen entgegen und schmücken Beete ebenso wie Pflanzgefäße. Die spätblühende Sorte aus dem Sperli-Premium-Segment kommt vor einer hellgrünen Hecke oder im frisch austreibenden Staudenbeet besonders gut zur Geltung.

Wie eine leckere Kugel Eis präsentieren sich die Blüten der neuen Sorte ‘Ice Cream Banana’ (von Gärtner Pötschke). Die üppig gefüllten, goldgelben Blütenbälle erheben sich aus kontrastierenden roten und grünen Blütenblättern auf der Unterseite, so dass sie aussehen wie eine Kugel Bananeneis in der Waffel. Die späten und kompakt wachsenden Tulpen strahlen mit der Sonne um die Wette und hinterlassen auch in extravaganten Sträußen einen tollen Eindruck.

nach obenZum Verwildern

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Einmal pflanzen – dann jahrelang genießen! Mit Wildtulpen wiederholt sich jedes Jahr ein farbenfroher Frühlingszauber, denn anders als andere Tulpenarten kommen sie sehr sicher wieder. Die Wildtulpe (Tulipa batalinii) ‘Bright Gem’ versprüht beim Anblick ihrer auffälligen, gelb-orangen Blütenfarbe gute Laune und bringt von März bis April fröhliche Stimmung ins Beet. Mit ihrer niedrigen Wuchshöhe von nur 15 cm eignet sie sich auch als Stimmungsmacher für Vorgärten oder zur Unterpflanzung von Dauerkübeln. Ihre pollenreichen Blüten liefern zudem Bienen, Hummeln und anderen Insekten reichlich Nahrung.

Tipp: Die braun-gestreiften Fruchtstände sehen auch nach der Blüte noch dekorativ aus und können ruhig im Beet verbleiben, bis sie ausgetrocknet sind. Dann verstreuen sie ihren Samen und bilden mit den Jahren immer üppigere Blüteninseln. Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Standort.

Herrlich romantisch zeigt sich die kontrastreiche Mischung ‘Mixed Pink Candy’ (von Küpper), die ebenfalls zuverlässig wieder blüht und sich mit den Jahren immer üppiger entwickelt. Rosa Tulpen und kräftig blaue Traubenhyazinthen ergeben bereits früh im Jahr einen wunderschönen Blütenteppich. Die niedrige Mischung ist ideal für Vorgärten oder Staudenbeete, aber auch zur Bepflanzung von Kübeln oder Balkonkästen geeignet.

nach obenPrärielilie (Camassia quamash)

Die Prärielilie schmückt sich mit blauen Blütenkerzen.
© Bruno Nebelung GmbH/Kiepenkerl
Die Prärielilie schmückt sich mit blauen Blütenkerzen.
Ihre Heimat ist Nordamerika, doch auch bei uns wächst die zauberhafte Prärielilie unproblematisch. Die Zwiebelblume aus der Familie der Hyazinthengewächse schmückt sich von Mai bis Juni ähnlich wie ihre im zeitigen Frühjahr blühenden Verwandten mit langen, üppig besetzten Blütendolden. Die sternförmigen Blüten daran strahlen in wunderschönem Azurblau und lenken die Blicke schon von Weitem auf sich. Sie sind sehr reich an Pollen und Nektar – ein Fest für Bienen und Hummeln, die sich zahlreich auf den Blüten tummeln. Mit einer Wuchshöhe von 20 bis 30 cm sind Prärielilien ideal für Kübel geeignet, ebenso wie für die Bepflanzung von Staudenbeeten. Sie verwildern leicht in Blumenwiesen und bilden mit den Jahren immer üppigere Blüteninseln, die sich sehr gut mit Tulpen und Narzissen kombinieren lassen.

nach obenIm Trend: Zierlauch

Ein Insektenmagnet: Allium ‘Red Gaint Star’
© Bruno Nebelung GmbH/Kiepenkerl
Ein Insektenmagnet: Allium ‘Red Gaint Star’
Mit ihren pompösen, großen Blütenbällen in Blau, Violett, Magenta oder Weiß begeistern viele Zierlaucharten (Allium) die Gartenfans. Auf stabilen Stängeln, hoch erhoben über den fleischigen Laubblättern, präsentieren sich die Blüten je nach Sorte meist von Mai bis Juli – also zu einer Zeit, in der die meisten Frühjahrsblumen bereits abgeblüht sind und Stauden noch ihre Blätter entwickeln. Damit nutzen sie diese blütenlose Zeit perfekt für ihren großen Auftritt!

Ein besonderer Hingucker ist der neue Blauzungen-Lauch ‘Red Giant Star’ (von Kiepenkerl). Seine große, kugelige Dolde schmückt sich ab Mai bis zum Juni mit unzähligen kleinen, sternförmigen und lilafarbenen Blüten, die Bienen und Hummeln magisch anziehen. Sein zungenförmiges Laub, das ihm zu seinem außergewöhnlichen Namen verhalf, ist breit und hat eine dekorative, blau-grüne Färbung. Da diese Sorte nur 25 cm hoch wird, eignet sie sich ideal für die Bepflanzung von Balkonkästen und Kübeln.

Unser Tipp:
Auch nach der Blüte sind die spritzig wirkenden Samenstände noch dekorative Hingucker! Man kann sie trocknen und gut für Gestecke oder Trockensträuße nutzen.

nach obenSo wird gepflanzt:

Setzen Sie die Blumenzwiebeln ab September bis spätestens zum ersten Frost etwa 10 cm tief in den lockeren, humosen Gartenboden. Besonders einfach geht dies mit einem Blumenzwiebelpflanzer. Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Standort. Anschließend mit Erde bedecken und gut angießen. Den Winter über bilden sich Wurzeln, so dass sie im kommenden Frühjahr blühen können.

nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Blumenzwiebeln, Lilie, Pflanzzeit, Prärielilie, Samenstände, Tulpe, Wildtulpen, Wurzeln, Zierlauch
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.