Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Farbenprächtig: Die neuen Blumenzwiebeln
nächster Beitrag → Vor Blicken geschützt

Farbenprächtig: Die neuen Blumenzwiebeln

September 2020 Freuen Sie sich jetzt schon auf bunte Frühlingstage! Denn die Pflanzzeit für Blumenzwiebeln beginnt. Von September bis spätestens Anfang Dezember sollten sie in den Boden kommen. Wir haben die Neuheiten für Sie:


nach obenGute-Laune-Narzissen

Jonquillen-Narzisse ‘Blushing Lady’
© Sperli GmbH
Jonquillen-Narzisse ‘Blushing Lady’
Mit ihren glockenartigen Blüten gelten Narzissen als Inbegriff für Frühling und Osterzeit. Dabei zählen sie zu den unkompliziertesten Zwiebelblumen, denn einmal gepflanzt kommen sie meist jedes Jahr wieder und entwickeln am richtigen Standort (lockerer, nährstoffreicher, genügend feuchter Boden, in sonniger bis halbschattiger Lage) eine über die Jahre immer üppiger werdende Blütenpracht. Ein früher Sonnengruß ist die kleinblütige Narzisse ‘Tete de Luxe’, die es neu im Sortiment von Gärtner Pötschke gibt. Die Mini-Narzisse erfreut mit stark gefüllten, goldgelben Blüten, die in Beeteinfassungen, Kübeln oder Steingärten wohlig warme Strahlen der Sonne vermitteln.

Ein beeindruckendes Farbspiel zeigt die Narzisse ‘Orange Juice’ (von Kiepenkerl). Ihre dicht gefüllten, großen Blüten bezaubern mit ihrer leuchtenden Farbe: Orange! Die äußeren Blütenblätter erscheinen heller und setzen sich zu der dunkelorangen Blütenmitte kontrastreich in Szene. Mit ihren straffen, etwa 40 cm hohen Stielen eignet sich diese Narzisse auch ausgezeichnet für den Vasenschnitt.

Bei einigen Sorten kommt zu den hübschen Blüten auch noch ein angenehmer Duft hinzu – wie zum Beispiel bei der neuen Jonquillen-Narzisse ‘Blushing Lady’ (von Sperli, Küpper). Ihre äußeren Blütenblätter erscheinen in hellem Gelb. Der Rand der langen, fein gestalteten Krone hebt sich in zartem Apricot ab. Setzen Sie diese aparte Neuheit in die Nähe eines Sitzplatzes, dann können Sie ihren zarten, süßen Duft bei jedem Windhauch genießen.

nach obenNeuartig: Kronentulpen

Erinnert an eine Krone: Coronet-Tulpe 'White Liberstar'
© Fluwel V.O.F.
Erinnert an eine Krone: Coronet-Tulpe 'White Liberstar'
Coronet-Tulpen ‘Crown of Dynasty’
© Sperli GmbH
Coronet-Tulpen ‘Crown of Dynasty’
Eine ganz exklusive Züchtung sind Kronen-Tulpen, auch Coronet-Tulpen genannt. Ihre außergewöhnlich geformten Blütenblätter erinnern an eine Krone und sind dazu noch am Rand fein gewellt. Edel und zart präsentiert sich von April bis Mai die Sorte ‘White Liberstar’ (von Fluwel) mit ihrer reinweißen Blütenfarbe. In der Kronen-Tulpen-Mischung ‘Duet of Crowns’ (von Sperli) vereinen sich zwei wunderschöne Sorten zu einem romantischen Duo: ‘Crown of Dynasty’ begeistert mit intensiv rosa Blüten, die zum Blütenboden hin in ein zartes Hellrosa übergehen. ‘Crown of Negrita’ wartet mit Blüten in kräftigem Dunkelviolett auf. Zusammen verleihen sie dem Frühlingsbeet einen Hauch königlicher Eleganz.

Tipp: Geben Sie diesen Tulpen einen kontrastreichen und ruhigen Hintergrund. Pflanzen Sie die Zwiebeln zum Beispiel vor eine Hecke, in ein Beet vor Gehölzen, vor eine Hauswand, eine Mauer oder einen Sichtschutz, dann kommen ihre ausdrucksvollen Farben besonders gut zur Geltung.

nach obenBunte Mischungen

Triumphtulpen-Mischung ‘Arrow Space’
© Fluwel V.O.F.
Triumphtulpen-Mischung ‘Arrow Space’
Mögen Sie es lieber harmonisch, kontrastreich oder als Farbfeuerwerk? Blumenzwiebel-Mischungen sind in Farbe, Blütezeit und Wuchshöhe perfekt aufeinander abgestimmt.

Frisch, sonnig und harmonisch wirkt zum Beispiel die Narzissen-Tulpen-Mischung ‘Sunny Clouds’ (von Kiepenkerl). Gelbe Tulpen der Sorte ‘Apeldoorn’ verbinden sich zusammen mit den zarten weißorangen Narzissen ‘Geranium’ zu einem leuchtenden Duo mit blumiger Duftnote. Beide Sorten bilden laut Hersteller stabile, etwa 50 cm hohe Blütenstängel, die ein schönes, einheitliches Blütenbild ergeben – nicht nur im Beet, sondern auch im Kübel ausgepflanzt oder in der Vase.

Kontrastreicher präsentiert sich die Tulpen-Mischung ‘Arrow Space’ (von Fluwel). Sie enthält Triumphtulpen mit gleicher, einfacher Blütenform und Wuchshöhe, mit leuchtend weißer und kräftig roter Blütenfarbe.

Romatisch wirkt die rosa-weiße Tulpen-Zierlauch-Mischung ‘Raspberry Sundae’ (von Gärtner Pötschke). Die Blüten der gefüllten späten Tulpe ‘Ice Cream’ erinnern an Himbeereis mit Sahnehäubchen. Dazu passt in idealer Weise der weißpink blühende Zierlauch ‘Cameleon’. Beide werden etwa 20 bis 30 cm hoch und liefern attraktive Schnittblumen für extravagante Sträuße.

Tipp: Pflanzen Sie die Zwiebeln in Gruppen. Empfehlenswert ist ein Abstand von etwa 5 bis 10 cm voneinander. Ein tolles Bild ergibt sich, wenn Sie diese zum Beispiel im Kübel eng beieinander setzen. Nach dem Aufblühen wirkt das wie ein bunter Blumenstrauß, der auf der Terrasse, am Hauseingang oder auf dem Balkon erfreut.

nach obenErste Blüten: Schneeglöckchen

Schneeglöckchen ‘Flore Pleno’
© Bruno Nebelung GmbH/Kiepenkerl
Schneeglöckchen ‘Flore Pleno’

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Ob im Vorgarten, im Schatten von Mauern, an feuchten Stellen oder in schütteren Wiesen – Schneeglöckchen (Galanthus) erinnern als Erste daran, dass der Frühling naht. Oft blühen sie schon im Januar. Schneeglöckchen wollen gesellig leben – pflanzen Sie sie daher nie einzeln, sondern immer in Trupps von 15 bis 25 Zwiebeln. Für die weitere Ausbreitung sorgen sie dann selbst durch Samen. So können auf feuchtsandigem Boden mit der Zeit dichte Blumenrasen entstehen. Galanthus elwesii, die großblumige Art mit steifen Blättern und Stielen, blüht schon ab Januar. Etwa zwei Wochen später folgt die wüchsige einheimische Art Galanthus nivalis mit etwas kleineren Blüten. Besonders reizvoll sind Spezialitäten wie die nach Honig duftende, gefüllte Galanthus nivalisFlore Pleno’.

nächster Beitrag → Vor Blicken geschützt
Wilde Krokusse im Husumer Schlossgarten.
Pflanzen
Wenn Blumenzwiebeln wild werden
Pflanzen
Farbkleckse
Tulpenbeet
Pflanzen
Gartengedanken: Blumenzwiebeln

Schlagworte dieser Seite:

Blumenzwiebel, Kronentulpen, Narzissen, Schneeglöckchen, Tulpe

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de