Inhalt

Filmreif Sommerliche Kulissen mit Wasser(Illusionen)

Bild 1
© Oase
Bild 1

Juli 2016 Wenn die Hundstage über dem Land braten, wünscht man sich nur eins: Erfrischung! Schauen wir uns ab, wie die ­Hitzeprofis rund ums Mittelmeer damit umgehen!


Ein Sprung in den Pool − das wär's, wenn das Thermometer deutlich über 30 °C steigt. Doch welches Grundstück gibt schon den Platz für das entsprechende Becken her? Im ­Maghreb, wo starke Hitze eher die Regel als die Ausnahme ist, herrscht ein anderer Mangel: Wasser ist knapp. Also behilft man sich mit Schattenplätzen, viel reflektierendem Weiß, kühlem Blau und kleinen (Spring-)Brunnen. Wenigstens fühlt sich dadurch der Sommertag gleich ein bisschen weniger heiß an!

nach obenVariationen für Mitteleuropa

Aktuelle Baustile, ob Stadtvilla-, Pultdach-, Bungalow- oder Bauhaustyp, zeichnen sich durch gerade Linien und klare Formen aus. Um Haus und Garten zu einer harmonischen Einheit zu verschmelzen, bietet es sich an, diese Optik über Terrasse und Grünflächen fortzuführen.

Tunesische oder marokkanische Mosaikbrunnen wirkten hier meist so fehl am Platz wie ihr barockes, europäisches Muschel- und Puttenpendant. Die Gartenbranche hat längst auf moderne Architektur − und kleine Grundstücke − reagiert. Bezogen auf Wasserelemente orientieren sich die Designer beispielsweise an den im Vergleich zu früher viel höheren Fenstern bzw. Terrassentüren. Deren lang­gestreckte Rechteckform spielt sich mehr oder weniger gezogen im Becken wieder Bild 1.

nach obenWasser frisch ins Szene gesetzt

Bild 2
© Oase
Bild 2

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Für manche darf das Wasser einfach nur ruhig spiegeln. Andere mögen es, wenn's plätschert. Die Fontäne (Water-Trio Bild 2 von Oase) zeigt nur eine der Möglichkeiten, Wasser in Bewegung zu setzen. Mit Beleuchtung setzt sich das Erlebnis auch nach Sonnenuntergang fort Bild 2.

Bild 3
© krappweis/Fotolia.com
Bild 3
Wem das Geräusch allzu sehr auf die Blase geht (das gibt es wirklich!), findet in Schaumsprudlern, Lavadüsen und ­Sprudelsteinen Bild 3 attrative Alternativen.

Bei modernen Wasser­beckenlösungen bleiben Pflanzen nicht zwingend außen vor. Straffe Grashalme und Kieselstein­belag verstärken die Wirkung des Wasserelements sogar Bild 3.

Bild 4
© Herry Lawford/flickr.com
Bild 4
Frech und inspirierend zeigte die Gartendesignerin Heather Appleton auf der Chelsea Flowershow 2011 Bild 4, wie man Wasser mit einem Outdoor-Teppich in Atollblau vortäuschen kann. Erstaunlich, wie gut diese "Erfrischung" funktioniert!

Schlagworte dieser Seite

Becken, Lavadüsen, Pool, Sprudelstein, Teich, Wasser, Wasser­becken
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.