Inhalt

Wer steht vor der Tür?

Juni 2022 Videotürklingeln sind eine sinnvolle Errungenschaft der Haustechnik. Helfen sie doch dabei zu sehen, wer an der Türe steht und Einlass begehrt. Wenn Sie sich für eine neue Türklingel mit Bildübertragung interessieren, sollten Sie von vornherein Ihre technischen Fähigkeiten berücksichtigen. Denn unter „Videotürklingeln“ verbergen sich sehr unterschiedliche Konzepte und Einsatzbereiche.


Manfred Eckermeier setzt sich mit Videotürklingeln auseinander.
© BfC
Manfred Eckermeier setzt sich mit Videotürklingeln auseinander.

Die einfachste Form ist ein Gerät mit Kamera und Klingelknopf, bei der beim Betätigen des Drückers die Kamera den Besucher erfasst und auf den Bildschirm des Smartphones überträgt. Zusätzlich sollte das Gerät über einen Bewegungsmelder verfügen und auch im Dunklen noch ein gescheites Bild senden. Damit ist der eigentliche Anspruch an eine Videotürklingel auch schon erschöpft.

Doch es geht auch professioneller. Das beginnt bei separaten Monitoren im Haus, setzt sich über Mehr-Wohnungs-Anlagen fort und hört mit der Einbindung in das WLAN-Netzwerk größerer Einheiten noch nicht auf. Wundern Sie sich also nicht, wenn Ihnen bei vier der im Nachgang beschriebenen Geräte der Kopf raucht. Aus unserer Sicht muss ein Gerät ohne großen Installationsaufwand nutzbar sein, so dass Sie ohne Elektrik- oder Netzwerk-Kenntnisse es selbst installieren und in Betrieb nehmen können.

Vor einer Anschaffung sollten Sie die Geräte nach folgenden Eigenschaften prüfen: Zunächst checken Sie die Qualität der Außenstation, der Videoübertragung, der Sprachübertragung in beide Richtungen und die Verständlichkeit und Sinnhaftigkeit der Bedienungsanleitung. Legen Sie für den Bedienkomfort und die Funktionalität großen Wert auf die problemlose App-Anbindung und die Einrichtung des Gerätes sowie auf ausreichendes und nutzbares Installationsmaterial. Wo Kabel verlangt wird, sollte auch genügend dabei sein. Weiter ist wichtig, dass sowenig wie möglich bauliche Veränderungen vorgenommen werden müssen. Das Bohrloch in der Wand zur Aufnahme des Dübels für die Befestigung sollte ausreichen.

Von Bedeutung ist auch die Variabilität der Wandbefestigung der Klingel, um den rechtlichen Vorgaben bei der Einstellung des Blickwinkels auf einfachste Weise Rechnung zu tragen. Spezielle Fachkenntnisse sollte man bei der Installation nicht voraussetzen.

Zunächst suchen Sie sich bei der ersten Auswahl einer Video-Türsprechanlage eine, die Sie mühelos auspacken, installieren und sofort nutzen können. So die Idee. Doch das klappt nicht immer. Checken Sie in der Beschreibung die mitgelieferten Teile und führen Sie sie einzeln in einer Vergleichsliste auf. Scheuen Sie sich nicht, im Laden die Packung zu öffnen und anhand der Bedienungsanleitung die Teile auf ihre Vollständigkeit zu vergleichen. Nichts ist frustrierender, wenn Sie später mit dem Zusammenbau beginnen wollen und die einzelnen Komponenten beim Zusammenfügen unvollständig sind. Fragen Sie die Kundenberatung ob und wie Sie in möglichst kurzer Zeit eine Verbindung zum Smartphone bekommen. Dass setzt natürlich voraus, dass die App Sie einfach und schnell durch das Menu führt. Am Ende dieser Arbeiten sind Video-Türklingel und Smartphone verbunden, alles funktioniert und das Gerät kann am Hauseingang installiert werden. Der Wunschzeitfaktor sollte übrigens 30 Minuten möglichst nicht überschreiten.

Schauen Sie nach einem Gerät, das Sie völlig unabhängig von Verbindungen, Kabeln etc. benutzen können und dass Sie über einen Akku mit Strom versorgt sowie ausschließlich mit einer App und Ihrem Smartphone verbunden wird. Wollen Sie ein Zweifamilienhaus entsprechend ausrüsten und auch noch das Gartentor automatisch öffnen, müssen Sie tiefer in die Materie einsteigen. Dann wird Laienwissen wahrscheinlich nicht mehr ausreichen.

nach obenWas passt wo?

Welche Video-Türsprechanlage passt zur Fritzbox?
Prinzipiell erst einmal jede, die Sie mit WLAN und Smartphone betreiben wollen. Das betrifft auch jeden anderen Router.

Welche Anlage eignet sich für ein Zweifamilienhaus?
Grundsätzlich erst einmal alle. Sie können jede Anlage entsprechend aufrüsten.

Welche Anlage hat eine Smarthphone-Anbindung?
Die meisten Anlagen sind für eine Smartphone-Anbindung geeignet. Sie müssen nur das entsprechende WLAN-Netz verfügbar haben.

Was unterscheidet Zwei-Draht-Anlagen von WLAN-Klingeln?
Eine Zweidraht-Türsprechanlage ist über die beiden Drähte mit dem Klingeltrafo im Haus verbunden. Der gibt das Signal weiter an den Türgong. Eine WLAN-Klingel gibt das Signal über WLAN weiter an das Smartphone. Beide Systeme können auch zusammen funktionieren. Dann muss die WLAN-Klingel an die beiden Drähte, die bei der alten Klingelanlage aus der Hauswand kommen, angeschlossen werden. Sie müssen nur darauf achten, dass die beiden Kabel richtig herum angeschlossen werden. Dazu müssen Sie aufmerksam die Bedienungsanleitung lesen.

nach obenEine Auswahl beliebter Geräte

Ring Doorbell 2
© BfC
Ring Doorbell 2

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Die „Ring Doorbell 2Video-Türsprechanlage erfüllt alle Erwartungen. Und auch der Preis ist in Ordnung. Sehr gut gefallen hat uns die austauschbare Front. Man kann die dunkle ganz simpel gegen eine silberne austauschen und schon hat man eine völlig andere Optik. Für dieses Gerät braucht man keine Netzkenntnisse oder eine elektrotechnische Grundausbildung. Funktioniert alles sehr schnell und sehr einfach.

Weber Protect Videotürklingel
© BfC
Weber Protect Videotürklingel
Fast unkompliziert: die Weber Protect Videotürklingel. Sie überzeugt durch ihren günstigen Preis und man benötigt für ihren Einbau keinerlei technisches Knowhow. Sie können das ganz prima alleine schaffen. Sehr wichtig: Es sind keine baulichen Veränderungen notwendig. Sehr gut gefällt uns, dass mit dem Verpackungsinhalt die Funktion sofort realisierbar ist. Auch die App-Anbindung funktioniert relativ einfach. Zudem gefällt uns die Qualität richtig gut.

Philips DES9900VDP
© BfC
Philips DES9900VDP
Auch nicht verkehrt: Die Philips DES9900VDP Video-Türsprechanlage. Ein Gerät, das den Monitor gleich mitbringt. Man kann den Monitor im Haus installieren und hat eine sehr gute Videoklingel für draußen. Sie müssen sie allerdings miteinander verbinden. Und leider ist das Installationsmaterial dafür im Karton nicht dabei. Das ist schade, denn so ist die Philips DES9900VDP nicht sofort funktionsfähig. Sie werden aber solch ein Kabel sicherlich im Zubehör bekommen. Wenn man Außenklingel und Monitor verbunden hat, ist die Philips Video-Türklingel WelcomeEye Connect sofort nutzbar. Sie erhalten auf Klingeldruck ein gestochen scharfes Bild vom Besucher und können sich bei guter Sprachqualität mit ihm unterhalten.

Die App-Anbindung erfolgt über den Monitor und funktioniert relativ einfach. Smartphone und Monitor finden sich in kurzer Zeit und danach können Sie auch unterwegs sehen, wer sich Ihrer Haustür nähert. Für die Gesamtinstallation wäre etwas IT-Fachwissen von Vorteil, damit Sie alle Anschlüsse vernünftig hinbekommen.

Elro DV447WIP
© BfC
Elro DV447WIP

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Grundsätzlich ist die „Elro DV447WIPVideo-Türsprechanlage ein gutes Gerät, bei dem aber Vorwissen gefragt ist. Das Kunststoffgehäuse der Klingeleinheit ist sicher geschützt im Alu-Gehäuse an der Wand untergebracht. Dort können sie Vandalen nicht so ohne weiteres zerstören. Zur Anlage gehört auch ein Monitor für drinnen. Mit dem kann man verschiedene Funktionen über Tasten ausführen. So zum Beispiel den Sprachkontakt zum Besucher oder das Öffnen eines Tores. Es gibt ein Netzteil für den Monitor und ein Kabel, mit dem Sie den Monitor und die Türsprechanlage verbinden. Darüber bekommt die Türsprechanlage ihren Strom. Für das Verlegen muss das Kabel durch die Außenwand hindurchgeführt werden. Dazu ist es notwendig, ein Loch durch die Wand zu bohren. Sind beide Geräte verbunden, erhält man auf Klingeldruck ein ordentliches Bild vom Besucher vor der Kamera. Die App-Verbindung richtet man über den Monitor ein. Dafür braucht man etwas Zeit. Für die Gesamtinstallation sollten Sie ein gewisses technisches Verständnis haben.

ABUS PPIC35520
© BfC
ABUS PPIC35520

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Die „ABUS PPIC35520Video-Türsprechanlage ist von Haus aus ein grundsolides Gerät. Aber man muss sich für die Installation schon etwas mit ihr auseinandersetzen. Denn die Installation ist nicht ganz so einfach, wie man sich das entsprechend der Produktbeschreibung im Web vorstellt. Es gibt hinten im Gerät verschiedene Anschlüsse, die man einzeln belegen muss. Strom bekommt man nur aus dem Haus. Dazu gibt es ein Netzteil im Lieferumfang. Sie müssen das ebenfalls mitgelieferte Anschlusskabel durch die Hauswand führen. Innen verbinden Sie Kabel und Netzteil. Dafür sollten Sie kein elektrotechnischer Laie sein. Man kann auch das bereits bestehende Kabel der bisherigen Klingel oder des Türöffners benutzen. Dann ist keine aufwändige Neuverdrahtung nötig und die Anbindung an die App ist recht einfach, setzt allerdings ein gutes WLAN voraus.

Legrand bticino kit Video 363911
© BfC
Legrand bticino kit Video 363911
Das „bticino kit Video 363911“ von Legrand ist qualitativ ein sehr hochwertiges Gerät. Das merkt man schon, wenn man die Gehäuse von Außeneinheit und Innen-Monitor fühlt. Das schlägt sich allerdings auch im Preis nieder. Es ist kein Installationsmaterial dabei. Lediglich ein großes Netzteil ist attraktiv in der Verpackung untergebracht. Aber das kann man als Nichtfachmann nicht so ohne weiteres einrichten. Denn das muss in den Hausanschlusskasten installiert werden. Und dafür benötigt man definitiv einen Elektriker. Deswegen hat man wahrscheinlich auch bei Legrand sicherheitshalber darauf verzichtet, Installationsmaterial beizufügen. Darum auch unser Rat: Dieses Gerät sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit niemals allein installieren.

GVS Türsprechanlage
© BfC
GVS Türsprechanlage
Wenn Sie von GVS das „AVT 2014-1S” mit “AVW7004S“ und „POE-Switch“ bestellt haben, bekommen Sie als Nichtfachmann/-frau beim Einbau auf alle Fälle Schwierigkeiten. Dieser Fehlkauf aus Unaufmerksamkeit wird in drei Einzelkartons geliefert. Zunächst ist da die Außenklingel-Einheit, die sehr hochwertig wirkt. Als Unterputzklingel muss man die in die Wand einbauen. Das heißt, man braucht ein größeres Loch in der Wand, in das man sie installieren muss. Im zweiten Karton finden Sie einen Switch. Der dient zur „Netzwerkanschlusskonfiguration“ und hat 6 Gigabit-Ports. Darüber kann man das Eingangssignal über das ganze Haus verteilen und die Anlage deshalb jederzeit durch zusätzliche Wohnungs- oder Türstationen erweitern. Die Wohnungsstationen innerhalb einer Wohnung sind so einfach zu synchronisieren. Schließlich gibt es noch einen exzellenten Bildschirm. Der muss entsprechend den anderen Komponenten fachgerecht installiert werden. Dazu braucht man jede Menge Material, das nicht mitgeliefert wird – und Sie wahrscheinlich auch nicht im Schrank haben. Die Experten haben so etwas in der Schublade. Und die sollten Sie spätestens jetzt rufen. Vom Materialeinsatz her ist das GVS-Video-Türsprechanlagen-Ensemble das teuerste Gerät.

Goliath AV-VTA300W
© BfC
Goliath AV-VTA300W
Die „Goliath AV-VTA300W Video-Türsprechanlage“ ist eine kleine Türklingeleinheit, die man draußen mit einer Wandhalterung anbringt. Dazu gehört außerdem noch ein Anschlusskabel und eine Bedienungsanleitung. Goliath schreibt darin, dass man das Gerät ausschließlich mit einem 12V-Gleichstromtrafo benutzen soll. Batterien oder Akkus gibt es nicht.
Wenn man die App auf seinem Smartphone einrichten will, muss man ein virtuelles Netzwerk erstellen, um einmalig auf die Außenstation zugreifen zu können um die IP seinem Netzwerk anzupassen. Ein*e IT-Spezialist*in kann das sicherlich, Laien wie Sie und ich kommen damit nicht weit.

Sie sehen: Videotürklingel ist nicht gleich Videotürklingel. Technische Vorkenntnisse schaden bei der Installation nicht.

nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Gartentor, Haustüre, Installationsaufwand, Sicherheit, Smartphone, Sprachübertragung, Videotürklingeln, Videoübertragung
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.