Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Sicherheit > Sicher Grillen

Sicher Grillen

März 2018 Die Grillsaison steht wieder vor der Tür. Und auf immer mehr Terrassen wird nicht mehr mit Holzkohle, sondern auf Gasgrills mithilfe von Flüssiggas gebrutzelt. Eine sichere und saubere Angelegenheit – sofern man einige nützliche Tipps beachtet.


Wenn Sie Ihren Gasgrill nach der Winterpause wieder in Betrieb nehmen, sollten sie den Grill selbst und die sogenannte Peripherie – Druckregler, Schlauchleitung und Anschlüsse – sorgfältig überprüfen. Das betrifft sowohl Premiumgrills wie auch günstigere Fabrikate. Zwar verfügen beim Kauf alle Geräte in Deutschland über Druckregler und Schlauchleitung, meist erfüllen diese jedoch nur die Mindestanforderungen in Sachen Sicherheit. Normalerweise werden Druckregler ohne Sicherheitseinrichtung für den Störfall verbaut, was normgerecht ist, aber fatale Folgen haben kann, wenn mal etwas nicht nach Plan läuft.

nach oben„Safety first“

Um Ihren Gasgrill sicher in Betrieb zu nehmen, gehen Sie am besten nach diesem Schema vor:

  1. Sichtkontrolle: Gibt es offensichtliche Beschädigungen?
  2. Funktionskontrolle: Funktionieren alle Bedienelemente?
  3. Verschleißkontrolle von Druckregler und Schlauchleitung
  4. Dichtheitsprüfung: Blasenfreie Verbindungen? (Anleitung siehe Kasten weiter untern)
  5. Geruchskontrolle: Riecht es nach faulen Eiern? Dann ist Vorsicht geboten: Dieser Duftstoff ist Flüssiggas beigemischt.

Zudem sollten Sie immer auch auf die Austauschfristen achten, nach denen Sie Druckregler und Schlauchleitungen erneuern müssen. Dafür sind Sie als Betreiber verantwortlich. Bei Druckregler und Schlauchleitung beträgt sie zehn Jahre – ab Herstelldatum der Armaturen. Der deutsche Regeltechnik-Herstellers GOK vermerkt das Baujahr auf dem Typschild; an den Schlauchleitungen haftet ein gelber Anhänger, der via Piktogramm berät, wann der Schlauch getauscht werden muss. Bei anderen Fabrikaten ist in der Regel ein Aufdruck zu finden.

nach obenDruckregler mit Überdrucksicherheits­einrichtung

Beschädigungen an der Schlauchleitung, wie sie zum Beispiel durch Tierbisse, Materialermüdung oder Verschleiß entstehen können, sind ebenfalls problematisch. In dem Fall müssen Sie den Schlauch unverzüglich tauschen. Schutz vor größeren Undichtheiten bietet eine sogenannte Schlauchbruchsicherung. „Bei einem Abriss oder einer massiven Leckage entsteht ein starker Druckabfall in der Leitung. Die Schlauchbruchsicherung erkennt das und sperrt den Gasdurchfluss ab“, so Andreas Brohm, Technischer Leiter bei GOK. Sie lässt sich bei fast allen Anlagen nachrüsten – das gilt ebenfalls für Terrassenstrahler, Heizpilze und Co.

Links ein Druckregler mit integrierter Überdrucksicherung und Schlauchbruchsicherung; rechts ein Druckregler ohne Sicherheitseinrichtungen
© GOK
Links ein Druckregler mit integrierter Überdrucksicherung und Schlauchbruchsicherung; rechts ein Druckregler ohne Sicherheitseinrichtungen.
Wer in puncto Sicherheit auch beim Druckregler keine Abstriche machen will, sollte ein Gerät mit Überdrucksicherheitseinrichtung verwenden. Brohm erklärt das Prinzip: „Zwei Stufen sichern sich gegenseitig ab. Fällt eine aus, begrenzt die andere den Druck auf maximal 150 Millibar und lässt nicht den vollen Druck aus der Gasflasche bis zum Gasgrill durch.“

nach obenSo prüfen Sie alle Komponenten auf ihre Dichtheit

Schließen Sie sämtliche Absperrarmaturen und öffnen Sie langsam das Gasflaschenventil. Jetzt sprühen Sie alle Anschlüsse zwischen Flüssiggasflasche und Gasgrill mit einem Lecksuchspray ein – wichtig: Keine offene Flamme zur Prüfung verwenden! Wenn sich irgendwo Blasen im Schaum bilden, müssen Sie alle Verbindungen nachziehen. Hilft das nicht, darf das Gerät nicht in Betrieb genommen werden, sondern es müssen die betroffenen Komponenten ausgetauscht werden. Diese sogenannte „vereinfachte Dichtheitsprüfung“ empfiehlt sich übrigens jedes Mal, bevor Sie den Grill anschmeißen. Immer zusätzlich Betriebsanleitung des Herstellers beachten!

Mittels Schaum wird die Anlage auf Lecks überprüft.
© GOK
Mittels Schaum wird die Anlage auf Lecks überprüft.

Eine Broschüre zum Thema Sicherheit am Gasgrill finden Sie zum Download unter: http://www.gok-online.de und weitere Informationen rund um Flüssiggas hier: www.gok-blog.de.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Youtube.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Videos von Youtube angezeigt werden.

Youtube Videos anzeigen


Rösle: Air F 60 mit Pizzastein
Haus | Garten | Leben
Pellets zum Grillen? Oh ja ...
Haus | Garten | Leben
FuG-Grill-Check 2016 - Altbewährtes und Innovativ-Neues
Die Smarten für Innenräume von Netatmo. Anders als bei anderen Sicherheitskameras, die jede Bewegung aufzeichnen, nimmt die Kamera von Netatmo nur das auf, was der Nutzer möchte. Mittels Gesichtserkennungstechnologie kann die Kamera zwischen Hausbewohner und Eindringling unterscheiden.
Haus | Garten | Leben
Sicher ist sicher in Haus und Eigentum

Schlagworte dieser Seite:

Austauschfristen, Beschädigungen, Druckregler, Gartengrill, Gas, Gasgrill, Schlauchleitung, Sicherheit

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de