Inhalt

Vegane Buddha-Bowl

Januar 2022 Jetzt stehen leichte, frische Gerichte ganz oben auf dem Speiseplan. Veganuary ist eine Kampagne verschiedener Unternehmen, die die Menschen im Januar dazu ermutigt, sich einen Monat lang vegan zu ernähren. Das muss nun jeder für sich entscheiden. Diese beiden Rezepte sind lecker, gesund und zudem: vegan. Warum also nicht mal ausprobieren?


Vegane Buddha-Bowl
© Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Vegane Buddha-Bowl

Zutaten für ca. 8 Personen:

  • 125 g Langkorn-Wildreis-Mischung
  • Salz
  • 265 g Kichererbsen (Abtropfgew.)
  • 255 g Kidneybohnen (Abtropfgew.)
  • 1 Baby-Ananas
  • etwa 100 g Feldsalat
  • 1 Avocado
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Rote Beete
  • 1 EL Sesamsamen
  • 200 g Blumenkohl
  • 2 EL Speiseöl


  • 300 g vegane Creme, z. B. Dr. Oetker Creme Vega
  • 2 TL Speiseöl
  • 4 TL Agavendicksaft
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer


Und so wird’s gemacht:

Reis in Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Kichererbsen und Kidneybohnen je auf einem Sieb sehr gut abtropfen lassen. Ananas schälen, Strunk entfernen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Feldsalat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Avocado längs halbieren, Kern entfernen, längs in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden.

Rote Beete schälen, in feine Scheiben schneiden und in kochendem Wasser kurz blanchieren. Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Blumenkohl putzen und in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und Blumenkohlscheiben von beiden Seiten goldbraun braten.

Salatzutaten, außer Sesam, in einer großen Schüssel anrichten.

Dressing gut verrühren und kräftig abschmecken. Gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen. Sesam dekorativ darüberstreuen.

Schlagworte dieser Seite

Agavendicksaft, Kichererbsen, Kidneybohnen, Rezept, Rote Beete, Wildreis, vegan
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.