Inhalt

Schöner grillen:
Neue Ideen für die Outdoor-Zeit

April 2021 Jetzt wird das Essen definitiv nach draußen verlegt! Zum Start der Grillsaison haben wir uns nach Neuigkeiten für Sie umgesehen.


Eine besondere Art zu grillen.
© Landmann
Eine besondere Art zu grillen.

nach obenGartenküche

Outdoorküche
© Burnout
Outdoorküche
Der Grillplatz entwickelt sich immer mehr zur Garten- oder Außenküche. So gibt es Anbieter, die ganze Konzepte für jeden Geschmack und Geldbeutel erarbeiten. Einer davon ist Burnout Kitchen aus dem niedersächsischen Bissendorf. Jede einzelne Outdoorküche zeichnet das immer gleiche Prinzip aus. Die Rahmen bestehen aus stabilem Edelstahl, die Korpusse, Fronten und Arbeitsplatten aus einem neuartigen Verbundstoff, der mit Laserkanten versehen ist. Der Hersteller nutzt stückveredelte Beschläge, die für den Außenbereich zugelassen sind und sich auch dann noch leicht und schnell bewegen lassen, wenn ein Unwetter droht. Sie haben die Wahl zwischen verstellbaren Füßen und ebensolchen Rollen, die mit einer Feststellbremse bestellt werden können. Die Küche können Sie bei Bedarf um die Ecke bauen – je nach Platz und Geschmack.

nach obenSchön sauber!

Mit Blue-Flame-Brenner
© Campingaz
Mit Blue-Flame-Brenner
Eine Mischung aus edlem Design, hochwertigen Materialien und innovativen Technologien, wie den neuen Blue-Flame-Brenner oder dem InstaClean-Aqua-Reinigungssystem, ist die komplett überarbeitete 4 Series Deluxe, das Flaggschiff von Campingaz im Sommer 2021. Mit an Bord sind die neuen, innovativen Blue-Flame-Brenner, die U-förmig angeordnet sind und im Vergleich zu herkömmlichen Brennern eine schnellere, stärkere und gleichmäßigere Hitzeentwicklung (100 Prozent der Grillfläche über 250 °C) ermöglichen. Die bessere Hitzeverteilung wird durch eine freie Zirkulation der Hitze im Grill ohne störende Zwischenelemente erreicht. Zusätzlich erzeugt die neue Brennergeneration weniger Stichflammen, da die Brenner durch den Grillrost geschützt werden. Die neue Brennertechnologie erhöht nicht nur die Performance während des Grillens, sondern ist auch die Grundlage für das neue Reinigungssystem InstaClean Aqua: Nach dem Grillen einfach Grillwanne und Innenteile mit einem Schwamm abwischen – fertig!

nach obenAsia-Flair

Shichirin-Grill
© Montargo
Shichirin-Grill
Japanische Tischgrill-Kultur bedeutet, Freunde und Familie für eine besondere Mahlzeit zusammenzubringen. Ein abendfüllendes Genussprogramm für Groß und Klein in einer entspannten Atmosphäre. Ein Shichirin-Grill verbindet dieses Gefühl mit einer kulinarischen Reise. Das Besondere des Grills ist das gesellige Zusammensitzen um die Feuerglut. Ähnlich wie beim europäischen Raclette werden vor einer Shichirin-Grillzeremonie alle Köstlichkeiten in leckere Happen vorportioniert. Freunde und Familie nehmen gemeinsam um den Tischgrill Platz, und jeder bereitet sich sein eigenes Gericht nach Herzenslust selbst zu. Ein Shichirin ist ein kompakter und vielseitiger Tischgrill, der bei Bedarf leicht mobilisiert werden kann.

Übrigens, die heutige Bauart der Shichirin-Grills kennen wir aus historischen Aufzeichnungen bereits aus der japanischen Edo-Zeit seit dem Jahr 1603. Dort wurden sie als sehr beliebtes und alltagstaugliches Küchengerät beschrieben. Dabei war die Benutzung zunächst nur Samurais, Adeligen und höhergestellten Bürgern vorbehalten. Nach späterer Verbreitung in alle Schichten des Volkes fand dieser kleine Tischgrill dann schließlich seine Verwendung bei vielerlei feierlichen Anlässen.

nach obenProfiqualität

Grilltemperatur bis 800 Grad
© Landmann
Grilltemperatur bis 800 Grad

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Spontan Lust auf ein perfektes Steak wie aus einem richtigen Steakhaus, ein leckeres Lachsfilet oder feines Grillgemüse? Mit dem Hochtemperaturgrill Landmann 800 können Sie direkt loslegen. Der ‚heiße Ofen‘ steht für eine besondere Art zu grillen. Dabei geht es kraftvoll und trotzdem ganz entspannt zu. Seine 800-Grad-Leistung verleiht Steaks in wenigen Minuten eine wunderbar knusprige Kruste mit rauchigem Aroma, und gleichzeitig bleibt das Innere unvergleichlich saftig zart. Auch Seafood und vegetarische Gerichte lassen sich mit dem Edelstahlkubus, der mit Infrarottechnik ausgestattet ist, sauber, sicher und vor allem superkomfortabel zubereiten. Ein weiterer Pluspunkt: die einfache Reinigung.

nach obenPlatzsparer

Mit klappbaren Seitentischen ausgestattet
© Rösle
Mit klappbaren Seitentischen ausgestattet
Um auch Barbecue-Liebhabern mit etwas weniger Platz echten Grillgenuss zu ermöglich, werden alle Rösle Videro-S-Modelle in der kommenden Saison mit klappbaren Seitentischen ausgestattet. Mit wenigen Handgriffen können die Seitentische clever nach unten geklappt werden. So kann die BBQ-Station platzsparend eingesetzt werden und steht auch auf einer kleinen Terrasse niemandem im Weg. Für noch mehr Grillmöglichkeiten werden alle Videro-S-Modelle für die kommende Saison standardmäßig mit dem neuen VARIO+-Grillrostsystem ausgestattet, welches im Gegensatz zum VARIO-Grillrostsystem mit einer besseren Anordnung der Einsätze überzeugt. Die passenden Einsätze eröffnen hier viele neue Grill-Möglichkeiten und passen sowohl für das VARIO- als auch für die VARIO+-System. Ob Wok, Dutch Oven, Pizzastein oder die unterschiedlichen Grillroste sowie Grillplatten – hier lässt sich so ziemlich alles zubereiten.

nach obenGrillen per App

Bruzzeln mit smarter Anbindung
© Weber
Bruzzeln mit smarter Anbindung

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


In Zeiten digitalen Lebens ist auch das Bruzzeln im Freien mit smarter Anbindung möglich. Wir haben uns im spannenden Selbstversuch an den Weber Connect Smart Grilling Hub getraut und unser Steak mit dem Smartphone gesteuert auf den Punkt gegrillt. Zunächst wurde eine App auf dem Smartphone installiert. Das gelingt problemlos mit iOS- und Android-Geräten: Ins Steak werden Temperaturmesser gesteckt, die mit dem Hub (verbindet Geräte in einem Rechnernetz) verbunden sind, und man startet die App. Danach läuft der Timer und meldet sich sowohl über die schwarze Box als auch über Smartphone. Nun ist das Wenden angesagt. Dann beginnt der gleiche Prozess noch einmal. Mehr darf man nicht tun. Wenn App und Hub der Meinung sind, dass der gewünschte Gargrad erreicht ist, gibt es eine Mitteilung an den Grillmeister, der dann stolz servieren darf.

nach obenHersteller



Schlagworte dieser Seite

App, Außenküche, Gargrad, Gartenküche, Lachsfilet, Raclette, Reinigen, Shichirin, Temperaturmesser, Tischgrill
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.