Inhalt

Fernbedienung leicht gemacht ...

Roboter-Mäher Indego 1200 Connect von Bosch
© Bosch
Roboter-Mäher Indego 1200 Connect von Bosch
... per App von Smartphone oder Tablet ist der Bosch Robotermäher Indego 1200 Connect schnell auf der Piste: QR- Code scannen, die App (iOS, Android oder Windows) installieren, registrieren und mit dem Indego vernetzen – das war’s. Schon kann man ihn per Fingertipp mähen oder pausieren lassen, ihn zur Ladestation zurückbeordern oder auch vollständig deaktivieren, beispielsweise bei Diebstahl. Im integrierten Kalender lassen sich die gewünschten Mähzeiten festlegen. Außerdem kann man die Position des Indego 1200 Connect im Garten abrufen und die Fläche, die er bereits gemäht hat. Sollte der Indego Hilfe benötigen, beispielweise weil er angehoben wurde oder eine Software-Aktualisierung verfügbar ist, wird man benachrichtigt.

Vor dem ersten Einsatz wird der für den Indego zu mähende Bereich mit einem Begrenzungskabel „abgesteckt“. Innerhalb dieser Fläche mäht der Roboter völlig selbständig. Sein bewährtes „Logicut“-Navigationssystem, zum systematischen Mähen in Bahnen, basiert auf einer Software und unterschiedlichen Sensoren. Mit ihrer Hilfe vermisst der Indego bei Inbetriebnahme den Garten, erkennt beim anschließenden Mähen, an welchen Stellen er bereits war, und errechnet daraus seine weiteren Bahnen.

Schlagworte dieser Seite

Fernbedienung, Mähroboter, Rasenroboter
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.