Inhalt

Schlagwortsuche: "Ziervögel"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© ZZF
Tiergerechte Urlaubsplanung
Bei der Planung ihrer Urlaubsreise müssen Heimtierhalter rechtzeitig für die Betreuung ihrer tierischen Mitbewohner sorgen, mahnt Klaus Oechsner, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF).
© ZZF
Nicht alle Heimtiere genießen ein Sonnenbad
Der Sommer lädt nach draußen ein und viele Menschen genießen die Sonne. Doch wie vertragen Heimtiere die heißen Temperaturen? Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) rät allen Heimtierhaltern, sich frühzeitig über die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Tiere in den Sommermonaten zu informieren.
© IVH
Tiere beim Arzt
Jedermann kennt die oft unumgängliche, nichtsdestoweniger für viele Menschen leidvolle Situation im Wartezimmer des Zahnarztes. Die Stimmung der Tiere im Wartezimmer eines Tierarztes – eine Mischung aus Angst, Spannung und Aufmerksamkeit – lässt sich damit sehr gut vergleichen.
© Reber
Eine Laune der Natur: Halbseiter-Wellensittiche
Die ersten Wellensittiche wurden vermutlich 1840 durch Gould nach Europa gebracht. Im Zoo zu Antwerpen wurden die Vögel dann in größerem Maßstab gezüchtet.
© IVH
Wenn Tiere fernsehen
Tiere sind an der Flimmerwelt auf der TV-Mattscheibe nicht interessiert. Das stellte der amerikanische Verhaltensforscher Ebel fest, der mit seinen Assistenten Gutman und Burnes verschiedene Tierarten vor allem auf Überlebenschancen und Verhaltensnormen bei künftigen Weltraumfahrten untersucht hat, auf denen sie mit vielfältigen elektronischen Geräten und – wenn auch mehr wissenschaftlichen Zwecken dienenden – Bildschirmen konfrontiert wurden.
© IVH Juniors/Wegler
Kinder lieben Wellensittiche
Des Deutschen liebster Vogel ist der Wellensittich. Wenn die Statistik nicht lügt, gibt es in jeder achten Familie einen dieser buntgefiederten, fast immer quietschvergnügten Hausgenossen. Das der Wellensittich gerade bei Kindern so beliebt ist, hat gute Gründe, und die Erwachsenen sollten die Bedeutung dieses kleinen Vogels für die Entwicklung eines Kindes nicht zu gering erachten.
© Unfricht
Papageien essen mit den Füßen!
Im Gegensatz zu den meisten anderen Vögeln, die sich für die Futteraufnahme nur ihres Schnabels bedienen können, benutzen die Papageien hierfür ihre Füße, die sie wie Hände zu gebrauchen verstehen.
© Unfricht
Die Astrilde
Waren es früher hauptsächlich Kanarienvögel und einheimische Singvögel, die von Vogelliebhabern gehalten wurden, liegt heute das Schwergewicht bei den exotischen Vogelarten, unter denen die Sittiche, Papageien und Prachtfinken an erster Stelle stehen. Früher war es hauptsächlich der Gesang, auf den man Wert legte. Viele Vogelliebhaber bevorzugen heute jedoch möglichst bunt und ansprechend gefärbte Vogelarten und scheinen auf den Gesang nicht mehr so viel Wert zu legen.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.