Inhalt

Schlagwortsuche: "Waldrebe"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Opitz, Wolfgang
Blumen in luftiger Höhe
Die Waldrebe, botanisch Clematis, wird zu Recht vielfach als Königin der Kletterpflanzen bezeichnet. Sie beeindruckt mit einer reichen Blüte, die viele Formen und eine breite Farbpallette von Weiß über Gelb, Rosa, Rot, Hell- und Dunkelblau bis Lila aufweist. Dies ist einmalig unter den Rankern und der Grund, dass sie für unsere Gärten so attraktiv und beliebt wurde. Während sich die Wildarten oft durch glockenförmige, nickende, elegant wirkende oder kleine, einfache Blüten auszeichnen, stechen bei den Hybrid-Sorten vor allem deren große tellerförmigen Einzelblüten hervor. Viele Wildarten zeichnen sich darüber hinaus durch ein starkes Wachstum und fedrig-silbrige Fruchtstände aus.
© von Esebeck, Heribert
Gartenwünsche zum Frühlingserwachen
Anliegen eines jeden Gartenfreundes ist es, nach langen Wintermonaten den ersehnten Blütenschmuck im neuen Jahr wieder mitzuerleben. Viele begnügen sich mit den herkömmlichen Frühlings- und Frühsommerblühern. Die Möglichkeiten, seinen Garten zu begrünen, sind aber vielfältig; denn die Baumschulen bieten in ihren Katalogen stets bewährte und winterharte Blütensträucher an.
© von Esebeck, Heribert
Heckenkirschen - Empfehlenswert und artenreich
Laubengänge und Laubengärten werden auch heute noch mit dem heimischen Geißblatt, Lonicera periclymenum, ein Geißblattgewächs, Caprifoliaceae, begrünt. Hinreichend bekannt ist es unter dem volkstümlichen Namen "Je-länger-je-lieber".
© Opitz
Edler Schlinger für Hauswand, Pergola und mehr
Die Waldrebe gehört neben den Kletterrosen und dem Blauregen zu den schönsten Schlinggehölzen. Daher wird sie auch verschiedentlich als Königin der Kletterpflanzen bezeichnet. Es sind der eindrucksvolle Blütenreichtum und die große Farb- und Formenpalette, die sie für unsere Gärten so attraktiv und beliebt werden ließ. Dieser Reichtum an Blütenfarben und -formen, der unter den Schlingern einmalig ist, gründet sich auf ihre große Artenvielfalt.
Fassadenbegrünung
Nützliches lässt sich häufig mit Schönem verbinden. So ist eine Hausbegrünung mit Kletterpflanzen nicht nur eine optische Aufwertung der Fassade, sondern auch eine sinnvolle Möglichkeit, die Wand vor Wind und Wetter zu schützen, Energiekosten zu senken und die Luftqualität rund um das Haus zu verbessern.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.