Inhalt

Schlagwortsuche: "Sommerblumen"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Roth
Grüne Tipps im April 2021
Schnelle Wechsel zwischen hoher Sonnenintensität und Schneegestöber sind oft typisch für den April. Heimische Pflanzen sind daran angepasst, aber Gewächse aus milderen Klimazonen brauchen unsere Fürsorge.
© Sperli GmbH
Die neuen Sommerblumen
... bezaubern in außergewöhnlich aparten Farben. Doch nicht nur das: Züchter legen zunehmend Wert darauf, dass die Blüten nicht nur farbenfroh leuchten, sondern Tieren auch wertvolle Nahrung bieten. Damit können Sie in Ihrem Garten und selbst auf dem Balkon einen wichtigen Beitrag zum Erhalt bedrohter Arten leisten.
© Eugen Ulmer Verlag
Buch-Tipps: Gartenträume
  • Taschenatlas Blütenbäume für den Hausgarten
  • Heimische Pflanzen für den Garten
© Volmary GmbH
Farbenzauber: Sommerblumen 2018
Dieses Jahr liegen zarte Pastellfarben absolut im Trend: Einhorn-Blumen mit „magischem“ Farbverlauf, zartgelbe Zauberglöckchen und die kletternde Susanne in außergewöhnlichem Rosa verzaubern in romantischen Farben!
© Silke Kluth
Lassen Sie die Blüten schweben!
Lassen Sie Sicher sind sie Ihnen schon aufgefallen, die anmutigen Sommerblumen-Pflanzungen auf Gartenschauen oder in öffentlichen Grünflächen. Einfach himmlisch, nicht wahr? Und vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, warum diese Beete einen so zauberhaft leichten, natürlichen Charme ausstrahlen. Gartenautorin Silke Kluth gibt Antworten.
© Jaehner, Ilse
Gestaltungselement Einjahrsblumen
Einjahrs- oder Sommerblumen sind kurzlebige Gartenpflanzen. Sie werden im Frühjahr gesät, blühen ab Sommer bis Herbstende und vergehen. In dieser Zeit bieten sie allerdings eine enorme Formen- und Farbenvielfalt. Auch junge Gärten, die erst im Entstehen begriffen sind, verschönern sie wortwörtlich auf die Schnelle.
© Opitz, Wolfgang
Farbenbringer
Soll es im Sommerhalbjahr rund um das Haus, am Balkon, auf der Terrasse und im Garten reich und bunt blühen, dann greifen wir zu Beet- und Balkonpflanzen. Wir haben es hier mit einjährigen Sommerblumen zu tun, von denen viele vom Frühjahr bis in den späten Herbst, oft bis zum Frost fleißig blühen.
© von Esebeck, Heribert
Bunte Blütenpracht - Sommerblumen
Sommerblüher tragen alljährlich eine freundliche Note in den Hausgarten, vermitteln sie doch durch die Mannigfaltigkeit ihrer Formen und das abwechslungsreiche Farbenspiel den Eindruck eines fast vollendeten Gartens. Die Artenzahl des Sommerflors ist so vielseitig, dass sich an bevorzugten Stellen kurzfristig eine behagliche Geruhsamkeit einstellt. Ihr bescheidener Charme ermöglicht es, jährlich neue Farbakzente in unser Wohnumfeld zu setzen.
Konzept für die nächste Gartensaison
Gartenwünsche entstehen oft aus Vorstellungen, Eindrücken, die man im Laufe des Jahres wahrgenommen hat; teils auch im Gedankenaustausch mit Gartenfreunden erörterte. Und diese möchte man selbst einmal im eigenen Garten ausprobieren.
© v. Esebeck
Weißfleckigkeit an Zimmerpflanzen und Holzgewächsen
Zimmerpflanzenpflege verlangt Praxis, setzt aber auch für eine erfolgreiche Pflege theoretische Kenntnisse voraus. Jedem aufmerksamen Leser gärtnerischer Fachliteratur wird der Begriff "Panaschierung, panaschieren" bekannt sein. Jedem Gärtner wird er in der Ausbildungszeit nahegebracht. Sie stellt eine Veränderung der Erbanlagen im Blatt dar, kann aber auch durch Züchtung künstlich erreicht werden und ist eine spontane Mutation (Veränderung) mit erblichen Eigenschaften.
© Jaehner
Gazanien vergolden den Mittag
Im Mai muss man sich einen extra dicken Knoten ins Taschentuch machen, damit man sicher Gazanien pflanzt. Ihre Blüten gehören zweifellos zu den ausdruckstärksten im ganzen Sortiment von Einjahrsblumen oder Sommerblumen. Sie gehen unter der Bezeichnung Gazania splendens-Hybriden.
© v.E.
Sommerblumen rechtzeitig aussäen!
Sommerblumen – Einjahres- und Zweijahresblumen – sind in unseren Breiten Fremdlinge. Ihr Arten- und Sortenreichtum ist fast unübersehbar und bietet viele Möglichkeiten der Verwendung.
© Roth
Grüne Tipps im Mai 2020
Der Monat der Erneuerung: Aus keimenden Samen entstehen neue Pflanzen und aus den Knospen der Bäume und Sträucher treiben Blüten, Blätter und junge Triebe.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.