Inhalt

Schlagwortsuche: "Sanierung"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© epr/Saint Gobain Rigips
Wohlfühl-Zuhause
Ungesund wohnen möchte niemand. Immer mehr Menschen achten bei der Einrichtung ihrer eigenen vier Wände auf die Wohngesundheit. Doch was heißt es eigentlich genau "gesund wohnen"? Kann man gesund oder zumindest gesünder wohnen? Wenn ja, wie lässt sich das messen und beurteilen? Worauf sollte man achten?
So geht's: Sanieren mit der KfW
Hat Ihnen das Beispiel der Stehlings Lust zum Sanieren gemacht? Im Folgenden lesen Sie, wie Sie zur passenden Förderung kommen. Die Informationen sind der Internetpräsenz der KfW (www.kfw.de) entnommen.
© Initiative ELEKTRO+
Elektrische Anlage im Altbau: Sicherheit geht vor
Veraltet, unzureichend, lebensgefährlich - so das Bild der Elektroinstallationen in vielen Altbauten.
© Treppenmeister
Familiengerecht und barrierearm - Mobilitätshilfen für Jung und Alt
Selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen in jedem Alter ist der Trend unserer Zeit. Von den ersten Schritten ins Leben bis zum hohen Rentenalter gibt es viele Phasen. Familiengerechtes oder besser barrierearmes Wohnen berücksichtigt die Bedürfnisse aller Familienangehörigen. Manfred Eckermeier gibt Tipps.
© Duscholux
Teilsanierung - Barrierefreundlich (Teil 2)
Jeder wünscht sich ein Heim, in dem er sich wohl und geborgen fühlen kann. Für die Erfüllung dieses Wunsches, geben wir uns einige Mühe: Wir kaufen Möbel, blühende Pflanzen, Dekoration für den Wohnzimmerschrank und farbige Sofakissen. Doch einen Raum übergehen wir bei diesen Überlegungen oft: das Badezimmer. Einige Hausbesitzer fürchten die hohen Kosten und den Zeitaufwand einer Sanierung. Doch auch mit wenigen Maßnahmen kann man sein Bad zu einer persönlichen, zeitgemäßen Wohlfühloase machen.
© Velux Deutschland GmbH
Dachausbau in Kiel: Mehr Raum zum Wohlfühlen
Das Berufsleben kann heutzutage ganz schön stressig sein. Das wissen Wiebke Rothbusch und Anke Müller nur allzu gut. Umso wichtiger war es ihnen, in ihrer neuen Doppelhaushälfte einen ruhigen Gegenpol zum turbulenten Alltag zu schaffen: eine kuschelige Rückzugs-Oase unter dem Dach, in der sich auch die 7-jährige Marie und Familienhund Paula pudelwohl fühlen.
© Frank Kruger-Boesing
WDVS-Dämmstoffe: Mineralwolle
Wärmedämm-Verbundsysteme sind bei der energetischen Sanierung unentbehrlich. Gleichzeitig wirft das Thema bei Bauherren und Eigentümern zahlreiche Fragen auf. In unserer Reihe über die Grundlagen der Wärmedämmung geht es diesmal um Mineralwolle.
WDVS: Pro & Contra
Die Bundesregierung hat beschlossen, bis 2050 den Primär-Energiebedarf von Gebäuden um 80 Prozent zu senken. Um dies zu erreichen, ist es vor allem erforderlich, die Energie-Effizienz zu erhöhen. Als erster Meilenstein ist die Reduzierung des Wärmebedarfs bis zum Jahre 2020 um 20 Prozent vorgesehen. Eine erhöhte Sensibilisierung für energetische Sanierungen kann erreicht werden, mit detaillierten Heizkosten-Abrechnungen, weiterentwickelten Energie-Ausweisen und mit der besseren Vermittlung der Vorteile thermischen Komforts in sanierten Gebäuden. Wir lassen hier zwei Fachmänner mit Pro und Contra WDVS zu Wort kommen.
© Velux
Neue Fenster braucht das Haus
Als Fenster noch glasausgefüllte Löcher in der Wand waren, freute sich der Mensch, dass durch sie Wind und Wetter weitgehend draußen blieben. Aber da wärmten uns auch noch das offene Feuer oder die Ausdünstungen des Rindviehs. Oder wir froren jämmerlich. Heute sind Fenster intelligente High-Tech-Produkte, die uns nicht nur Wohlfühl-Atmosphäre bieten, sondern auch behilflich sind, ein gehöriges Quantum Energie zu sparen.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.