Inhalt

Schlagwortsuche: "Rettich"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Stein
Superfood: 1. Regionales Gemüse
Avocados, Amaranth oder Matcha-Tee: Man sagt ihnen ­vitalisierende Wirkungen nach. Ein entscheidender Nachteil: Sie müssen aus weiter Ferne eingeflogen werden. Heimische Gemüse haben ähnlich gesunde Inhalts­stoffe, zum Beispiel Brokkoli, Radieschen oder Rote Bete, die Sie umweltfreundlich im eigenen Garten ziehen können.
© Wirths PR
Wohltuende Getränke mit ...
  • Getränk mit Löwenzahn
  • Getränk mit Artischocke
  • Getränk mit Brennnessel
  • Getränk mit Rettich
  • Getränk mit Minze
© Niller, Ernst
Rettich Neckarruhm - eine Standardsorte für den frühen Anbau
Seit vielen Jahren zählt die Rettichsorte 'Neckarruhm' zu den Standardsorten für den ersten Anbau im Gewächshaus, Frühbeet und Freiland.
© Titze, Winfried
Rettiche
Im Freiland kann Rettich von März bis Mitte August ausgesät werden. Dabei ist auf die Sortengruppen (Früh-, Sommer-, Herbstsorten) zu achten. Beim frühen Anbau muss fast immer mit Ertragsminderungen durch vorzeitiges Schossen der Pflanzen gerechnet werden.
© Jaehner, Ilse
Letzte Erntearbeiten im Gemüsegarten
Das betrifft Kopfkohl, eventuell Möhren und Rettiche, ebenso Schwarzwurzeln dort, wo Wühlmausfraß zu befürchten ist oder man es einfach bequem haben will beim Hereinholen der Wurzeln im Winter.
Das Kleingewächshaus im Mai
Nach den letzten Frühgemüseernten steht jetzt die Neubestellung des Gewächshauses mit Tomaten, Gurken, Paprika und Auberginen an. Sie lassen sich bei sorgfältiger Pflege trotz ihrer unterschiedlichen Wachstumsbedingungen zusammen im Haus kultivieren.
© Beckman
Das Kleingewächshaus im März
Anfang März sollte man nicht mehr zögern und das Gewächshaus – ob kalt oder beheizt – unbedingt bestellen. Zum Anbau bieten sich Salatarten, Radieschen (siehe Kulturhinweise in FuG Ausgabe Februar) sowie Kohlrabi, Rettiche, Kresse und Schnittsalat an.
© Titze
Wer Gründüngung sät…
…wird oftmals Schnecken ernten. So lässt sich bedauerlicherweise spötteln, wenn man hört, was Biologen vom Harper Adams University College Shropshire (England) in Versuchen herausgefunden haben.
Nitratgeminderte Ernte von Wurzelgemüse
Vor jeder Gemüseernte sollte sich der Gartenbesitzer fragen: Habe ich auch alles getan, um die Nitratbelastung des Ernteguts hinreichend zu senken? Kurz vor der Ernte gibt es noch Möglichkeiten, die genutzt werden sollten. Die letzte Woche kann ganz entscheidend sein, den Nitratspiegel herabzusetzen, und der Erntetag insbesondere.
© Niller
Bündelrettiche mehrmals im Jahr
Wenn man von Rettichen spricht, denkt man vor allem an die bayerischen weißen und großen Stückrettiche, die auf den Märkten und im Garten von Frühjahr bis Herbst zu finden sind. Sie werden fortlaufend im Gewächshaus, Frühbeet und im Freien gesät und gepflanzt im Abstand von 20 × 20 cm bis 25 × 20 cm, je nach Sorte.
© Titze
Qualitätsmängel bei Radieschen
Glasige, wässerige Stellen und die sogenannte Pelzigkeit sind zwei Qualitätsmängel, die man immer wieder bei Radies (und Rettich) beobachten kann.
Schwarzer Rettich mit großer Heilkraft
Die Volksmedizin hat von jeher geschätzt, wie wertvoll der schwarze Winterrettich gegen Gallenleiden, rheumatische Beschwerden und Erkältungskrankheiten sein kann. Chemische Analysen beweisen, dass sich daran bis zum heutigen Tage nichts geändert hat.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.