Inhalt

Schlagwortsuche: "Pflanzenschnitt"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© von Soosten, Rolf
Apfelbäume - Fehler rückgängig machen
Im Gegensatz zu Gemüsepflanzen wachsen Obstbäume über mehrere Jahre zu großen Exemplaren heran. Manchmal jedoch stärker und früher als geplant. Die Gründe sind vielfältig: So können es Bäume auf falsch gelieferten Unterlagen sein. Möglicherweise ist auch die Wuchsstärke der Sorte nicht bekannt oder berücksichtigt worden. Ebenso kann ein Kulturfehler die Ursache sein, beispielsweise wenn der Baum zu tief gepflanzt wurde. Zum Glück lassen sich manche Fehler nachträglich beheben.
© Wolf-Garten
Neues für Haus und Garten
Bisher musste der Hobbygärtner mit eigener Kraft alles schneiden, was ihm im Weg war. Zwar gab es einige wenige Scheren, die per Motor betrieben wurden. Doch die waren allenfalls den Profis bekannt und zudem sehr teuer – kaum geeignet für den heimischen Garten. Jetzt aber – mit der neuen Gartensaison – kommen gleich zwei renommierte Gartengerätehersteller mit Lithiumakku-betriebenen Scheren, die für die Belange der Freizeitgärtner entwickelt wurden.
© von Soosten
Der Schnitt junger Pfirsichbäume
Neben Apfel und Zwetschge hat auch der Pfirsich seinen Platz im Hausgarten. Mit moderner Baumform und einem gezielten Schnitt setzt der Ertrag im zweiten oder dritten Jahr ein. Voraussetzung allerdings ist ein geeigneter Standort und der Wille, bei Beginn des Austriebs eine Bekämpfung der Kräuselkrankheit durchzuführen.
© May
Pfirsichkulturen sind schnittintensiv!
Bei allen Obstarten, die vornehmlich am einjährigen Holz fruchten, z. B einige Sauerkirschsorten und verschiedene Beerenobstarten, ist der Schnitt an Pfirsichgehölzen von besonderer Bedeutung. Er erfüllt im wesentlichen zwei Funktionen:
  1. Ständiges Verjüngen durch Rückschnitt an allen Kronenteilen.
  2. Sachgemäße Durchführung des Fruchtholzschnittes.
© Wirth
Pfirsichschnitt vor der Blüte durchführen
Pfirsiche fruchten wie Schattenmorellen und verschiedene andere Beerenobstarten vorwiegend am einjähren Holz. Mit Hilfe geeigneter Schnitt- und Düngungsmaßnahmen müssen die Gehölze in kräftigem Trieb gehalten werden.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.