Inhalt

Schlagwortsuche: "Mispel"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© LianeM / fotolia.com
Multitalente für Schleckermäuler
Das Interesse an Wildobst steigt. Zu Recht! Es vereint das Zierende mit dem Leckeren. Einige Gehölzarten laufen obendrein mehrmals im Jahr zur optischen Höchstform auf. Die Pflanzung eines solchen Multitalents lohnt sich also doppelt und dreifach!
© Görlitz, Sven
Wildfrüchte aus dem eigenen Garten
"Die sind doch giftig!", kommt es von mehreren Mitgliedern wie aus einem Munde, als ich ein paar Beeren von der Felsenbirne nasche – ein öfter wiederkehrendes Ereignis bei Gartenbegehungen und Schnittkursen. Nachdem dann alle probiert haben, folgt das Erstaunen darüber, was für wohlschmeckende Früchte man über Jahre ausschließlich den Vögeln überlassen hat.
© BGLPdM
Von Vorgärten und Haustüren
"Lass Dir, mein Gott, befohlen sein den Eingang und den Ausgang mein” – die Inschrift über dem Eingang des Köpenicker Schlösschens Bellevue könnte auch über manchem weniger herrschaftlichen aber doch liebevoll inszenierten Hauseingang stehen. Denn Menschen fühlen sich sehr mit dem Eingang in ihr Domizil verbunden.
© Archiv
Gartenfachberatung: Die Mispel (Mespilus germanica)
Suchen Sie für einen sonnigen Platz im Garten noch einen geeigneten Strauch? Vielleicht einen mit schöner Blüte und Fruchtschmuck, dessen Früchte man zu leckeren Marmeladen verarbeiten kann? Einen den nicht jeder Nachbar im Garten hat? Dann schreiben Sie zu Ihrer Pflanzenliste für den Herbst doch schon mal die Mispel dazu.
© Roth
Grüne Tipps im Dezember 2020
Der Garten bietet noch einiges: frisches Wintergemüse, Ausgleichssport beim Gehölzschnitt, blühende Gehölze und die zarten Blüten der Christrose (Helleborus niger).



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.