Inhalt

Schlagwortsuche: "Kirschlorbeer"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Verband Wohneigentum
Lebendiger Vorgarten
Er ist Visitenkarte und zugleich Willkommensgruß an die Gäste des Hauses: der Vorgarten. In der Juli-Ausgabe erklärten unsere Gartenberater, wie wichtig eine naturnahe Vorgarten-Gestaltung ist. Im zweiten Teil zeigt Ihnen Gartenberater Hans-Willi Heitzer die Schönheit eines gut geplanten Vorgartens an praktischen Beispielen.
© Stein
Pflanzen vermehren? - Kein Problem!
Pflanzen selbst vermehren, das macht Freude und spart Geld. Nutzen Sie die Wärme des Sommers, denn Gehölze und Stauden bewurzeln jetzt schnell.
© Balster, Thomas
Trockenschäden an Gartenpflanzen
Viele Gartenbesitzer denken, dass Hitzeperioden im Juli und August Gartenpflanzen besonders schädigen. Allerdings führen nicht nur geringe bzw. ausbleibende Niederschläge in den Sommermonaten, sondern auch abgesenkte Grundwasserspiegel oder sandige Böden bei vielen flachwurzelnden Stauden und Gehölzen zu großen Problemen.
© Breidbach, Martin
Natur des Jahres 2013
Man könnte sie auch als den Oskar für die Tier- und Pflanzenwelt bezeichnen, und sie wird jährlich von verschiedenen Umwelt- und Naturschutzorganisationen wie NABU und BUND oder auch Berufsverbänden wie dem Bund Deutscher Staudengärtner vergeben: die Auszeichnung "Natur des Jahres". Angefangen hat es 1971 mit der Wahl des Vogels, inzwischen werden über 20 Tier- und Pflanzarten sowie Landschaften geehrt, von A wie Alge über F wie Flusslandschaft, und O wie Orchidee bis W wie Wildbiene des Jahres.
© Jaehner, Ilse
Gärtnerischer Jahresrückblick
2012 war kein optimales Gartenjahr. Das Wetter machte Kapriolen, viele Pflanzen vertrugen dies nicht gut. Dabei hätte sich so mancher Fehler vermeiden lassen.
© BGLPdM
Von Vorgärten und Haustüren
"Lass Dir, mein Gott, befohlen sein den Eingang und den Ausgang mein” – die Inschrift über dem Eingang des Köpenicker Schlösschens Bellevue könnte auch über manchem weniger herrschaftlichen aber doch liebevoll inszenierten Hauseingang stehen. Denn Menschen fühlen sich sehr mit dem Eingang in ihr Domizil verbunden.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.