Inhalt

Schlagwortsuche: "Gartenzaun"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© DoraZett/fotolia.com
Über den Gartenzaun: Die etwas andere Lösung
Von der schützenden Einfriedung zur schmucken Visitenkarte: Die Gestaltung der Grundstücksgrenze hat sich im Laufe der Jahrhunderte sehr verändert. Ganz abgesehen davon, dass Zäune mehr können, als das Eigentum von der Außenwelt zu trennen. Sie dienen der Unterteilung von Gartenbereichen oder als eine Art "Rückendeckung" für einen Sitzplatz.
© Parador
Sichtblenden sind Blickfang
  • Sichtblenden von Parador
  • Sichtschutzzaun aus Schilf
  • Zaun aus WPC
  • Terrassendiele von Parador
© Brügmann
Neues vom Sichtschutz: Privatsphäre genießen
Außen und Innen gehen im Wohnbereich immer mehr ineinander über. Gerne sitzen wir im Garten und auf der Terrasse. Doch was stört, sind die neugierigen Blicke von Nachbarn und Co. Da etwas abgeschotteter seine Freizeit verbringen zu können, wäre so manchem recht. Aber nicht so hermetisch abgeschirmt wie die Insassen im Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz in der Bucht von San Francisco. Wir haben für Sie ein paar Lösungen gefunden, die zum einen den persönlichen Bereich schützen, bei Bedarf aber den Kontakt zu Nachbarn und Freunden jederzeit zulassen.
© Archiv
Mauer bauen
Wer seine Gartengestaltung selbst in die Hand nimmt, wird immer wieder an Punkte kommen, wo selbst ein gesundes Halbwissen nicht mehr weiterführt. Hier sollte man sich nicht scheuen, den Experten zu fragen. Meist ist der gerne bereit, dem Laien hilfreich zur Seite zu stehen. So haben wir Peter Kieffer, zuständig für die Produktentwicklung und Anwendungstechnik bei den Kann-Baustoffwerken im rheinischen Bendorf-Mülhofen, gefragt, wie denn sach- und fachgerecht Mauern und Böschungsbefestigungen gebaut werden. Wir haben einige überraschende Informationen bekommen.
© Eckermeier, Manfred
Rundherum sicher - Zäune und andere Absicherungen
Zäune dienten nicht nur zur optischen Abgrenzung der Grundstücke, sondern hatten ursprünglich ganz praktische Zwecke. So sperrten Holzzäune wilde Tiere aber auch Nachbars Kühe und Schweine aus, und so manche dunkle Gestalt wurde am Betreten des Grundstückes gehindert. War der Zaun in Ordnung, brauchte man sein Obst und Gemüse nicht mit Hasen und Rehen zu teilen.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.