Inhalt

Schlagwortsuche: "Brennholz"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Silke Kluth
Brennholz - mal dekorativ
Wer mit einem Holzofen als Heizung über den Winter kommen möchte, braucht eine Menge Scheite. Da der Raum­meter (Ster) umso teuer wird, je trockener er ist, rechnet sich diese Art der Wärmeerzeugung nur, wenn man selbst lagert. ­Machen Sie aus der Notwendigkeit eine Attraktion!
© Partner
Sicher abgesägt
Wer beim Kettensägen sicher, sorgsam und rasch vorgehen will, muss einige Regeln in puncto Sicherheit beachten. Denn gerade Ketten sägen, ob elektrisch oder per Verbrennermotor betrieben, entwickeln ein beachtliches Gefahrenpotential bei falscher und leichtsinniger Anwendung. Daher gibt es ganz klare Vorgaben für den Umgang mit diesen Geräten.
© Stihl
So macht man sein Heizholz selbst
Wer sein Heizholz selbst zurichtet, spart Geld und trainiert seinen Körper. Gutes Werkzeug erleichtert dem "Selbstwerber" – so der Begriff aus der Forstwirtschaft – die Arbeit.
Über Kaminöfen, Holz und das Drum
Die Heizkosten fressen uns so langsam auf. Lag der Preis für einen Liter Heizöl im Jahr 2006 in der Spitze noch bei 66 Cent, haben wir in diesem Jahr in manchen Regionen bereits 98 Cent erreicht. Der entsprechende Gaspreis liegt bei mittlerweile 80 Cent/Liter Öläquivalent ohne dass ein Ende der Preisspirale in Sicht ist. 25 Prozent Steigerung im Jahr könnten wohl so langsam die Regel werden. Ein Horrorszenario. Denn dann müssten wir in zehn Jahren bereits 9 Euro für den Liter Öl hinlegen. Da gilt es nun ganz schnell Alternativen zu finden.
© Black & Decker
Elektrokettensägen: Leise und leistungsfähig
Elektrokettensägen bieten Freizeitgärtnern eine Reihe von Vorteilen: Sie sind erheblich leiser als benzinbetriebene Geräte, der Motor ist wartungsfrei, sie sind einfacher zu bedienen und umweltschonender, denn: Abgase entstehen nicht.
© Eckermeier, Manfred
FuG-Motorsägen-Test
Wir haben drei Sägen für den regelmäßigen – nicht professionellen Einsatz – für Sie getestet. Alle zeigten hervorragende Sägequalitäten und eine sehr gute technische Ausstattung. Entscheidend für die richtige Wahl ist nach unserer Meinung die räumliche Nähe zu einem guten Fachhändler. Denn nichts ist schlimmer, als im Notfall kilometerweit fahren zu müssen. Vor allem, wenn samstagnachmittags mitten im Wald der Motor doch einmal schlapp macht.
© Eckermeier, Manfred
Guter Rat vom Experten
Der häufigste Fehler beim Umgang mit der Motorsäge ist, dass sich der Anwender nicht die Bedienungsanleitung seines Gerätes durchliest. Die landet meist direkt in der Ecke. Aber auch Startschwierigkeiten durch Fehlbedienung beim Kalt- und Warmstart führen beständig zu Problemen im Umgang mit der Motorsäge. Bernd Schumacher, Motorist und Stihl-Fachhändler in Eitorf an der Sieg, gibt Familienheim und Garten Antworten auf die Fragen der Nutzer.
© Eckermeier, Manfred
Sicher Sägen
Eine Verletzung mit einer Ketten- oder Motorsäge ist in der Regel sehr schmerzhaft und gefährlich. Durch Abrutschen ist es schnell passiert, dass sich eine Motorsäge regelrecht in den Körper hineinfrisst und tiefe Wunden hinterlässt. Um dies zu vermeiden, ist es unerlässlich, immer äußerste Vorsicht walten zu lassen. Das richtige Wissen darum vermitteln in Deutschland die Forstämter.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.