Inhalt

Schlagwortsuche: "Birnengitterrost"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Breidbach, Martin
Probleme durch Nadelgehölze
Liebe Verbands-Mitglieder, in Familienheim und Garten (12/06) wurden Ihnen in einem Artikel Nadelbäume für größere Gartenflächen vorgestellt. Den Verlag erreichten daraufhin Anfragen von Mitgliedern, sich auch mit der Problematik dieser leider viel zu häufig gepflanzten Pflanzengruppe zu befassen.
© Neumann, Siegfried
Aktueller Pflanzenschutz ein Buch mit sieben Siegeln?
Sorgen Vorstände durch Vorträge und Infos für Grundwissen zum Pflanzenschutz? Bei Vorträgen in Siedlervereinen, individuellen Gesprächen über den Gartenzaun, im Dialog mit Ratsuchenden am Telefon oder Freie Presse – Infomobil "Ratgeber-Garten", höre ich oft: "Wir verzichten in unserem Garten auf die chemische Keule!".
Wo ist der Birnengitterrost geblieben?
Unter einer Epidemie versteht man eine Krankheit, die zeitlich begrenzt gehäuft auftritt. Solche Erscheinungen kennen wir aus der Geschichte und vielleicht auch aus dem eigenen Leben. Beim Birnengitterrost scheint so etwas ähnliches vorzuliegen.
© May
Birnen im Garten!
Ganz so problemlos wie Äpfel sind diese Früchte in unseren Gärten nicht zu kultivieren. Die Gründe sind folgende:
  1. Der Wärmeanspruch ist höher.
  2. Die Blütezeit liegt gegenüber der Apfelkultur so früh, dass sie in die Spätfrostperiode fällt.
  3. Die Aufbewahrungsmöglichkeiten von Lagersorten sind unter normalen Haushaltsbedingungen leider nicht so gut wie bei Äpfeln.
  4. In bezug auf Krankheiten (z. B. Schorf, Gitterrost, Feuerbrand) und Schädlinge liegen Birnen auch nicht günstiger.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.