Inhalt

Schlagwortsuche: "Beetrose"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.
© Verband Wohneigentum e. V./Balster
Rosen im Frühjahr richtig schneiden!
Rosen benötigen regelmäßige Pflege. Der Schnitt nimmt dabei eine wichtige Stellung ein. Durch einen richtigen Schnitt können die Pflanzen besser "abtrocknen", sind unempfindlicher gegen Pilzkrankheiten und bilden schönere Blüten aus. Die Pflanzen werden zur Bildung neuer Triebe aus der Basis angeregt und verjüngen sich damit sehr gut.
© Opitz, Wolfgang
Beetrosen - die Harten für den Garten
Es war vor 2.600 Jahre als die Rose von der griechischen Dichterin Sappho als Königin der Blumen gepriesen wurde. Diese Auszeichnung hat die stachelige Schöne bei vielen Pflanzenfreunden zu recht bis in die jetzige Zeit beibehalten. Sie wird heute mehr denn je in vielfacher Hinsicht von keiner anderen Pflanze übertroffen. Dies ist auf die seit etwa 150 Jahren mit zunehmender Intensität betriebene Sortenzüchtung zurückzuführen.
© Opitz, Wolfgang
Rosen, die lange blühen
Wenn wir heute einen Rosenkatalog durchblättern, dann stoßen wir überwiegend auf öfterblühende Rosensorten. Dies gilt vor allem für Beetrosen, aber auch für Strauch- und Kletterrosen. Demgegenüber blühen unsere heimischen Wildrosen, wie die bekannte Hecken- oder Hundsrose (Rosa canina) nur einmal jährlich im Mai/Juni. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts waren bei uns auch öfterblühende Rosen kaum bekannt.
© Opitz, Wolfgang
Mit niedrigen Sträuchern gestalten
Eine Faustregel bei der Gartengestaltung lautet: Wir pflanzen die höher werdenden Bäume und Sträucher in den Hintergrund und davor die Niedrigeren. Vor Fenstern, an der Terrasse, an der Haustür, im Vor- und Heidegarten werden ebenfalls vorzugsweise niedrig bleibende Gehölze platziert.
© Balster
Der Frühjahrsschnitt der Rosen
Viele Siedlerinnen und Siedler freuen sich kurz vor Frühlingsbeginn auf die kommende Gartensaison. Besonders wichtig ist jetzt der Schnitt der Gehölze. Vom Frost geschädigte, kranke und schwache Triebe werden dabei entfernt.



Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.