Inhalt

Schlagwortsuche: "Artenvielfalt"


Ihre Schlagwortsuche war erfolgreich! Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste aller Artikel mit dem gewählten Schlagwort.

© Meine Ernte
Einfach gärtnern: Ideen für Einsteiger
Groß kann jeder. Trecker an, raus aufs Feld und los geht’s. Früher waren Siedlergärten zwar nicht so ausgedehnt, dass der Traktor angespannt werden musste, aber tausend Quadratmeter Grundstücke auch nicht die Ausnahme. Doch je mehr der Grund und Boden aufgeteilt wurde, desto kleiner wurden die Flächen, die für Obst und Gemüse zur Verfügung standen. Und schließlich verlor man auch in jüngeren Generationen die Gartenarbeit aus dem Blick. Garten soll nicht nur nutzen, sondern auch Freude und Entspannung bereiten. Und auch in fortgeschrittenem Alter noch Spaß machen.
© Verband Wohneigentum e. V.
Rettet den Vorgarten!
In Deutschlands Gärten macht sich der Kies breit. Ob man das nun schön findet oder nicht, spielt keine Rolle. Tatsache ist: Diese Entwicklung ist eine ökologische Katastrophe. Gartenberater Philippe Dahlmann berichtet von einer neuen ­Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Natur in unsere Vorgärten zurückzubringen.
© Verband Wohneigentum / Görlitz
Praxistipps für kleine Gärten
Die Zeiten großer Gärten sind, zumindest im städtischen Bereich, vorbei – Nachverdichtung lautet das Stichwort. Hohe Grundstückspreise lassen den Traum vom großen Grundstück platzen, was übrig bleibt sind oft nur kleine Flächen rund ums Haus.
© Häberli Fruchtpflanzen AG
Von Züchtern und Resistenzen
Wer Stachelbeeren, Äpfel oder andere Obstarten pflanzen möchte, hört oder liest immer wieder, er solle auf resistente Sorten achten. Das hat gute Gründe.
© Breidbach, Martin
Gartenplanung 2015
Mit den kalten Tagen enden so langsam die Aktivitäten im Garten. Zeit, um sich Gedanken zur Gartenplanung für das nächste Jahr zu machen.
© Görlitz, Sven
Artenvielfalt im Garten
Gärtnern, spielen, feiern, Natur erleben, Ideen verwirklichen, Obst und Gemüse ernten, entspannen und genießen - all das und vieles mehr bietet der eigene Garten. Doch nicht nur das, für viele Tier- und Pflanzenarten stellen Hausgärten einen unersetzlichen Lebensraum dar. Vorausgesetzt der Garten wird entsprechend vielfältig gestaltet.
© Ratschinski, Ilja
Wildkrautbekämpfung im Hausgarten
Wenn Wildpflanzen in menschliches Hoheitsgebiet vordringen und zur falschen Zeit am falschen Ort wachsen, werden sie zu Unkraut. Sind Wildpflanzen erst einmal als Unkraut eingestuft, werden diese Pflanzen auf vielfältige Weise bekämpft. Sie werden vergiftet, verätzt, verbrannt, gehackt oder schlicht herausgerissen. Da Pflanzen allgemein als schmerzunempfindlich gelten, ist ein schlechtes Gewissen nicht verbreitet, und für einen engagierten Gärtner ist es ganz normal, diese Pflanzen regelmäßig zu bekämpfen – schließlich konkurrieren die Unkräuter mit unseren wertvollen Kulturpflanzen um Wasser, Nährstoffe, Licht und Lebensraum.
© Winkhoff
Nist- und Winterquartiere für Insekten
Auch kleine Wesen haben Bedürfnisse. So gönnen sich äußerst nützliche Insekten gerne mal eine Ruhepause und einige von ihnen, z. B. Falterwespen, Schwebfliegen, Wildbienen, Hummeln, Ohrenkneifer und Wegwespen, verbringen den Winter lieber in einer "festen Behausung".




Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.