Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Wühlfried > 02/20: Unsere Tiere - Der Maulwurf
← vorheriger Beitrag03/20: Wissen & rätseln
nächster Beitrag → 01/20: Wissen, rätseln, spielen

Unsere Tiere − Der Maulwurf

Februar 2020 Wer hat ihn schon einmal gesehen – Finger hoch! Ups, keiner? Kein Wunder, der Maulwurf lebt ja auch unter der Erde. Was wir sehen können, sind seine Erdhügel. Und das ist gut so! Denn der Maulwurf hilft, Schädlinge zu vertilgen und Mäuse zu vertreiben. Er ist ihr natürlicher Feind.


Lachender Maulwurf
© PantherMedia/Santia6
Lachender Maulwurf
Wühlfried vom Untergrund
© Lentner/FuG
Wühlfried vom Untergrund

Aus diesem Grund ist der Maulwurf jetzt zum „Tier des Jahres 2020“ von der Deutschen Wildtier Stiftung ernannt worden.

nach obenWie sieht es unter dem Hügel aus?

Der Erdhügel selbst sieht wie ein Vulkan aus, da in der Mitte ein Auswurfsloch ist. Wenn der Buddler seinen letzten Erdaushub nach draußen befördert, entsteht dieses Loch in der Mitte.

Der Maulwurf benötigt die Belüftung durch das Luftloch, damit er ausreichend Sauerstoff hat. Unter dem Hügel beginnt das Maulwurfsreich. Ein riesiges Tunnelsystem erstreckt sich unterirdisch, an dem mehrere Maulwurfgenerationen arbeiten. Das Gebiet kann bis zu 5.000 Quadratmeter groß sein.

nach obenDas ist Besonders!

Das Eimersche Organ zeichnet den Maulwurf aus. Es befindet sich an seiner Nase und ist sehr empfindlich. Damit nimmt er Erderschütterungen wahr, mit den Haaren an der Schnauze kann er tasten. Seine zwei vorderen Schaufeln mit je sechs Fingern sind so kräftig, dass er damit unermüdlich buddeln kann.

nach obenSo lebt der Maulwurf

Wie kommt unser Freund ins Bett?
© PantherMedia/Verzhy
Wie kommt unser Freund ins Bett?
Böden, die locker und fruchtbar sind, liebt der Maulwurf. Und überall, wo der Tunnelbauer unterwegs ist, ist der Boden gut durchlüftet und locker. Das ist gut für den Garten und für den Anbau von Gemüse. Auch wenn viele Gartenbesitzer das anders sehen. Weil Maulwürfe unter Naturschutz stehen, ist es verboten sie zu jagen oder gar zu töten.

In den Gängen geht der Maulwurf auf Beutejagd, baut seine Schlafplätze und Plätze für den Nachwuchs und legt Vorratskammern an. Auf seinem Speiseplan stehen Regenwürmer, Insekten und ihre Larven, Schnecken und Mäuse. Für Salat, Möhren oder Kartoffeln hat er nichts übrig, er ist kein Vegetarier. Da der Maulwurf ein Einzelgänger ist und seine Ruhe haben möchte, vertreibt er Wühlmäuse und andere Tiere aus seinen Gängen. Kommt es mal zum Kampf, etwa mit einem anderen Buddler und er muss ans Tageslicht, lauern seine natürliche Feinde auf ihn: Eulen, Greifvögel und Füchse.

nach obenFamilie Maulwurf

Vier bis fünf Junge gibt es einmal im Jahr, meist zwischen März und April. Mutter Maulwurf kümmert sich vier Wochen um sie. Sie werden im gemütlichen Maulwurfnest gesäugt und wenn sie groß genug sind, suchen sie ihr eigenes Revier.

nach obenÜbrigens:

Unser Wühlfried begleitet uns auf der Kinderseite schon seit vielen Jahren. Denn – wir finden Maulwürfe super!

nach obenSteckbrief

Lateinischer Name: Talpa europaea
Alter: Bis 3 Jahre
Gewicht: 40 – 90 g
Größe: Bis zu 13 cm lang

  • Sein Fell ist sehr dicht mit 200 schwarzen Haaren pro Quadratmillimeter
  • Keine Ohrmuscheln, aber sehr gutes Gehör und Geruchssinn
  • Viele Tasthaare an Schnauze und Schwanz zur Orientierung im Bau
  • Lange Nase mit „Eimerschem Organ“
  • Große Hände, die als Schaufeln dienen
  • 12 Finger: Pro Hand hat er einen Daumen mehr, der beim Schaufeln hilft.

← vorheriger Beitrag03/20: Wissen & rätseln
nächster Beitrag → 01/20: Wissen, rätseln, spielen
Wachsamer Blick: das Reh
Wühlfried
03/20: Wissen & rätseln
Gerade in Städten finden Eichhörnchen nicht genug Nahrung. Auch Vogelfutter fressen die kleinen Nager. Am besten kauft man fertige Mischungen im Tierfachgeschäft.
Wühlfried
01/19: Gartentiere im Winter
Europäischer brauner Hase
Wühlfried
04/20: Wissen und Rätseln

Schlagworte dieser Seite:

Maulwurf, Tier des Jahres 2020, Tiere, Wühlfried vom Untergrund

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de