Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Wühlfried > 12/10: Plätzchenduft im ganzen Haus
← vorheriger Beitrag01/11: Fang das Monster
nächster Beitrag → 11/10: Igel im Winter

Plätzchenduft im ganzen Haus

Hmmm, lecker. Bevor ich in meinen Bau krabbele und den Baum mit Wurmplätzchen schmücke wünsche ich euch ein ganz wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches 2011. Bis zum nächsten Jahr! Wühlfried vom Untergrund
© Familienheim und Garten, Lentner
Hmmm, lecker. Bevor ich in meinen Bau krabbele und den Baum mit Wurmplätzchen schmücke wünsche ich euch ein ganz wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches 2011. Bis zum nächsten Jahr!
Wühlfried vom Untergrund

Dezember 2010 Weihnachtszeit ist Backzeit. Und dabei sind die einfachsten Rezepte meist auch die leckersten. Wir haben ein paar Plätzchen zusammengestellt, die nicht nur toll schmecken, sondern sich auch sehr hübsch verzieren lassen.


Haselnuss-Kügelchen
© Rama
Haselnuss-Kügelchen

nach obenHaselnuss-Kügelchen

Zubereitungszeit inkl. Backzeit:
etwa 40 Minuten, plus Kühlzeit von mind. 1 Stunde

Zutaten:
(für ca. 40 Stück)

Für den Teig: 125 g Puderzucker
175 g Mehl
125 g Margarine (z. B. Rama)
1 Ei
100 g gemahlene Haselnüsse
1 EL Zitronensaft
40 Papier Pralinenkapseln (ca. 26 mm Durchmesser)

Zum Verzieren: Zuckerguss aus 1 EL Wasser und 4 EL Puderzucker.
Haselnusskerne, Schoko-Linsen, Zuckerschrift und Schoko-Rosinen
Zubereitung:
  • Puderzucker und Mehl sieben, mit allen übrigen Teigzutaten verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Aus dem Teig kleine Kugeln formen und in Papier-Pralinenkapseln legen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C) ca. 20 Minuten backen.
  • Haselnuss-Kügelchen auskühlen und mit Zuckerguss und Haselnusskernen, Schoko-Linsen, Zuckerschrift oder Schoko-Rosinen verzieren.

Tipp:
Wer mag kann die Kügelchen gefüllt mit den Zutaten für die Verzierung backen.

Keks-Präsent

Plätzchen sind nicht nur toll zum selber essen. Eingepackt in eine selbstverzierte Schachtel eignen sie sich auch ganz prima als Geschenk.

Weihnachtsplätzchen
© Sanella
Weihnachtsplätzchen

nach obenEinfache Weihnachtsplätzchen

Zubereitungszeit inkl. Backzeit:
etwa 1 Stunde, plus Kühlzeit von 1 Stunde

Zutaten:
(für ca. 35 Plätzchen)
400 g Mehl
150 g gemahlene Haselnüsse
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Ahornsirup
1 Eigelb
250 g kalte gewürfelte Margarine (z. B. Sanella)
Ausstechförmchen
Zubereitung:
  • Mehl, Haselnüsse, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Ahornsirup, Eigelb und Sanella dazugeben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem Teig verkneten. Teig in Klarsichtfolie verpackt für ca. 1 Stunde kalt stellen.
  • Teig auf einer gut bemehlten Fläche ca. ½ cm dick ausrollen. Mit den Förmchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 12 Minuten backen.

Zum Knabbern schön

Wenn du in den Teig mit einem Zahnstocher ein Loch stichst und das Hölzchen mitbackst, kannst du das fertige Plätzchen später auf ein Geschenkband ziehen. Ein schöner Baumschmuck! Besonders gut eignet sich Lebkuchen dafür.

nach obenBuch-Tipp

Buch-Tipp: Kinder-Weihnachtsbäckerei
© Hölker Verlag
Buch-Tipp: Kinder-Weihnachtsbäckerei
Du kannst gar nicht genug Plätzchen backen? Dann haben wir einen Lese-Tipp für dich: das Backbuch Kinder-Weihnachtsbäckerei. Das ist randvoll mit kinderleichten, kunterbunten Rezepten.

Monika Römer
Kinder-Weihnachtsbäckerei
64 Seiten, gebunden
Preis: 9,95 Euro
ISBN: 978-3-88117-816-7
Hölker Verlag, Münster

Erhältlich im Buchhandel oder bei Amazon.de.

← vorheriger Beitrag01/11: Fang das Monster
nächster Beitrag → 11/10: Igel im Winter
Wühlfried in der Backstube – das gibt eine Kleckerei! Aber ich freue mich schon auf die Gesichter meiner Freunde, wenn ich sie mit selbstgemachten Leckereien überrasche. Das ist viel besser als ein gekauftes Geschenk. Das hat ja jeder. Dir wünsche ich ein wunderschönes, friedliches Weihnachtfest. Wir sehen uns im nächsten Jahr! Bis dann, Wühlfried vom Untergrund
12/11: Leckere Weihnachtsgeschenke aus der Küche
Also die Schokoladenküsse sind sicher der Renner auf Mamas Kaffeetisch! Ein Tipp noch: Zum Backen sollte die Butter fast immer weich sein, dann lässt sie sich besser schlagen. Und auch Eier sind besser zimmerwarm als eiskalt. Am besten einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Viel Spaß beim Ausprobieren! Wühlfried vom Untergrund
09/13: Lecker Essen - selbst gekocht!
Rahm-Kekse
Köstliches zum Fest

Schlagworte dieser Seite:

Backen, Buch-Tipp, Kekse, Rezept, Weihnachten, Wühlfried vom Untergrund

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de