Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Wühlfried > Hallo Freunde im Januar 2004
← vorheriger BeitragHallo Freunde im Februar 2004
nächster Beitrag → Hallo Freunde im Dezember 2003

Könige aus dem Morgenland

Januar 2004 Das Stern- oder Dreikönigssingen zählt zu den ältesten katholischen Bräuchen. Dieser Brauch führt auf das Matthäus Evangelium in der Bibel zurück. Demnach kamen drei Könige aus dem Morgenland, geführt von einem Stern, zur Krippe mit dem Jesuskind. Als Zeichen der Verehrung schenkten sie ihm Gold, Myrrhe und Weihrauch.


Zur Erinnerung an dieses Ereignis ziehen jedes Jahr in den Tagen nach Weihnachten, Mädchen und Jungen als Könige und Sternsinger verkleidet von Haus zu Haus. Bis zum Dreikönigstag verkünden sie singend Christi Geburt und schreiben mit geweihter Kreide C+M+B auf die Haustür. Diese lateinische Abkürzung bedeutet Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus). Und nicht wie oft angenommen die Namen der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar.

Die ersten Sternsinger waren vermutlich Schüler im Hochmittelalter, etwa 14. Jahrhundert. Sie baten im Winter an den Bischofsitzen und Klöstern um Spenden für sich und ihre Mitschüler. Um 1955 ließen der Bund der Deutschen Katholischen Jugend und das Päpstliche Missionswerk diesen Brauch neu aufleben. Mit dem gesammelten Geld werden Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa gefördert. Ganz egal welche Hautfarbe, Herkunft oder Religion sie haben.

nach obenBedeutung

  • Gold: Gold als Zeichen für Macht.
  • Weihrauch: Ein uraltes Symbol der Gottesverehrung.
  • Myrrhe: Myrrhe ist eine Tinktur aus dem Harz des Myrrhenstrauches. Es wird als Medizin eingesetzt.



nach obenDas erste Papiertaschentuch

"Hast du mal ein Tempo?" Wer kennt diese Frage nicht, wenn bei kaltem Wetter die hektische Suche nach dem Taschentuch beginnt? Das erste deutsche Papiertaschentuch ist bereits seit Januar 1929 auf dem Markt und feiert das 75. Jubiläum. Das Zellstofftuch mit dem einprägsamen schnellen Namen wurde im Laufe der Zeit zu einem richtigen Kassenschlager. Die praktische Einmalbenutzung ohne Waschen und Bügeln machten das Papiertaschentuch schon nach kurzer Zeit zum riesigen Erfolg.



nach obenFussel im Bauchnabel

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum sich am Bauchnabel immer Kleidungsfusseln festsetzen? Nach Untersuchungen sammeln sich die Fusseln im Nabel, weil am Bauch alle feinen Härchen zum Nabel hin wachsen. Die Kleidungsflusen können problemlos an den Härchen entlanggleiten und bleiben dann im Bauchnabel hängen. Die meisten Flusen sind blau, weil diese Farbe am häufigsten getragen wird.
Deike


nach obenWarum gibt es am Nordpol keine Pinguine?

…vielleicht, weil die Eisbären alle aufgefressen haben? Sicher nicht!

Pinguine und Eisbären begegnen sich in der freien Natur gar nicht, da Eisbären in der Arktis und Pinguine in der Antarktis, also am Südpol, leben. Warum sie nur dort zu finden sind, kann nur vermutet werden. So sollen Pinguine vor rund 100 Millionen Jahren sich aus flugfähigen Vögeln entwickelt haben, die es ausschließlich auf der Südhalbkugel gegeben hat. Einige Arten leben auch in den Küstengebieten Südamerikas und Südafrikas.
Deike


nach obenNeues Musical "Der kleine Eisbär"

Nach der Verfilmung fürs Kino kommt "Der kleine Eisbär" von Hans de Beer nun auch als Musical zu uns. Wird der kleine Eisbär, der allein auf einer Scholle im ewigen Eis treibt, zu seinen Freunden zurückfinden?

Ein rührender Spaß für die ganze Familie – wetten, dass Eisbär Lars auch auf der Bühne nicht nur Kinderherzen schmelzen lässt?

← vorheriger BeitragHallo Freunde im Februar 2004
nächster Beitrag → Hallo Freunde im Dezember 2003

Schlagworte dieser Seite:

Dreikönigssingen, Musical, Pinguine, Sternsingen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de