Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Gartengedanken: Blumenzwiebeln
nächster Beitrag → Gartengedanken: Baumpflege

Gartengedanken: Blumenzwiebeln

Tulpenbeet
© Ackermann, Axel
Tulpenbeet

März 2002 Im Monat März nimmt das Tageslicht ständig zu. Der Frühling hält nicht nur kalendarisch (20. März) seinen Einzug. Die Zeit der im Herbst eingelegten Zwiebeln ist gekommen. Nach Krokussen, Schneeglöckchen und Winterlingen schieben nun Tulpen und Narzissen ihre Knospen aus dem Erdreich. Betrachten wir die Frühlingsboten doch einmal von der gestalterischen Seite.


nach obenZwiebeln und Stauden

Tulpenbeet vor dem Haus
© Ackermann, Axel
Tulpenbeet vor dem Haus
Sie passen bestens zusammen. Die meisten Blumenzwiebeln verhalten sich wie Stauden. Sie treiben Blätter, Blüten und ziehen sich zeitlich unterschiedlich wieder ins Erdreich zurück. Gerade in den Blütemonaten März bis Mai blühen erst wenige Stauden, aber dann alle Blumenzwiebeln. So z. B. Narzissen mit Frauenmantel (Alchimella mollis) oder Narzissen mit Immergrün (Vinca minor).

nach obenZwiebeln und Steingärten

Stauden in Steingärten sind lichthungrig und reagieren negativ auf Lichtmangel. Hier ist die Auswahl an Blumenzwiebeln auf Arten beschränkt, die geringe Blattmassen und ein feines Blatt aufweisen. So z. B. Botanische Krokusse, Alpenveilchen, schmalblättrige Tulpen und kleinwüchsige Narzissenformen.

nach obenZwiebeln in Scherrasenflächen

Tulpenbeet hinter dem Haus
© Ackermann, Axel
Tulpenbeet hinter dem Haus
Bei Rasenflächen neigen wir manchmal zum Perfektionismus. Blumenzwiebeln haben dort keinen Platz, wo die Mähfristen nicht eingehalten werden. Legt man Wert darauf, dass Blumenzwiebeln wie z. B. im Frühjahr Schneeglöckchen, Krokusse, kleine Narzissen und im Herbst blühende Krokusse und der Stern von Bethlehem (Ornithogalum umbellatum) blühen sollen, muss das Mähverhalten bzw. der Zeitrahmen lange hinausgezögert werden.

nach obenBlumenzwiebeln unter Bäumen

Große Bäume sind im Hausgarten gestalterische Gerüststangen. Allerdings können viele Pflanzen darunter nicht überleben. Trockenheit und wenig Licht setzen Grenzen. Hier können Blumenzwiebeln, wie z. B. Blaustern (Scilla) und Schneestolz (Chionodoxa) gestalterische Akzente setzen.

nach obenGedanken zu Kulturfehlern und den leidigen Gegenspielern wie Pilzbefall und Schädlingen

Eine Düngung sollte wohl überlegt sein, da in den Zwiebeln viele Nahrungsreserven vorhanden sind. Stauende Nässe, verursacht durch Bodenverdichtung, trotz Bodenlockerung mit Handschaufel und Zwiebelstecker führen zu frühzeitigem Pilzbefall. Gesteinsmehle und Holzasche mindern die Gefahr des tödlichen Pilzbefalles. Die Liste der Fressfeinde wie Mäuse, Kaninchen, Wühlmäuse und Nacktschnecken ist leider sehr lang und bedarf der Bekämpfung mit mechanischen Hilfsmitteln.

Nun wird manch ein Gartenfreund die Biertulpe der Pflanzung von Tulpen im Hausgarten vorziehen. Schäden sind aber auch hier möglich.

So bleibt mir zum Gedankenschluss die Bauernregel:
So viel Nebel im März,
so viele Fröste im Mai,
so viel Gewitter im Sommer.

Ihr Bundesgartenfachberater
Axel Ackermann

nächster Beitrag → Gartengedanken: Baumpflege
Bild 1: Ideal für Schalen und Töpfe! Romantik pur vermittelt ‘Peach Cobbler’.
Blumenzwiebel-Neuheiten 2019
Wilde Krokusse im Husumer Schlossgarten.
Wenn Blumenzwiebeln wild werden
Farbkleckse

Schlagworte dieser Seite:

Alpenveilchen, Blaustern, Blumenzwiebel, Düngung, Frauenmantel, Gartengedanken, Immergrün, Kro­kus, Narzisse, Pilzerkrankung, Schneeglöckchen, Schneestolz, Stern von Bethlehem, Tulpe

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de