Inhalt

Pflanzen des Jahres 2002

Februar 2002  




nach obenWacholder

Wacholderbeeren
© Dagner
Wacholderbeeren
Der Wacholder (Juniperus communis) wurde zum Baum des Jahres 2002 erkoren. Das immergrüne Nadelgehölz, meist als Strauch, manchmal auch als bis 12 m hoher Baum, ist auf der ganzen nördlichen Halbkugel der Erde beheimatet. Es ist ziemlich anspruchslos, kommt mit wenig Feuchtigkeit aus und verträgt tiefe Minusgrade. Der sonnenliebende Wacholder bevorzugt Heideflächen und Trockenrasen, ist jedoch in Deutschland selten geworden.

Die aromatisch duftenden Zweige wurden früher zum Räuchern von Fleisch verwendet, die blauschwarzen Beerenzapfen verfeinern Wildgerichte und Sauerkraut oder werden zu Branntwein verarbeitet.

nach obenHainveilchen

Hainveilchen
© Dagner
Hainveilchen
Der Name der Blume des Jahres 2002 ist Hainveilchen (Viola riviniana) und gehört zu einer ganzen Reihe geruchloser, wildwachsender Veilchenarten wie Hunds-, Wolfs- oder Waldveilchen. Das Hainveilchen ist in lichten Wäldern, Magerrasen und Heiden mit kalkarmen Böden anzutreffen. Aus einer Rosette wachsen langgestielte, herzförmige Blätter. Die beblätterten Blütenstengel tragen im Mai, Juni hellviolette Blüten mit einem helleren Sporn. Später entwickeln, reifen und öffnen sich die dreikantigen Samenkapseln. Hainveilchen erreichen je nach Standort eine Höhe zwischen 5 und 20 cm.

nach obenOrangefuchsiger Raukopf

Orangefuchsiger Raukopf
© Dagner
Orangefuchsiger Raukopf
Orangefuchsiger Raukopf, so lautet der Name des Pilzes 2002. Der Giftpilz ist ein Bewohner des Laubwaldes der tieferen Lagen und der Mittelgebirge. Die goldgelbe Farbe des längsgefaserten Stieles steht im Kontrast zum fuchsigen Orange der Hutoberhaut. Die zimtfarbenen Lamellen sind breit und stehen ziemlich weit auseinander. In den Monaten August bis Oktober erscheinen die etwa 6 bis 10 cm hohen und 5 bis 8 cm weiten Pilze mit dem typischen Hutbuckel als Merkmal.

Schlagworte dieser Seite

Hainveilchen, Orangefuchsiger Raukopf, Pflanze des Jahres, Wacholder
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.