Inhalt

Spargelkonsum und -herkunft in Deutschland

November 2001  


"Fast frischer" Spargel zu Weihnachten? Heute kein Problem. Nur stammt er nicht aus Deutschland. Weltweite Handelsbeziehungen machen’s möglich. 90 Mio. Kilogramm (= Ø rd. 1,1 kg/Person; ohne die eigenerzeugten Mengen in Gärten) dieses "königlichen Gemüses" passierten im Jahr 2000 unsere Märkte. Gut die Hälfte des Angebots (56 %) wuchs hierzulande auf 11.500 Hektar heran (1995 noch 40 %), den anderen Teil bildeten Importe, insbesondere aus Griechenland, Spanien, den Niederlanden, Frankreich und einigen anderen Ländern (GuF v. 27.4.2001).

1999 lag nach Angaben der Zentralen Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) der durchschnittliche Haushaltsverbrauch bei 2,18 kg.

Schlagworte dieser Seite

Spargel
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.