Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Obst > Allgemein > Archiv (2002 - 2005) > Wann ist das Kernobst pflückreif?
nächster Beitrag → Schrotschusskrankheit kurzhalten!

Wann ist das Kernobst pflückreif?

September 2001 Neben der Pflückreife, also dem Zeitpunkt an dem die Früchte vom Baum genommen werden müssen, ist auch der optimale Reifetermin zu berücksichtigen. Er ist erreicht, wenn das Obst seinen höchsten Genusswert erzielt hat. Nur bei Frühsorten fallen Pflück- und Genussreife zusammen.


Spätsorten, wie 'Boskoop', 'Elstar', 'Cox', 'Jonagold' und viele andere, benötigen mehrere Monate Lagerzeit, um genussfähig zu werden. Diese Lagersorten sollen in den anschließenden Ausführungen näher betrachtet werden. Wird der richtige Pflücktermin bei ihnen nicht wahrgenommen, kann später kein optimaler Genusswert erwartet werden.

nach obenBestimmung der Reifestufe

In der obstbaulichen Praxis werden verschiedene Methoden angewandt, die hier kurz angesprochen werden sollen.

  • Je reifer die Frucht, desto weicher ist das Fruchtfleisch. Die Fruchtfleischfestigkeit wird mit einem Messgerät, dem sogenannten Penetrometer, festgestellt.
  • Außerdem wird der Stärkeabbauwert ermittelt, indem eine Fruchtscheibe in eine Jodlösung gegeben wird. Das Messergebnis wird mit einer Skala verglichen. Stärke färbt sich blau.
  • Je reifer die Frucht (Umbildung der Stärke in Zucker), um so heller werden die Fruchtpartien. Ein weiteres Testmerkmal für die Reifestufe ist der Vergleich der Fruchtgrundfarbe mit Farbtafeln; in Instituten wird mit Farbmessgeräten gearbeitet.

nach obenErntetermin

Zeigen die Früchte eine für die Sorte typische Ausfärbung und löst sich die Frucht bei leichter Drehbewegung, ist die Pflückreife erreicht.
© May
Zeigen die Früchte eine für die Sorte typische Ausfärbung und löst sich die Frucht bei leichter Drehbewegung, ist die Pflückreife erreicht.
Im Volksmund lautet eine alte Regel: Löst sich die Frucht bei leichter Drehbewegung vom Fruchttrieb, ist die Pflückreife erreicht.

Ein weiteres Verfahren für die Pflückreifebestimmung sind Ermittlungen von Reaktometerwert, Fruchtfleischfestigkeit und Stärkeabbau. Vor allem beim Apfel dient der mit einem optischen Gerät gemessene Zuckergehalt (= Refraktometerwert) der Geschmacksbestimmung. Die Fruchtfleischfestigkeit, die mit zunehmender Reife abnimmt und sich zwischen 7 und 10 kg/cm2 bewegt, weist auf den günstigsten Erntetermin hin. Der die Reife anzeigende Stärkeabbau wird, wie oben erwähnt, durch den Jodstärketest erfasst. Die einzelnen Sorten unterliegen einem voneinander abweichenden Stärkeabbau, wie in vielen Versuchen festgestellt wurde.

Die drei vorgestellten Messgrößen Festigkeit, Refraktometerwert und Stärkeabbau gehen in eine Formel ein, die als Ergebnis den F/RS-Wert ausweist und wie folgt errechnet wird:

Festigkeit : (Refraktometerwert × Stärkewert) = F/RS-Wert

Zum besseren Verständnis im Anschluss einige F/RS-Werte für bekannte Apfelsorten:

SorteFruchtfleischfestigkeit
(kg/cm2)
Refraktometerwert
(% lösl. Trockensupstanz)
Stärkeabbauwert
(1–10)
F/RS-Wert
'Elstar'91220,38
'Cox Orange'911.540,20
'Boskop'91250,15

Auch im Erwerbsobstbau wird nach dem geschilderten Verfahren gearbeitet. Wer seine Obstbäume in der Nähe von obstbaulichen Versuchsanstalten oder Obstbaubetrieben angesiedelt hat, kann die optimalen Pflücktermine für seine Sorten dort erfahren.

nächster Beitrag → Schrotschusskrankheit kurzhalten!
Obstpflücker von Gardena
Alles Gute kommt von oben
Wann sind Äpfel pflückreif?
Das Attribut „golden“ für den Oktober rührt wohl von der Herbstfärbung heimischer Laubbäume und dem Licht der Herbstsonne her.
Grüne Tipps im Oktober

Schlagworte dieser Seite:

Genussreife, Kernobst, Pflückreife

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de