Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Den Gartenboden verbessern
← vorheriger BeitragGartenräume neu gestalten
nächster Beitrag → Schotterwüsten? Nein danke!

Den Gartenboden verbessern

Februar 2021 Der Zustand des Gartenbodens muss von Zeit zu Zeit optimiert werden. Wie Sie das umsetzen können, erklärt unser Gartenberater Philippe Dahlmann.


Wichtiger Nützling - der Regenwurm
© Verband Wohneigentum NRW e. V.
Wichtiger Nützling - der Regenwurm
Zunächst einmal müssen Sie wissen, was für einen Boden Sie im Garten haben. Dabei hilft eine Bodenprobe mittels R1-Bodenanalyse. Mit dieser erfahren Sie die wichtigsten Infos rund um Bodenart, ph-Wert und Humusgehalt, sie erhalten eine Düngeempfehlung und Hinweise zur Bodenanpassung.

Die Analyse finden Sie hier.

Mit dem Analyseergebnis erfahren Sie, wie Ihr Boden beschaffen ist. Hierzu unsere Empfehlungen:

nach obenBodenart verbessern

Bei schweren, tonigen Böden können Sie z. B. Sand aufbringen und diesen mit der Grabegabel in die obersten etwa 20 cm einarbeiten. Bei leichten sandigen Böden empfiehlt sich das Einarbeiten von Bentonit (Tonmineral). In der Regel ist eine einmalige Anpassung des Bodens mit Sand oder Bentonit ausreichend.

Folgende Eigenschaften werden verbessert:
  • Wasser- und Nährstoffhaltefähigkeit
  • Luft- und Wasserhaushalt
  • Erwärmung
  • Bearbeitung
  • Durchwurzelung

nach obenHumusgehalt verbessern

Oft muss auch der Humusgehalt verbessert werden. Das erreichen Sie mit organischen Materialien, wie Kompost oder Rindenhumus. Verteilen Sie diesen gleichmäßig auf der Fläche und arbeiten Sie ihn zusammen mit dem mineralischen Material ein.

Organische Substanzen sollten Sie regelmäßig zuführen, damit Sie den Humusgehalt erhalten.

Das erreichen Sie durch Aufbringen oder Belassen von Mulchmaterialien, Gründüngung, organische Düngung und eine reduzierte Bodenbearbeitung.

Die wichtigsten Wirkungen von Humus:
  • langsam fließende Nährstoffquelle für die Pflanzen,
  • Nahrung für das Bodenleben,
  • Pufferwirkung für Wasser und Dünger.
  • Bodenstruktur wird verbessert. Bei lehmigen und tonigen Böden verbessert sich der Luft- und Wasserhaushalt.
  • Bei Sandböden wird die Wasserhaltefähigkeit verbessert.
  • Humus färbt den Boden dunkel, dadurch erwärmt er besser.

nach obenBodenleben fördern

Vor allem Regenwürmer sorgen für eine gute Durchmischung des Bodens. Im Darm des Regenwurms kommt es zu einer Vermischung und Verklebung der mineralischen und organischen Bestandteile. Dadurch entstehen hochwertige Ton-Humus-Komplexe. Diese sind wichtig für eine gute Krümelbildung der Gartenböden. Der Boden kann Wasser- und Nährstoffe besser halten, indem er diese wie ein Schwamm aufsaugt. Ton- und Humusteilchen sind zudem „Andockstationen“ für Nährstoffe. So können zu hohe oder zu niedrige Nährstoffkonzentrationen ausgeglichen bzw. abgefangen werden.

nach obenpH-Wert beachten

Der pH-Wert des Bodens gibt an, ob ein Boden sauer, neutral oder alkalisch reagiert. Die Verfügbarkeit der Nährstoffe hängt besonders vom pH-Wert ab. Die optimalen pH-Werte liegen bei leichten Böden zwischen 5 und 6, bei schweren Böden zwischen 6 und 7. Einen zu niedrigen pH-Wert können Sie durch die Zugabe von Kalk erhöhen. Zu hohe pH-Werte sind meist schwieriger zu korrigieren. Möglich ist das
  • mit sauren Ausgangsmaterialien, wie Nadelstreu und gehäckseltem Eichenlaub,
  • mit Kompost, der aus sauren Ausgangsmaterialien erstellt wurde,
  • mit dem Verwenden von physiologisch sauer wirkenden Düngern.

Viel Spaß im Garten!

Mehr Infos und Gartenberatung im Netz:
www.gartenberatung.de

← vorheriger BeitragGartenräume neu gestalten
nächster Beitrag → Schotterwüsten? Nein danke!
Gundelrebe
Pflanzen
Unsere Gartenexperten sind gefragt!
Pflanzen
Kulturlandschaft Lüneburger Heide
Hier wird schwerer Marschboden mit einer Sandauflage "leichter" gemacht und in seine Eigenschaften verbessert.
Pflanzen
Dies und das vom Gemüsegartenboden

Schlagworte dieser Seite:

Analyse, Boden, Erwärmung, Gartenberater, Humus, Nährstoffhaltefähigkeit, Wasserhaushalt, gartenberatung.de, pH-Bodentest

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2021

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de