Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Gartenberatung.de: Unsere Gartenexperten sind gefragt!

Gartenberatung.de: Unsere Gartenexperten sind gefragt!

September 2019 Sie fragen – unsere Experten antworten!


Unsere Gartenberater

Sven Görlitz
© Jane Viola Löczi
Sven Görlitz
Hans-Willi Heitzer
© Hans-Willi Heitzer
Hans-Willi Heitzer
Roswitha Koch
© Privat
Roswitha Koch

nach obenSinnvolle Fassadenbegrünung

Welche Pflanzen eignen sich am besten, um auch Mauerschäden vorzubeugen und trotzdem grün und eventuell blütenreich für Insekten zu sein?

Sie fragen nach Kletterpflanzen, die keine Mauerschäden verursachen. Dazu ist zu sagen, dass a) nur Selbstklimmer (Efeu, Kletterhortensie, Zierwein, Kletterspindel) ohne Rankhilfe an einer vertikalen Wand wachsen können und b) Mauerschäden durch Pflanzen nur verschlimmert, aber nicht verursacht werden. Eine intakte Wand, egal ob Klinkermauerwerk oder Putz, kann von Kletterpflanzen nicht angegriffen werden. Die können mit ihren Wurzeln nur in feinste Risse eindringen und durch Dickenwachstum ihrer Wurzeln das Bauwerk beschädigen.

Wenn Sie für ein Rankgerüst sorgen, das aus Spannseilen, Holz- oder Metallgitter besteht, gibt es weitaus mehr Pflanzenarten, die Sie dort wachsen lassen können. Dazu zählen auch viele Blüher wie z. B. Rosen, Clematis, Geißblatt, Blauregen, Winterjasmin, Pfeiffenwinde, Trompetenwinde oder Klettergurke. Die genannten sind allesamt mehrjährig. Darüber hinaus gibt es einige einjährige Ranker, die ebenfalls dort wachsen und den ganzen Sommer über blühen und so eine Nahrungsquelle für Insekten darstellen. Man kann auch Selbstklimmer mit anderen Rankern kombinieren.
R. K.

nach obenBlätter kräuseln sich

An meinem Pflaumenbaum kräuseln sich kurz nach dem Austrieb die Blätter, meist an den Astspitzen. Sie werden auch relativ schnell welk.

Ich habe einige Spritzmittel ausprobiert, aber jedes Jahr taucht das Problem neu auf. Festgestellt habe ich, dass Ameisen in das Blattwerk krabbeln. Haben Sie Tipps für mich?


Die gekräuselten Blätter kommen von der Kleinen Pflaumenblattlaus. Die Eier überwintern in den Rindenritzen. Ende Februar bis Anfang März, zur Zeit des Knospenschwellens, vermehren sich die Läuse schlagartig. Zu dieser Zeit sollten Sie eine Austriebs-Spritzung mit parrafinhaltigen Mitteln vornehmen. Diese Mittel enthalten keine Insektizide und sind somit unschädlich gegenüber Nützlingen.

Die Spritzung sollten Sie mehrmals wiederholen. So verhindern Sie einen massenhaften Befall zu Beginn der Saison. Zudem können Sie dem Baum mit einem kalibetonten Dünger helfen. Kali stärkt die Zellwände, so wird der Baum gegen die Schädlinge vital.
H. H.

nach obenSandameisen

sind vor einigen Jahren bei uns eingezogen, auf der Südseite, zwischen den Verbund-Steinen werden Sandhäufchen aufgeschichtet. Sind sie an einer Stelle vertrieben, finden sie eine neue. Die Bekämpfung müsste umweltfreundlich sein. Danke!

Sandameisen fühlen sich an trockenen, warmen Plätzen wohl. Da die Verbundsteine in Sand liegen, wird es immer wieder zu dieser Problematik kommen. Dauerhaft Abhilfe könnte man hier nur mit einem recht großen Aufwand schaffen: Den Belag entfernen und statt Sand Splitt als Unterbau verwenden. Dieser ist den Ameisen zu groß, um Nester darin zu bauen.

Ansonsten können Sie versuchen, die Ameisen umzusiedeln: Füllen Sie dazu einen gut mit Wasser durchdrängten Blumentopf mit zerknülltem Zeitungspapier und geben Sie etwas Zucker/Honig dazu. Stellen Sie den Blumentopf umgedreht auf die Pflasterfugen. Wenn die Ameisen den Blumentopf als neuen Bau angenommen haben, können Sie diese an anderer Stelle wieder aussetzen.

Eine weitere umweltfreundliche (allerdings für die Ameisen nicht so tolle) Methode ist das Bekämpfen im Terrassenbereich mit kochendem Wasser.
S. G.

Gundelrebe
Unsere Gartenexperten sind gefragt!
Akkugartenschere EasyPrune von Bosch im Test
Schnitt mit Spaß
Teich mit natürlichem Filterbecken.
Regenwasser für den Gartenteich

Schlagworte dieser Seite:

Fassadenbegrünung, Gartenberater, Pflaumenbaum, Sandameisen, kräuseln

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de