Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Allgemein > Insekten brauchen Blumen
← vorheriger BeitragNeues von der Pflanzenmesse
nächster Beitrag → Eine Kiste voll Heimat

Insekten brauchen Blumen

Oktober 2018 Hummeln lieben Klee und Salbei, Nachtfalter mögen Phlox und Seifenkraut – blütenbesuchende Insekten sind vom zeitigen Frühjahr bis zum späten Herbst aktiv. Und wir können sie unterstützen. Tipps von Staudengärtnerin Svenja Schwedtke.


Insekten brauchen Blumen
© PantherMedia/frank11
Insekten brauchen Blumen
Wer Insekten fördern möchte, sollte zulassen, dass es im Garten auch mal unordentlich sein darf. Vielleicht mähen Sie mal ein Stück vom Rasen nicht und lassen eine Wiese entstehen. Dort können Schmetterlinge ihre Eier ablegen. Auch Brennnesseln sind für viele Schmetterlingsraupen wichtig und Klee ist beste Hummelnahrung.

Wir sollten uns auch frei machen von dem Zwang, dass alles „heimisch“ sein muss – Tiere lernen. Z. B. lernen Vögel, dass Kastanienminiermotten gut schmecken.

nach obenKonkrete Hilfe für Insekten

  • Blüten, Blüten, Blüten: Schon ein einziges Beet hilft.
  • Vielfalt: Pflanzen Sie eine Mischung aus unterschied­lichen Regionen der Welt ­(Wiese, Wald, ­Gebirge, ­Steppe). Das fördert Diversität.
  • Den Jahreslauf bedenken: Wählen Sie Pflanzen so, dass die Saison verlängert und Blühlücken gefüllt werden. ­Planen Sie z. B. sehr frühe Blumenzwiebeln oder Schneeheide, aber auch späte Blüher wie Herbstzeitlose ein.
  • Bepflanze Kiesbeete: Gern am Haus gelegen, exponiert, trocken, finden die Pflanzen tief unten Nährstoffe. Stauden schaffen Struktur, in den Nischen und Trockenflächen können ­Insekten nisten und überwintern.
  • Unterschlupf bieten: Steinhaufen, Totholz, Reisig- und Laubhaufen bieten Schutz. Schneiden Sie verblühte ­Stängel erst im Frühling ab.
  • Wasser: ist wichtig! Z. T. für die Larven, auf jeden Fall aber zum Trinken.
  • Beobachten: Lernen Sie, welche Insekten welche Pflanzen bevorzugen. Das macht Spaß!

nach obenZwiebeln für Insekten

Auch jetzt im Herbst können wir etwas tun, um Insekten in unseren Gärten zu fördern: mit dem Pflanzen von Zwiebelblumen fürs Frühjahr.

Tipp
Die Staudengärtnerei Bornhöved bietet ein Paket mit jeweils 10 Zwiebeln der folgenden Frühblüher an: Schneeglöckchen, Winterlinge, 3 verschiedene Wildkrokus, Frühlingsanemonen, frühe Narzissen, Wildtulpen, Blausternchen, Lerchensporn, Traubenhyazinthe, Hasenglöckchen, und für die spätere Blüte Zierlauch, Allium 'Purple Sensation' und Allium sphaerocephalon.

Mit Pflanzanleitung. Preis: 39,90 Euro zzgl. Versandkosten
Infos: zierlauch.de


← vorheriger BeitragNeues von der Pflanzenmesse
nächster Beitrag → Eine Kiste voll Heimat
Mama Blaumeise bekommt was vom Nachwuchs zu hören. Vogelbecken nicht zu nah am Boden aufstellen!
Poolparty! Vögel und Insekten brauchen bei Hitze Wasser
Entwicklung der Kastanienminiermotte und mögliche Gegenmaßnahmen
Schutz vor der Kastanienminiermotte
Mit dem Charme Alter Rosen: ‘The Generous Gardener’.
Bienen-Rosen

Schlagworte dieser Seite:

Blumen, Insekten, Kastanienminiermotte, Unterschlupf

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de