Inhalt

Vogelscheuchen – viel Fantasie, wenig Erfolg

Vogelscheuchen können zwar lustig-abschreckend aussehen…
© Titze
Vogelscheuchen können zwar lustig-abschreckend aussehen…

Dezember 2000 Schon in einem Gemüsebuch von 1857 wurden sie wegen ihrer nur kurzen Abschreckwirkung so gut wie totgesagt. Aber wir finden sie immer noch auf Feldern oder in Gärten, die "Strohpuppen" oder "Krauthexen".


… aber Netze sind in ihrer Wirkung wesentlich zuverlässiger.
© Titze
… aber Netze sind in ihrer Wirkung wesentlich zuverlässiger.
Sie sollen Vögel abwehren, die an Aussaaten und gepflanztem Gemüse Fraßschäden verursachen. Doch diese "Schreckgespenster" halten die Gefiederten heute nicht länger fern als 1857. Spätestens nach ein, zwei Tagen haben sich die Vögel an sie gewöhnt.

Blinkspiegel oder klappernde Dosen, knatternde Metallfolien, Federspiele, Greifvogelattrappen, aufgehängte Plastikdrachen, farbige Ballons, rotierende Farbtafeln u. a. werden als wirksamerer Ersatz empfohlen. Doch erfahrungsgemäß folgt auch ihrer "Installation" prompt der Gewöhnungseffekt.

Im Resultat nicht so schnell zu übertreffen sind dagegen Abdeckmaterialien in Form von Folien, Vliesen, besonders aber Plastik-Vogelschutznetzen.

Das alles hinderte die Veranstalter des "Festival der Sinne" auf einem Gut in Schleswig-Holstein indes nicht daran, Pfingsten 2000 zu einem Wettbewerb der besten Vogelscheuchen aufzurufen. Vom "kauzigen Professor" über ein Brautpaar bis hin zum "Scheucher" mit Fahrrad (= 1. Preis) reichte die Palette der rd. 90 Exponate.

Doch auch das rege Interesse Tausender Besucher macht aus einer Krauthexe kein Instrument effektiver Schadvogelabwehr. Sie bleibt allenfalls Garten-Staffage mit nostalgischem Hintergrund.

nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Vogelscheuche
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.