Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gemüse > Hochbeet-Ideen
← vorheriger BeitragWinterklar im Gemüsegarten
nächster Beitrag → Sellerie - die würzige Familie

Hochbeet-Ideen

© fotoknips/123rf.com

November 2016 Seit einigen Jahren erweisen sich Hochbeete als wahre Senkrechtstarter. Ob im Garten, auf Balkon oder Terrasse – für die Pflanzen im Kasten können sich viele begeistern. Das liegt zum einen am Trend zum Urban Gardening, dem Gärtnern in der Stadt. Zum anderen an der neuen Lust auf die eigene Ernte. Und gestalten lässt sich damit obendrein!


Wer an Hochbeete denkt, hat meist den Anbau von Kräutern und Gemüsen vor Augen. Verständlich. Hierbei hat man eben über die Saison am meisten zu tun. Der Kasten ermöglicht Pflanz- und Pflegearbeiten ganz bequem im Stehen. Außerdem kann man Wühlmäusen, Schnecken und anderen unerwünschten Mitessern eine lange Nase machen: Für sie ist es schwer bis unmöglich, an die zarten Leckerbissen heranzukommen.Trotzdem: Immer mehr Hobbygärtner entdecken, dass Hochbeete viel mehr Potenzial haben, als die rückenschonende und angenehm übersichtliche Produktion von Lebensmitteln.





nach obenDas Hochbeet als Gartenelement

Ziegelstein-Verkleidung mit Platz für Schneckenfeinde wie Erdkröten.
© Cora Müller/123rf.com
Ziegelstein-Verkleidung mit Platz für Schneckenfeinde wie Erdkröten.
Mit ihren mehr oder weniger großen Ausmaßen wirken Hochbeete wie eine Art Möbelstück. Üblicherweise kommen sie als Vierecke. Dabei sind Varianten, wie T- oder L-Formen oder sogar Rundungen möglich. Hochbeete können grüne Räume begrenzen, als Sichtschutz dienen, Blickfänge abgeben und einen Garten gliedern. Sommerblumen gedeihen darin ebenso wie Stauden, Gräser und niedrige Gehölze. In solchen Fällen spielt natürlich die Optik des Kastens eine größere Rolle. Hierfür haben Sie die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Materialien. Der Handel bietet neben Modellen aus Holz inzwischen solche aus Kunststoff, Metall und Gabionen (Metallkörbe) an. Im Eigenbau sind Hochbeetbegrenzungen aus Trockenmauern oder Weidengeflecht möglich. Oder Sie verkleiden ein weniger dekoratives Element mit Backstein­ziegeln, Farbe, Schilf- oder Reisigmatten.

Lärchenholz-Hochbeet mit Frühbeetaufsatz von Beckmann
© Beckmenn KG
Lärchenholz-Hochbeet mit Frühbeetaufsatz von Beckmann
Ein Klassiker im modernen Gewand: Das Lärchenholz-Hochbeet verbindet natürlichen Werkstoff mit gefälliger Optik. Das kräftige, unbehandelte und widerstandsfähige Lärchenholz ist umweltfreundlich und lange haltbar. Die Hochbeet-Höhe von 82 cm ermöglicht ergonomisches, aufrechtes Arbeiten. Der Aufbau erfolgt im Nut-und-Feder-Prinzip und ist leicht zu bewältigen. Als Zubehör für zeitige Ernten bietet sich ein Frühbeetaufsatz an. Länge 200 cm, Breite: 91 cm, Höhe: 82 cm. (www.beckmann-kg.de) (Bild rechts)

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Modelle und Materialien ist, wie leicht die Hochbeete wieder auseinanderzunehmen sind. Wird die klassische Gemüsebeetfüllung aus Zweigen, Häckselgut, Herbstlaub, Rasensoden und so weiter gewählt, sackt die Erde durch den Verrottungsprozess im Inneren mit der Zeit immer weiter in sich zusammen. Nach drei bis fünf Jahren ist eine neue Befüllung fällig. Dienen die Hochbeete eher als Gestaltungselement mit Zierpflanzen, füllen Sie besser zu zwei Dritteln eine Spezialerde für Trog- und Dauerbepflanzung als Unterbau ein und bedecken diesen mit 30 bis 40 Zentimeter Hochbeeterde. Die oberste Schicht brauchen Sie dann bei Bedarf nur wieder zu ergänzen.

nach obenGärtnern auf Pflaster, Beton und Asphalt

Ein Blumenhochbeet schmückt die Pflasterfläche neben der Pergola.
© Savoieleysse/Fotolia.com
Ein Blumenhochbeet schmückt die Pflasterfläche neben der Pergola.
Kubio-Pflanzkästen peppen graue Ecken auf.
© Gartenfrosch.com
Kubio-Pflanzkästen peppen graue Ecken auf. (www.gartenfrosch.com)
Die Städter haben es vorgemacht: Hochbeete ermöglichen das Gärtnern auf versiegelten Flächen. Innenhöfe, große Terrassen und Garageneinfahrten werden auf diese Weise ein bisschen grüner und somit lebensfreundlicher. Das Gleiche gilt für schlechte Böden, worauf nur wenig wächst. Oder für die Kultur von säureliebenden Arten wie Rhododendron und Heidelbeeren, wenn der eigene Boden kalkreich ist. Bedenken Sie allerdings: Überschüssiges Wasser muss ungehindert ablaufen können. Sonst haben Sie bald ein Sumpfbeet.

nach obenSonderform für Liebhaber: das Tischbeet

Ein Tischbeet, hier mit Duftpflanzen für Rollstuhlfahrende, kann botanischen Sammlungen oder Ähnlichem dienen.
© Colling Architektur/Wikipedia
Ein Tischbeet, hier mit Duftpflanzen für Rollstuhlfahrende, kann botanischen Sammlungen oder Ähnlichem dienen.
Für botanische Besonderheiten richten sich manche leidenschaftlichen Gärtner auch schon mal ein Tischbeet ein. Dort können sie die Bedingungen schaffen, die für ihre Sammlungen optimal sind. So entstehen Steingärten, Moore und andere Miniaturlandschaften. Für die Erdschicht ist dann eine Höhe von zehn bis dreißig Zentimeter ausreichend. Sie lassen sich als Tisch mit Beinen gestalten oder mit einem Sockel in der Mitte. Mit entsprechend Platz unterhalb des Tischrandes ist es sogar möglich, im Sitzen zu arbeiten.

nach obenHochbeete für Balkon und Terrasse

Für Topfgärtner bieten sich Mini-Varianten der Hochbeete an. Sehr praktisch für eine Kräuterbar!

Im Grunde genommen handelt es sich bei diesen handlichen Modellen um etwas geräumigere Blumenkästen, die bequem im Stehen bepflanzt und beerntet werden können. Für Balkon und Terrasse darf es allerdings gerne etwas hübscher sein. Der Platz ist schließlich begrenzt.

Balkon- und Terrassen-Hochbeet Nostalgie von Beckmann
© Beckmenn KG
Balkon- und Terrassen-Hochbeet Nostalgie von Beckmann
Schlicht und edel aus verzinktem Stahl mit schablonenartiger Gemüsedeko kommt das Hochbeet ­"Nostalgie" daher (www.beckmann-kg.de). Auf einer Fläche von 100 cm x 40 cm lässt sich durchaus einiges ernten.

© Urban Garden Trolley
Als Servierwagen kann der fröhliche Hochbeet­trolley aus Metall zur Selbstbedienung an den Tisch gerollt werden (www.graefin-von-zeppelin.de, 70 cm breit, 35 cm tief).

Hochbeet GreenBox von Wagner System
© Wagner Systems
Hochbeet GreenBox von Wagner System
Die Greenbox auf Rollen (www.wagner-webshop.com, in drei Größen) hat es in sich: Oben gedeihen Pflanzen, unten gibt's Stauraum. Wer Lust hat, streicht das naturbelassene Holz in seiner Lieblingsfarbe.

← vorheriger BeitragWinterklar im Gemüsegarten
nächster Beitrag → Sellerie - die würzige Familie
Beim Apfel wird zwischen Pflück- und Genussreife unterschieden.
Reif für die Ernte?
Praxistipps für kleine Gärten
Gemüse und Kräuter für das Grillfest
Gemüse für den Grill

Schlagworte dieser Seite:

Garageneinfahrt, Gartenelement, Gemüse, Gemüsebeetfüllung, Hochbeet, Kräuter, Sumpfbeet, Tischbeet

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de