Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Der Garten als Freiraum

Der Garten als Freiraum

September 2015 Der Trend vom Freiluftgartenzimmer ist schon seit einiger Zeit bekannt. Heute lebt man gern im Freien, und das so viel wie möglich.


In wärmeren, beispielsweise arabischen Regionen wird der private Freiraum traditionell sehr aufwendig gestaltet. Die ehemaligen Wüstenvölker gestalteten ihre Paradiesgärten ähnlich den heutigen "Geniessergärten". Wichtige Elemente beider Gartentypen sind ein guter Sichtschutz, ein Schattenspender als Schutz vor der intensiven Sonne und Wasser z.B. in Form eines Springbrunnens als Quell des Lebens.

© Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V./Heitzer

Essen, Kochen , Duschen − all das möchten wir heute uneingeschränkt im Garten tun, ohne dass der natürliche Charme des Gartens leidet. Es kommt daher auf eine harmonische Integration der Austattungselemente an.

nach obenLounge

Ein Kernstück des Freiluftwohnzimmers ist die Lounge. Je nach Wertigkeit und Geldbeutel kann man sie luxuriös oder als Recyclingprojekt gestalten.

Ein wetterfester, aus Stein oder Holz gebauter Gartenpavillon, mit einer Polstersitzecke kann eine besondere Rolle im Garten übernehmen. Passend zum Gartenstil, ob klassisch modern oder verspielt, ausgestattet mit einer stilvollen Beleuchtung ist er ein stiller Rückzugsort, nicht nur an lauen Hochsommerabenden.

Ein schattenspendender Pavillon im Jardin Majorelle, Marrakesch.
© Sabrina Werner
Ein schattenspendender Pavillon im Jardin Majorelle, Marrakesch.
Die wunderbare Stimmung in einem schattenspendenden Pavillon im Jardin Majorelle, Marrakesch ist beispielhaft für die Einzigartigkeit eines Gartenpavillons. Der Garten befindet sich in Marrakesch. Er ist tolles Beispiel für einen arabischen Garten. Bekannt wurde er durch das Majorelle- Blau, ein besonderes Kobaltblau welches der Erbauer, Jaques Majorelle, ein französischer Maler als Anstrich für viele Bauwerke und Accessoires nutzte.

nach obenTerrassenmöbel

Eine Erweiterung im Angebot des klassischen Terrassenmöbiliars sind die Loungemöbel. Die Verwendung von wetterfesten Materialien erlaubt es Möbel für die unterschiedlichsten Gartenstile im Garten zu realisieren. Charakteristisch sind die üppigen Polsterelemente, die förmlich zum entspannen einladen. Eine Senkterrasse lässt die modernen Möbel weniger dominant erscheinen. Toller Nebeneffekt: Man sitzt mit den Sinnesorganen auf Höhe der Staudenbepflanzung und nimmt dadurch den Duft der Pflanzen intensiver wahr.

Lounge aus gebrauchten Baumaterialien.
© Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V./Heitzer
Lounge aus gebrauchten Baumaterialien.

nach obenRecycling

Manchmal sind ja auch die einfachsten Lösungen genau das Richtige. Gebrauchte Baumaterialien passen besonders gut zu Landhausgärten oder urigen mediterranen Gärten. Aus Europaletten lassen sich sehr günstig und leicht Loungemöbel bauen.

Egal ob aufwendig oder provisorisch. Ein lauschiges Plätzchen wertet jeden Garten auf, und bei der Umsetzung Ihrer Bauprojekte stehen Ihnen die Gartenberater des Verbands gerne beratend zur Seite.



Ihr Gartenberater

Orangen-Hähnchen mit Grünkohl-Wildreis-Salat
Genuss
Feines Festmenü
Wer sich ein Komfortbad zulegt, kann aus ihm mit wenig Aufwand ein Pflegebad machen, falls der Pflegefall eintritt.
Haus | Garten | Leben
Badkomfort für alle: Umbau leicht gemacht / Seite 2
LED-Leisten eignen sich für Wasserfälle.
Haus | Garten | Leben
Wasser & Licht im Garten

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de