Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Gartenberatung.de
nächster Beitrag → Sitzplätze im Garten

Gartenberatung.de

Juni 2015 Was tun, wenn die Pflanzen in unseren Gärten kränkeln anstatt üppig zu blühen und zu grünen? Hilfe gibt's bei den Gartenberatern des Verbands Wohneigentum. Sie beantworten alle Fragen, die über die Website gartenberatung.de eingehen − von absterbenden Buchsbäumen bis zu Insektenbefall und grauem Rasen.


nach obenKann durch Solar-Leuchten eine Hecke absterben?

In unserem Garten ist ein Beet mit einer kleinen Buchsbaumhecke eingefasst. Darin stehen drei Solar-Leuchten, die unseren Garten die ganze Nacht hindurch sehr schön ausleuchten. Vor etwa 2 Jahren starben die Buchsbaumpflanzen in der Umgebung der Lampen ab. Wir dachten, dass die Lampen zu heiß werden und steckten sie an andere Stelle, aber mit größerem Abstand zur Hecke, wieder in den Boden. In diesem Jahr sterben trotzdem in Lampennähe wieder Pflanzen ab. Schadet das Licht den Pflanzen?

GB: Es ist ganz sicher nicht das Licht oder die abgestrahlte Wärme, die den Buchsbaum absterben lassen. Überprüfen Sie den Wurzelbereich der absterbenden und abgestorbenen Pflanzen. Sie finden dort mit Sicherheit Engerlinge, die an den Wurzeln fressen. Diese treten deshalb verstärkt in der Nähe der Lampen auf, weil sich Maikäfer oder Gartenlaubkäferweibchen an den Lampen müde fliegen und dann in unmittelbarer Umgebung schnell noch ihre Eier ablegen, bevor sie sterben. Ähnliche Probleme gab es auch schon in der Nähe von Straßenlaternen, die die ganze Nacht brennen.

© Verband Wohneigentum/Treiling

nach obenHilfe, Drosseln reißen unseren Rasen aus!

Seit einigen Tagen beobachten wir in unserem Garten, dass Drosseln den Rasen aufwühlen. An einigen Stellen steht bereits kein einziges Grashälmchen mehr. Was können wir dagegen tun? Verscheuchen lassen sie sich nicht.

GB: Ursache für das emsige Treiben der Drosseln ist ein Befall mit Gartenlaubkäfer- Engerlingen in Ihrem Rasen. Die Drosseln erkennen sehr gut die bereits wurzellosen Rasenflecken und brauchen dann nur noch die lose Grasnarbe zur Seite zu "räumen", um an die schmackhaften Engerlinge zu kommen. Wenn keine Engerlinge mehr da sind, hören die Drosseln auf zu scharren. Gegen diese Engerlinge in Rasenflächen hat sich der Einsatz von "Räuberischen Nematoden" bewährt.

© Verband Wohneigentum/Treiling

nach obenIch möchte meinen Vorgarten gerne pflegeleichter gestalten.

Da dachte ich an ein Unkrautvlies und Rindenmulch. In dem Beet stehen Rosen, ein Buchsbaum, ein winterharter Hibiskus, viele Knollen (Tulpen, Hyazinthen) und einjährige Blumen wie Tagetes und Fuchsschwanz. Muss ich diese Pflanzen bzw. Stauden erst alle ausgraben bevor ich das Vlies lege, und was mache ich mit den Knollen?

GB: Sie sollten auf das Vlies verzichten, das Abmulchen der Fläche reicht völlig aus. So bleiben Sie in der Gestaltung der Fläche flexibel und müssen auf die frühlingsblühenden Zwiebel- und Knollenpflanzen nicht verzichten.

Magnolie
© Verband Wohneigentum/Treiling
Magnolie

nach obenUnsere Magnolie hat ganz ekelige Gebilde an den Zweigen.

Sind das Krebsgeschwulste? Wird die Pflanze eingehen?

GB: Keine Sorge Ihrer Magnolie geht es gut. Wenn zur Zeit der Blüte gutes Insektenflugwetter herrscht, setzt auch eine Magnolie Fruchtstände an (Foto rechts).

nach obenUnser Rasen sieht jedes Mal kurze Zeit nach dem Mähen streifig und grau aus.

Was ist das? Fehlt ihm Dünger oder mähen wir zu tief?

GB: Die Ursache liegt in Ihrem Rasenmäher. Der graue, streifige Rasen ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Sie das Rasenmäher-Messer dringend schleifen lassen müssen. Stumpfe Rasenmäher schneiden das Gras nicht mehr − sie schlagen es ab! Die "ausgefransten" Grashalme bekommen dann ein silbrig-graues Aussehen.

Ihr Johannes Treiling
Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e. V.


nach obenFragen an die Gartenberater?

Haben Sie auch Fragen? Dann nutzen Sie das Kontaktformular auf www.gartenberatung.de

nächster Beitrag → Sitzplätze im Garten
Eine Erdhummel sucht Nektar an der Blüte einer Akelei.
Gartenjahr
Grüne Tipps im Juni
Bild 2
Pflanzen
Lebendiger Vorgarten
Lebensbereiche Felssteppe, trockener Boden Einige Beispielpflanzen: Woll-Ziest, Alpen-Aster, Katzenminze
Pflanzen
Rettet den Vorgarten!

Schlagworte dieser Seite:

Gartenberatung, Hecke, Magnolie, Rasen, Vorgarten

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de