Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Sitzplätze im Garten
← vorheriger BeitragGartenberatung.de
nächster Beitrag → Pflege für den Rasen

Sitzplätze im Garten

Die Hecke im Hintergrund schafft Behaglichkeit, Pergola und Wegebelag harmonieren.
© Heitzer, Hans
Die Hecke im Hintergrund schafft Behaglichkeit, Pergola und Wegebelag harmonieren.

Mai 2015 Während zu Großmutters Zeiten der Garten überwiegend der Selbstversorgung diente, steht heute meist die Erholung im Vordergrund. Der Sitzplatz nimmt hier eine zentrale Rolle ein, die klassische Terrasse stellt dabei häufig das Bindeglied zwischen Haus und Freiraum dar. Daneben erhöhen weitere, im Garten verteilte Sitzplätze, die Aufenthaltsqualität eines Gartens deutlich. Lage, Größe und Gestalt der Gartenplätze hängen von verschiedenen Faktoren ab.


Ob Terrasse oder Veranda, ob Loggia oder Sitzplatz im Gartenhof: Unsere Ansprüche an diese Refugien im Freien sind sehr hoch. Wir möchten dort alles das genießen, was uns im Indoor- Bereich nicht möglich ist. Gestalterisch wirken diese Freiluftzimmer besonders harmonisch, wenn sie in Stil, Material und Farbe starke Bezüge zum Haus aufweisen, daneben aber auch mit Gartenelementen kommunizieren. Sie erfüllen so die Rolle des Bindeglieds zwischen Architektur und Freiraum.

Tipp: Berechnung der Mindestfläche für eine Sitzgruppe: Länge mal Breite des Tischs zzgl. 2 m für Stühle und Spielraum. Ist der zur Verfügung stehende Platz begrenzt, sind Bänke eine gute Alternative zu Stühlen, besonders wenn sie an eine Wand anschließen.

nach obenSitzplatz im Garten

Sitzplatz in Hausnähe: Die Materialwahl orientiert sich an der Architektur des Hauses. Die begrünte Wand schafft Behaglichkeit.
© Heitzer, Hans
Sitzplatz in Hausnähe: Die Materialwahl orientiert sich an der Architektur des Hauses. Die begrünte Wand schafft Behaglichkeit.
Sitzplätze innerhalb des Gartens können sowohl Rückzugsmöglichkeiten als auch Plätze für gesellige Runden sein. Entsprechend sind sie eher zurückhaltend oder als gestalterischer Blickfang konzipiert. Die Lage orientiert sich neben dem Tagessonnenverlauf auch an der Einsichtigkeit des Platzes. Durchbrechen Sie die Sichtachse des Nachbarn, indem Sie einen dekorativen Zierstrauch oder ein graziles Ziergras in Platznähe pflanzen. Sie ersparen sich dadurch die Hecke am Grundstücksrand. Schöner Nebeneffekt: Ihr Garten wirkt großzügiger.

nach obenRegeln

  1. Einfachheit: Die uralte Regel "weniger ist mehr" ist hierbei unentbehrlich. Reduzieren Sie die unterschiedlichen Formen und Materialien in Ihrem Garten. So gewinnt er an Atmosphäre und Einzigartigkeit.
  2. Beachten Sie besondere Sichtbeziehungen (z.B. in Richtung einer besonderen Pflanze oder Gartenstatue).
  3. Der geschützte Rücken: Eine Mauer, Hecke oder ein hohes Gras im Rücken eines Platzes oder einer Sitzbank schafft Behaglichkeit.

Ihr Hans Heitzer

← vorheriger BeitragGartenberatung.de
nächster Beitrag → Pflege für den Rasen
Essgruppe Monaco, Aluminium
Haus | Garten | Leben
Das Glück wohnt draußen / Seite 2
Tischwäsche und Kissen aus farbenfrohen Stoffen
Haus | Garten | Leben
Das Glück wohnt draußen
Mit Fundamentsteinen lassen sich Holzterrassen schnell in Eigenregie realisieren (hier Beton-Steine von Brinkmann System-Beton).
Haus | Garten | Leben
Nachhaltige Holzterrasse ohne Tropenholz / Seite 2

Schlagworte dieser Seite:

Gartenhof, Loggia, Sitzplatz, Terrasse, Veranda

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de