Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Pflege für den Rasen
← vorheriger BeitragSitzplätze im Garten
nächster Beitrag → Gartenschauen 2015

Pflege für den Rasen

© Verband Wohneigentum/Balster

April 2015 Viele Hobbygärtner genießen jetzt entspannte und bereichernde Stunden im frühlingshaften Garten. Die Spuren des Winters werden beseitigt, Pflanzen zurückgeschnitten und Beete neu angelegt. Meistens wird aber die wohl "anspruchsvollste Kulturpflanze" vergessen: Der Rasen!


Einige Tipps für die optimale Rasenpflege im Frühjahr.

nach obenDas richtige Mähen

Leider werden viele Rasenmäher oft nach dem letzten Schnitt im Herbst einfach vergessen und nicht einmal gereinigt. Spätestens jetzt sollten die Messer geschliffen und ein Ölwechsel vorgenommen werden. Das komplette Serviceprogramm − je nach Rasenmäher- Modell − bieten jetzt viele Spezialwerkstätten zu Sonderkonditionen an!

Mit dem Mähen wird dann begonnen, wenn das gleichmäßige Wachstum der Gräser bei ausreichend hohen Bodentemperaturen ab 10 °C beginnt. Durch einen regelmäßigen und häufigen Schnitt, der dann erfolgt, wenn der Zuwachs der Gräser bei etwa 4 cm liegt, bildet sich eine überaus dichte und gesunde Grasnarbe mit gut "bestockten" Rasenwurzeln.

Bild 1: Der perfekte Rasen.
© Verband Wohneigentum/Balster
Bild 1: Der perfekte Rasen.
Viele Rasenflächen werden zu kurz gemäht. Dadurch regenerieren die Gräser schlecht. Die optimale Schnitthöhe sollte immer bei etwa 4 cm liegen! Der Rasenschnitt kann in den meisten Fällen liegen bleiben. Nicht nur bei den häufig im Fachhandel angebotenen teuren "Mulchmähern" ist dieses der Fall, sondern auch bei konventionelle Mähern mit seitlichem Auswurf. Diese ermöglichen ein breites streuen und lockeres auswerfen der kleingehäckselten Rasenreste, die durch das Einwirken von Mikroorganismen des Bodens in wenigen Tagen in pflanzenverfügbare Nährstoffe umgewandelt werden. So erhalten sie einen perfekten Rasen Bild 1.

nach obenVerfilzungen

Bild 2: Vertikutierer
© Verband Wohneigentum/Balster
Bild 2: Vertikutierer
Durch das sogenannte "Vertikutieren" wird im Frühjahr nach dem ersten Schnitt auf möglichst abgetrockneten Flächen die Grasnarbe angeritzt und die Belüftung des Rasens verbessert. Achtung: Vertikutierer Bild 2 nicht zu tief einstellen. Dazu finden sie nähere Informationen im Artikel "Rasenkur ... nach dem Winter".

nach obenOptimale Nährstoffversorgung

Nicht nur Ziersträucher, Stauden, Sommerblumen und Gemüsepflanzen benötigen eine regelmäßige Nährstoffversorgung, auch Rasenflächen müssen gedüngt werden!

Bild 3: Rasendünger
© Verband Wohneigentum/Balster
Bild 3: Rasendünger
Die erste Düngung sollte erfolgen, wenn der Rasen mit gleichmäßigem Wachstum beginnt und gemäht werden muss. Gut geeignet sind Rasendünger Bild 3 mit Sofort- und Langzeitwirkung, die zum Saisonstart und im Frühherbst mit einer Aufwandmenge von etwa 50 Gramm je Quadratmeter (50 g sind etwa eine Hand voll) ausgebracht werden sollten. Sie weisen in der Regel ein Nährstoffverhältnis von N (Stickstoff) : P2O5 (Phosphor) : K2O (Kalium) = 1 : 0,3 : 0,8 auf.

Leider wird oft vergessen, dass die Nährstoffgehalte des Bodens unbedingt berücksichtigt werden und durch eine Bodenanalyse ermittelt werden müssen. Diese wird alle 3 bis 4 Jahre wiederholt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit traumhaft grünen Rasenflächen und schönen Gartenmomenten!

Ihr Thomas Balster

← vorheriger BeitragSitzplätze im Garten
nächster Beitrag → Gartenschauen 2015
Den Streuwagen nicht auf dem Rasen befüllen.
Tipps zur Rasenpflege
Ein Rasen gut gepflegt werden. Wir geben Ihnen einen Fahrplan durch das ganze Jahr.
Fahrplan durch das Gartenjahr: Rasen 1 x 1
Tipps zur Rasenneuanlage

Schlagworte dieser Seite:

Düngen, Mähen, Nährstoff, Rasen, Rasenpflege, Vertikutieren

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de