Inhalt

Spinat überwintert im Frühbeet

Erntefähiger Spinat aus dem kalten Frühbeet im zeitigen Frühjahr.
© Niller
Erntefähiger Spinat aus dem kalten Frühbeet im zeitigen Frühjahr.

September 2000 Ernährungsbewusste Gemüsegärtner ziehen Spinat aus dem eigenen Anbau der Tiefkühlware vor. Eine lang anhaltende Ernte bis in das zeitige Frühjahr bringt die Aussaat im Frühbeet.


Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Wer noch im Spätherbst ernten möchte, sollte die Saat bereits in der ersten Septemberwoche vornehmen, für die Frühjahrsernte am 20. September. Zum Anbau kommen winterharte Sorten wie 'Monnopa', 'Wiremona', 'Vital-R', 'Vitesse', 'Butterfly' u. a. im Reihenabstand von 20 cm. Saattiefe: 2 bis 3 cm.

Der Boden sollte gut bearbeitet sein, keine Verdichtungszonen aufweisen und keinesfalls zu feucht gehalten werden. Da Frühbeetböden meist einen hohen Phosphat- und Kaligehalt aufweisen und sehr nährstoffreich sind, genügen 20 g/m² Kalkammonsalpeter für die gesamte Kulturzeit; gegebenenfalls werden 35 g/m² Nitrophoska perfekt vor der Saat gestreut.

Nicht zu vergessen ist das kräftige Lüften der Fenster, auch an kühlen, trüben und frostfreien Tagen.

vorheriger Beitrag
nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Frühbeet, Spinat
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.