Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Archiv (2002 - 2005) > Ziergarten - Rosen
← vorheriger BeitragZiergarten - Duftpflanzen
nächster Beitrag → Topf- und Kübelpflanzen

Ziergarten − Rosen

Ein falscher Platz macht Rosen krank Praktisch alle wichtigen Rosenkrankheiten werden von weniger zusagendem Standort entscheidend gefördert. Das gilt für den weit verbreiteten Echten Mehltau, für Sternrußtau, Rost und Grauschimmelbefall. (Mai 2001)

Was sich Rosen wünschen Häufig ergibt es sich, dass die eine oder andere bereits etwas ältere Rose nicht mehr so gut blüht und treibt wie anfangs, ohne dass tierische Schädlinge oder Krankheitsbefall festzustellen wären. (März 2001)

Was sich Rosen wünschen Grundsätzlich sagt Rosen unser Klima zu. Das Kleinklima des einzelnen Gartens verdient trotzdem große Beachtung, denn es beeinflusst maßgeblich die Entwicklung und Gesundheit der Pflanzen. Sie sind zweifellos Sonnenkinder. (Februar 2001)

Wildrosen ursprüngliche Schönheit II Die gelbe Rose − die Vielblütige Rose − die Rose zum Gedenken − die Rose für lichten Schatten − die Großfrüchtige Rose. Noch ein paar Namen − Verwendung von Wildrosen − Auch Tier mögen Wildrosen. (November 2000)

Wildrosen − ursprüngliche Schönheit I Rosen begegnen uns im Garten in vielerlei Gestalt. Bei der Fülle der Sorten von Edelrosen, Beetrosen, Kletterrosen und Strauchrosen kommen zweifellos Wildrosen etwas kurz. Nur wenige Gartenbesitzer wissen mit dem Begriff überhaupt etwas anzufangen. Wie könnten sie auch, da sie keine rechte Vorstellung von diesen Rosen haben! (Oktober 2000)

Stauchrosen und Kletterrosen Zierstrauchrosen schneidet man nicht so stark wie Beetrosen sondern lässt sie freier wachsen. Im Frühjahr beschränkt sich der Schnitt auf das Entfernen etwa erfrorener Triebe, wobei man die Pflanzen insgesamt etwas in Form bringt. (September 2000)

Strauchrosen und Kletterrosen Selbstverständlich sind alle Rosen mit ihren holzigen Trieben Sträucher. Was also ist unter dem Sonderbegriff "Strauchrosen" oder "Zierstrauchrosen" zu verstehen? (August 2000)

Die Vielblütigen Auswahl von Stauden, Mit Gräsern Pflanzungen auflockern, Rosen als Bodendecker, Wuchskraft beachten, Forderungen an Bodendeckerrosen (Juli 2000)

Nach den Edlen die Vielblütigen Der Weg der Rose durch die Zeit ist lang und verschlungen. Wir verfolgten das Werden von Edelrosen oder Teehybriden (F+G Mai 2000) und vollziehen nun nach, wie vielblütige Beetrosen entstanden. (Juni 2000)

Königin der Blumen Seit jeher nimmt die Rose in den Herzen der Menschen und ihren Gärten eine bevorzugte Stellung ein, heute wie vor Hunderten von Jahren. Irgend etwas Besonderes umgibt diese Pflanze. Vielleicht ist es die Sehnsucht der Menschen nach dem Vollkommenen. So erträumen sie sich eine Pflanze, die schöner ist als alle anderen. Diesen Traum sahen sie in der Rose verwirklicht. Sie war Kunstwerk und Gleichnis, Dichter besangen sie, Maler malten sie. (Mai 2000)
Rosenrost (Pflanzenschutz)
← vorheriger BeitragZiergarten - Duftpflanzen
nächster Beitrag → Topf- und Kübelpflanzen

Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Dienste

Links

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de