Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Schnelle Hilfe: Gartenberatung.de
nächster Beitrag → Der Naschgarten

Schnelle Hilfe: Gartenberatung.de

Dezember 2012 Das eigentliche Gartenjahr ist zu Ende. Doch auch im Winter werden über die Website gartenberatung.de viele Fragen gestellt und von den Gartenberatern des Verbands Wohneigentum beantwortet – von der richtigen Pflege für Christrosen bis hin zum korrekten Heckenschnitt im Frühjahr.


Lenzrose
© Treiling, Johannes
Lenzrose
Mein Nachbar riet mir, bei blühenden Christrosen, die Blätter abzuschneiden. Ich habe zu diesem Thema nichts gefunden. Können Sie mir sagen ob das richtig ist?
GB: Sie sollten auf keinen Fall die Blätter der Christrosen abschneiden! Zwar würde man die Blüten besser sehen, doch schwächt das Abschneiden der Blätter die Pflanzen.

Viele meiner Äpfel haben jetzt braune Flecken unter der Schale und im Fruchtfleisch. Sind sie falsch gelagert? Was kann ich dagegen tun?
GB: Braune Flecken bei Äpfeln nennt man Stippigkeit. Sie entsteht durch eine zeitweilige Unterversorgung der wachsenden Früchte mit Kalzium, im Verhältnis zu den Stickstoff- und Kalimengen im Boden. Aber auch ein niedriger pH-Wert, stark schwankende Bodenfeuchte und verdichtete Baumkronen fördern diese physiologische Erkrankung. Nicht zuletzt ist auch die Anfälligkeit der Sorte ausschlaggebend. Gegenmaßnahmen wären:
  • Eine Bodenanalyse, gefolgt von einer entsprechend angepassten ausgewogene Düngung. Den pH-Wert richtig einstellen!
  • Tiefgründiges Wässern während Trockenperioden
  • Regelmäßiger, der Wuchsstärke des Baumes angepasster Schnitt
  • Anfällige Sorten sind unter anderem: 'Boskoop', 'Cox Orange', 'Goldparmäne', 'James Grieve', 'Golden Delicious', 'Jonathan', 'Ingrid Marie'

Wir haben eine circa 20 Jahre alte Ligusterhecke. Inzwischen ist sie oben sehr breit, unten kahl und durchsichtig. Wie können wir erreichen, dass sie wieder richtig dicht wird?
GB: Aufgekahlte, durchsichtige Laubholzhecken lassen sich durch "auf Stock setzen" regenerieren. Dabei werden die Pflanzen auf etwa 40 cm Höhe heruntergeschnitten. Trockenes Holz komplett entfernen. Die beste Zeit für diesen Verjüngungsschnitt ist im Januar/Februar. Ab 1. März ist eine solche Maßnahme aus Vogelschutzgründen nicht mehr erlaubt. Ausführliche Informationen zum Schnitt von Hecken finden Sie auch auf der Website gartenberatung.de, unter dem Punkt "Gartengestaltung", Rubrik "Hecken".
Link: www.gartenberatung.de/gartengestaltung/hecken/schnitt_der_formhecken.htm

Forsythien
© Treiling, Johannes
Forsythien
Unsere Forsythien scheinen zu verwildern. Kann man durch Zurückschneiden das Wachstum "edler" Triebe fördern oder müssen wir neue, veredelte Forsythien kaufen?
GB: Sie brauchen keine neuen Pflanzen zu kaufen, denn für die meisten Blütensträucher gilt: Durch einen regelmäßigen, auslichtenden Schnitt der Pflanzen erreicht man die schönsten Blütenzweige. Sollten die Forsythien bereits verwildert sein, können auch sie durch "auf Stock setzen" regeneriert werden. Das bedeutet: altes, dickes Holz so tief wie möglich komplett entfernen und jüngere Triebe in unterschiedlichen Höhen auf 40 bis 60 cm zurückschneiden. Jungtriebe, die aus der Basis der Pflanzen kommen und sich noch nicht verzweigt haben, bleiben unbehandelt stehen. Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der Website gartenberatung.de, unter dem Punkt "Gehölze", Rubrik "Ziersträucher", im Artikel "Ziersträucher schneiden – Wie und Wann".
Link: www.gartenberatung.de/gehoelze/zierstraeucher_schneiden_wie_und_wann.htm

Nisthilfen für Insekten
© Treiling, Johannes
Nisthilfen für Insekten
Ich habe einige Nisthilfen für Insekten aufgehängt. Müssen diese Hartholzscheiben nach Belegung gereinigt werden? Wie lange sind sie verwendbar?
GB: Insekten-Nisthilfen sollten auf keinen Fall gereinigt werden. Sie müssen außerdem auch über Winter am gleichen Ort bleiben. Die Nutzungsdauer kann durchaus bis zu zehn Jahren und mehr betragen. Erst wenn sie nicht mehr von den Insekten "bezogen" werden, muss man sie erneuern.

Ihr Gartenberater Johannes Treiling
Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e. V.

nächster Beitrag → Der Naschgarten
Buchsbaumschere HS-B von Wolf-Garten
Pflege Strauch und Hecke wie dich selbst
Das Tränende Herz (Dicentra spectabilis) wächst in vielen Bauerngärten. Halten Sie bei drohender Kälte schützendes Gartenvlies bereit, damit die frostempfindlichen Blüten dieser Staude nicht den Eisheiligen zum Opfer fallen.
Grüne Tipps im Mai
Bild 5: Die Gelbbindige Furchenbiene ist Wildbiene des Jahres 2018.
Kinderstube gesucht!

Schlagworte dieser Seite:

Christrose, Forsythie, Heckenschnitt, Ligusterhecke, Nisthilfe, Stippigkeit, Verjüngungsschnitt

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de